FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Prof. Dr. phil.

Anna Zika

M.A.
Fachbereich Gestaltung
Lehrgebiet Theorie der Gestaltung
Kontakt
Raum 307
Telefon +49.521.106-7662
Telefax +49.521.106-7690
anna.zika@fh-bielefeld.de
Aufgabenbeschreibung

Seit 2001 Professorin für Theorie der Gestaltung/Kunstwissenschaft

Weitere Funktionen

Vorsitzende des Fachbereichsrats; stellv. Mitglied im Prüfungsausschuss

Weitere Tätigkeiten

Mitglied in der Jury Pixelprojekt_Ruhrgebiet; freie Autorin;
ab September 2017 Mitglied im Kuratorium des Fördervereins Museum Huelsmann

Publikationen

Auswahl
In Vorbereitung: Dahinter steckte ein kluger Kopf. Else Neulaender-Simon, in: Martin Deppner und Michael Hershkowitz (Hg.): The Engagement in Jewish Photography
Mitherausgabe des Katalogs The Fifties (Ausstellung im Museum Huelsmann, Bielefeld) 2016. Darin: Abstraktion, Bläue, Nichts. Tendenzen der Kunst in den 1950er Jahren
Mitherausgabe des Katalogs Viva Victoria (Ausstellung im Museum Huelsmann, Bielefeld) 2015
Es ist kleines Frauchen. Es ist kleines Frauchen. Naturbeherrschung durch „Weiblichkeit“: Blicke ins 19. Jahrhundert  2015
Ein glückliches Paar: Mode und Fotografie, in: Gottfried Jaeger, Enno Kaufhold (Hg.), Die Bielefelder Schule. Fotokunst im Kontext, Kehrer Heidelberg 2014
Bilder der Mode. In: Willemina Hoenderken (Hg.): Modeillustration: Ein Handbuch, Stuttgart Arnoldsche 2013.
Bildkulturen I. Studien zu Repräsentation und Rezeption, Macht und Mode (hg. in Zusammenarbeit mit Till Zettelmeier), VDG Weimar 2011.
Bildkulturen II. Anschauungen. Bildlegenden. Ansätze zur Praktischen Ikonologie (hg. in Zusammenarbeit mit Till Zettelmeier) VDG Weimar 2011.
Styl. Profil einer Modezeitschrift. In: G. M. König / G. Mentges (Hg.): Medien der Mode. Edition Ebersbach 2010
Tod und Verklärung . Mythos RAF im Film . In : Susanne Fasbender, Un..Schärfen des Dokumentarischen (Düsseldorf  2010)
Bild wird Mode. Mode wird Bild. Fotografie und Lifestyle. In: M. Deppner: Fotografie im Kontext performativer Kulturen, Kehrer Verlag 2009.
(Zus. mit Adelheid Rasche) Hg. von: Styl. Das Berliner Modejournal Arnoldsche 2009.
Ist alles eitel? Modejournale zwischen Aufklärung und Zerstreuung. Weimar 2006.
Hg. von: Das bewegte und bewegende Bild. (Darin : Von der Attitüde zur Performance) Weimar 2004.
ParTerre. Zur Kulturgeschichte des gestalteten Bodens. http://www.bib.uni-wuppertal.de/elpub/fb05/diss2001/zika/d050102.pdf
(Diss. Wuppertal 2001)

