FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Foto von Cornelia Muth
Prof. Dr. phil. habil.

Cornelia Muth

Lehrgebiet Erziehungswissenschaft, insb. historische Erziehungsmodelle, Schul- und Freizeitpädagogik, Geschichte der Philosophie
Kontakt
Raum B 221
Telefon +49.521.106-7801
Telefax +49.521.106-7898
cornelia.muth@fh-bielefeld.de
Lehrveranstaltungen
  • Das Verstehen der Anderheit des/der Anderen: Hermeneutik als Forschungs- und Interventionsweg
    Mehr
  • Dialogische Pädagogik als gesellschaftliche Utopie
    Mehr
  • Ethik aus psychoanalytischer Sicht
    Mehr
  • Innovative Praxisansätze zur seelischen Persönlichkeitsbildung
    Mehr
  • Praxisentwicklungsforschung als methodisches Transformations-Verfahren im Gesundheits- und Bildungsbereich
    Mehr
  • Pädagogische Reflexionen zur professionellen Beziehungsgestaltung
    Mehr
  • Zum unmittelbaren Wahrnehmen und Erkennen von Angst bei Kontaktaufnahme und professionellem Dialog. Teil 1
    Mehr
Publikationen

Monographien:

Muth, Cornelia: Doubrawa, E (Hrsg.) (2015): Das Zwischen!? Eine dialog-phänomenologische Perspektive. Norderstedt: Books on Demand.

Muth; Cornelia (2011): Erwachsenenbildung als transkulturelle Dialogik. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

Muth, Cornelia (Hrsg.) (2008): Hilfe, ich bin mobil und heimatlos! Zur Hauslosigkeit postmoderner Menschen. Stuttgart: ibidem.

Muth, Cornelia (2005): Willst du mit mir gehen, Licht und Schatten verstehen? Eine Studie zu Martin Bubers Ich und Du. Dialogisches Lernen 1. Stuttgart: Ibidem.

Muth, Cornelia (2001): Der Andere ist der Weg: Martin Buber. Gütersloh: Kiefel.

Muth, Cornelia (2001): Zwischen Gut und Böse: mit Martin Bubers sechs Schritten nach der chassidischen Lehre das eigene Leben gestalten. Gütersloher Verlagshaus.

Monographien mit anderen:

Muth; Cornelia; Nauerth, Annette (Hrsg.) (2008): Dialog und Diagnostik: Ein praxisorientiertes Handbuch für Lehrende. Wien: Facultas-WUV.

Muth, Cornelia (Hrsg.) (2012): Heilende chassidische Geschichten. Martin Buber für Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten. Wuppertal: Hammer.

Muth, Cornelia; Nauerth, Annette (Hrsg.) (2010): Vertrauen gegen Aggression. Das Dialogische Prinzip als Mittel der Gewaltprävention. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Muth, Cornelia (2002): Between an Intercultural Strategie and a Transcultural Encounter – in Face of Gender Roles. In: Aktion Gemeinsinn (Hrsg.): Forum für die Verwirklichung des Friedens unter den Menschen im 21. Jahrhundert. Bonn: o.Verlag

Beitrag in Sammelbänden:

Muth, Cornelia (2013): Interkulturelles Lernen und Forschen in transkulturellen Dialoggruppen. In: Spetsmann-Kunkel, Martin; Frieters-Reermann, Norbert (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich (S. 55 – 64).

Muth, Cornelia (2009): Dialogische Pädagogik: Identitätsbildung durch die Andersheit. In: Walkenhorst, Ursula; u.a. (Hrsg.): Kompetenzentwicklung im Gesundheits- und Sozialbereich. Bielefeld: UVW (S. 35 – 45).

Muth, Cornelia; Nauerth, Annette; Matt-Windel, Susanna (2008): The Dante-project: prevention of aggression and violence within intercultural dialogues - a phenomenological teaching research process. In: Needham, Ian, et al.(eds.): Workplace Violence in the Health Sector, Amsterdam: Kavanah (S. 283 – 286).

Muth, Cornelia (2008): Freundschaft – eine Frage der Ego-States. In: Bader, Meike Sophia; u.a. (Hrsg.): Die Kultur der Freundschaft. Praxen und Semantiken in anthropologisch-pädagogischer Perspektive. Weinheim/Basel: Beltz. (S. 210 – 217).

Muth, Cornelia (2007): Achtsamkeit – eine buddhistische Perspektive auf Liebe. In: Bilstein, Johannes; Uhle, Reinhard (Hrsg.): Liebe – Zur Anthropologie einer Grundbedingung pädagogischen Handelns. Oberhausen: Athena-Verlag (S. 277 – 286).

Muth, Cornelia (2005): 10 Jahre dialogische Pädagogik. Ein biblio-biographischer Rückblick. In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 55 – 60).

Muth, Cornelia (2005): Über Fußball und Frauen. In: In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 61 – 75).

Muth, Cornelia (2005): Wenn LehrerInnen keine plurale Identitätshaltung ausstrahlen, können SchülerInnen auch nicht den Umgang mit Vielfalt lernen. In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 81 – 90).

