FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Urheberrecht und Lizenzen

Bei Open-Access-Publikationen werden meist Creative-Commons-Lizenzen verwendet. Diese Lizenzen bestimmen Nutzungsrechte einfach und eindeutig.

Nachnutzende müssen nach deutschem Urheberpersönlichkeitsrecht  dabei die Urheberin oder den Urheber des Werks (z. B. Publikation) nennen. Dieses Gesetz schützt außerdem vor Entstellung des Werkes.

Die verfügbaren CC-Lizenzen:

CC-Lizenzen

Die Bedeutung der einzelnen Lizenzen:

CC BY: Namensnennung

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen und angeben, ob sie das Werk verändert haben, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen, bearbeiten, verbreiten, auch kommerziell nutzen und erweitern.

Diese Lizenz ist die freieste und wird für Open-Access-Publikationen empfohlen, da sie maximale Verbreitung und Nachnutzbarkeit gewährt.

Link zur Lizenz: CC BY 4.0

CC BY-SA: Namensnennung, Weitergabe zu gleichen Bedingungen

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen und angeben, ob sie das Werk verändert haben, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen, bearbeiten, verbreiten, auch kommerziell nutzen und erweitern
  • UND: das (veränderte) Werk muss unter derselben Lizenz weiterverbreitet werden.

Diese Lizenz gilt als Open-Access-konform, da sie die Weiterverbreitung des Werks im Open Access unterstützt.

Link zur Lizenz: CC BY-SA 4.0

CC BY-NC: Namensnennung, nicht kommerziell

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen und angeben, ob sie das Werk verändert haben, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen, bearbeiten, verbreiten und erweitern,
  • ABER: das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Diese Lizenz verhindert allerdings auch die Nutzung der Werke z. B. durch Volkshochschulen bei entgeltlichen Veranstaltungen.

Link zur Lizenz: CC BY-NC 4.0

CC BY-NC-SA: Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe zu gleichen Bedingungen

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen und angeben, ob sie das Werk verändert haben, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen, bearbeiten, verbreiten und erweitern,
  • ABER: das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden
  • UND: das (veränderte) Werk muss unter derselben Lizenz weiterverbreitet werden.

Diese Lizenz verhindert allerdings auch die Nutzung der Werke z. B. durch Volkshochschulen bei entgeltlichen Veranstaltungen.

Link zur Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

CC BY-ND: Namensnennung, keine Bearbeitung

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen, verbreiten, auch kommerziell nutzen,
  • ABER: das Werk darf nicht bearbeitet
  • und nicht erweitert werden.

Diese Lizenz schränkt die Nachnutzbarkeit ein, da andere Werke oft angepasst werden müssen, um sie in eigene Werke einzubinden.

Link zur Lizenz: CC BY-ND 4.0

CC BY-NC-ND: Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung

Nutzende müssen die Urheberin oder den Urheber nennen, dann dürfen sie das Werk:

  • vervielfältigen und verbreiten,
  • ABER: das Werk darf nicht bearbeitet,
  • nicht erweitert und
  • nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Diese Lizenz ist die restriktivste aller CC-Lizenzen und schränkt die Nachnutzbarkeit stark ein.

Link zur Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0

Ausnahme CC-0

 Logo CC-0 wikimedia oder Logo CC-0 oder Logo Public Domain

CC-0-lizenzierte Werke sind gemeinfrei, d.h. Nutzende können diese OHNE die Urheberin oder den Urheber zu nennen:

  • vervielfältigen, bearbeiten, verbreiten, auch kommerziell nutzen und erweitern.

Link zur Lizenz: CC-0

Ausführliche Informationen zu CC-Lizenzen und Urheberrecht

Zum Thema "Creative Commons" bietet die FH Bielefeld regelmäßig einen Workshop an.

FAQ zu den Creative-Commons-Lizenzen beantwortet die Creative-Commons-Organisation.

Informationen zu allgemeinen Rechtsfragen im Open Access finden Sie auf der Informationsplattform Open Access.

Informationen zum  Thema "Urheberrecht und Wissenschaft" wurden beispielsweise von Publisso zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Service dient lediglich dem unverbindlichen Informationszweck und stellt keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne dar.