Curriculum Vitae

Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Literaturgeschichte in Aachen, Magister 1995 mit einer Arbeit über den Wörlitzer Park; 1995/96 Arbeit als Redakteurin und freie Kunsthistorikerin; 1996-2001 wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ästhetik und Kulturvermittlung, Uni Wuppertal, Promotion 2001 mit einer Arbeit zur Kulturgeschichte des gestalteten Bodens, 2002 Konzeption und Organisation 23. Bielefelder Symposion über Fotografie und Medien; 2003 Synergiepreis für Lehr- und Ausstellungsprojekt zum Thema Ästhetik des Essens (zus. mit Prof. Andrea Sunder-Plassmann/Fotografie und Prof. Dr. Annette Nauert/Pflege und Gesundheit). 2004 Vortrag auf dem Bielefelder Symposion Medien, Kult und Eitelkeiten; Ausstellung Input in Essen und Bielefeld, Ausstellung Family, FH-Galerie, Lampingstr.; 2007/08 Ausstellung Wie romantisch (zus. mit Prof. Roman Bezjak) in Halle/Saale, Bratislava und Köln (Forum für Fotografie); 2009 Forschungsprojekt Styl. Profil einer Modezeitschrift in Kooperation mit der Kunstbibliothek Berlin; 2011 und 2012 Begleitung des Workshops von Prof. Roman Bezjak in Rzeszów (Ausstellungen in der Studiogalerie der Bielefelder Kunsthalle und im Kunstgymnasium Rzeszów); 2012 Vortrag über die Fotografin Yva auf dem Bielefelder Symposium The Jewish Engagement in Photography; seit 2012 Mitarbeit im Planungsteam der Modenschau/Herausgabe des Begleitmagazins; 2012 und 2013 Nominierung für den Lehrpreis der FH Bielefeld; 2015 Forschungsprojekt zu Frauenrollen im 19. Jahrhundert; seit 2016 Mitarbeit im Forschungsschwerpunkt „Bilder des Wohnens“ mit dem Teilprojekt „Wohnen um 1930“.

Forschungsgebiete

Neuere und Neueste Kunstgeschichte; Theorie und Geschichte der Mode; Theorie und Geschichte der Fotografie; Theorie und Geschichte der performativen Kulturen (Repräsentation und Aufführungskünste)

Ausstellungen

2016 Zus. mit Prof. Willemina Hoenderken und Prof. Nils Hoff Kuratierung der Ausstellung The Fifties. Rauch und Neuanfang (Museum Huelsmann Bielefeld)
2015 Zus. mit Prof. Willemina Hoenderken und Prof. Nils Hoff Kuratierung der Ausstellung Viva Victoria (Museum Huelsmann Bielefeld)
2007/08 Zus. mit Prof. Roman Bezjak Kuratierung der Ausstellung Wie romantisch in Halle/Saale, Bratislava und Köln (Forum für Fotografie)
2004 Zus. mit Prof. Andrea Sunder-Plassmann und Prof. Dr. Annette Nauerth Kuratierung der Ausstellung Input in Essen und Bielefeld

Prüfungsanforderungen

Bachelorstudiengang:
prüfbare Module lt. Prüfungsordnung Wissenschaftsmodul/Theorie der Gestaltung
Bild- und Sprachwissenschaften
Kunst-und Kulturwissenschaften
Medientheorie
Visuelle Kultur und Kunstwissenschaften

Prüfungsanforderung: Hausarbeit Umfang 15 Seiten mit Inhaltsverzeichnis und alphabetischem Literaturverzeichnis; bitte geheftet/gebunden/geklebt (keine einzelnen Seiten!)
Zitierweise (Beispiel für eine Fußnote/Anmerkung):
Autorenvorname Nachname, Titel des zitierten Werkes, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, Seitenangabe
z.B.: Anna Zika, Ist alles eitel? Zur Kulturgeschichte deutschsprachiger Modejournale zwischen Aufklärung und Zerstreuung 1750-1950, Weimar 2006, S. 129

Bei wiederholter Zitation bitte abkürzen (z.B.): Zika 2006, S. 194

MA-Studiengang
prüfbare Module aus der Gruppe der Theorie-/Wissenschaftsfächer
Prüfungsanforderung: Thesenpapier zur Präsentation nach Absprache oder Kapitel/Exkurs der Thesis (Gesamtumfang Thesis 60 Seiten)
Zitierweise s.o.