Muth, Cornelia (2005): Jede mediale Beziehung ist ein Ich-Es-Verhältnis – Martin Buber als Medienpädagoge? In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 91 – 104).

Muth, Cornelia (2005): Die Anderheit im Erkenntnisprozess – eine Forschungsskizze über „Familie-jenseits-von-Verwandtschaft“. In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 107 – 115).

Muth, Cornelia (2005): Dialogische Evaluation. In: Abah Edem; Koffi u.a.: Im Vertrauen und in Verantwortung. Stuttgart: ibidem (S. 117 – 118).

Muth, Cornelia (2003): Der Dialog, sozial/pädagogisch. In: Koch, Gerd; Streisand, Marianne (Hrsg.): Wörterbuch der Theaterpädagogik. Berlin: Schibri-Verlag (S. 74 - 75).

Muth, Cornelia (2002): The Dialogue Principle as a Livinig Concept within Social Work. In: Salustovicz, P ; Otto, H.-U. (Hrsg.): New Approaches in Social Service and New Opportunities of Continuous Education . St. Petersburg: Universitätsverlag (S. 110 – 115).

Muth, Cornelia; Kron, Tamar (2000): Hearing Lévinas and the Revelation of Responsibility. In: Fritsch-Oppermann, Sybille (Hrsg.): Das Antlitz des Anderen. Emmanuell Lévinas‘ Philosophie und Hermeneutik als Anfrage an Ethik, Theologie und interreligiösen Dialog. Rehbrug-Loccum (S. 185 – 196).

Muth, Cornelia (1999): Auf der Suche nach latenten Sinnstrukturen in der Persönlichkeit Lady Dianas und ihrem Einfluß auf die Entstehung einer modernen Massengemeinschaft. In: Berghah, Sabine; Koch-Baumgarten, Sigrid (Hrsg.): Mythos Diana -  von der Princess of Wales zur Queen of Hearts. Gießen: Psychosozial Verlag (S. 133 – 148).

Muth, Cornelia (1999): Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen (Körper-)Gewahrsein von Mädchen und Frauen im organisierten Sport. In: Koch, Gerd; Naumann, Gabriela; Vassen, Florian (Hrsg.): Ohne Körper geht nichts. Milow: Schibri Verlag.

Muth, Cornelia (1999): Lexikale Beiträge: Antirassismus, Bienenkorb, CNB-Methode, Gestaltpädagogik, Ideenwand, Interkulturelles Lernen, Kartenabfrage, Metaplan, Mindmapping, Phantasiereisen, Reizwortanalyse, Soziodrama. In: Weißeno, Georg; Richter, Dagmar: Lexikon der politischen Bildung. Didaktik und Schule. Band 1. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Muth, Cornelia (1999): Mut und Verantwortung als feministische Übergangsphänomene. In: Fischer, Dietlind; Friebertshäuser, Barbara; Kleinau, Elke (Hrsg.): Neues Lehren und Lernen an der Hochschule. Einblicke und Ausblicke. Weinheim: Deutscher Studien-Verlag (S. 157 – 167).

Muth, Cornelia (1997): Wissenschaftlerinnen und Studentinnen im Dialog mit ihrer Körpersozialisation. In: Macha, Hildegard; Klinkhammer, Monika (Hrsg.): Die andere Wissenschaft. Stimmen von Frauen an Hochschulen. Bielefeld: Kleine (S. 187 – 195).

Muth, Cornelia (1996): Lernen am Akzeptanz und Toleranz in der deutschen Aufnahmegesellschaft am Beispiel interkultureller Hochschulbildung. In: Schader-Stiftung (Hrsg.): Symposium und Kolloquium zum Bereich Migration. Darmstadt (S. 197 – 202).

Muth, Cornelia (1995): Martin Bubers eigene dialogische Existenz. In: Ev. Akademie Berlin-Brandenburg (Hrsg.): NACH-LESE. Berlin (S. 67 – 74).

Muth, Cornelia (1995): Interkulturelle Hochschulbildung – Toleranz lernen. In: Schader-Stiftung (Hrsg.): >Gesellschaftswissenschaften im Praxisbezug<, Themengebiet: Migration. Darmstadt (S. 191 – 219).

Muth, Cornelia (1987): Die allgemeine Hochschulsozialisation und die Situation von Studierenden der Erwachsenenbildung an der FU Berlin. In: Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung (Hrsg.): Erwachsenenbildung in den achtziger Jahren – Entwicklung in der Praxis im Spiegel der Lehr. Berlin: o.Verlag (S. 165 – 185).

Mit Herausgeberin:

Weßling, Christine (2011): Kompetenzorientierte Prüfung in der Ergotherapie. In: Muth, Cornelia; Nauerth, Annette (Hrsg.): Body-Feeling & Body-Bildung 3. Stuttgart: ibidem.

Muschal, Thomas (2010): Existenzialismus und Medien. Überlegungen zum Filmerlebnis im Anschluss an Jean Paul Sartre. Muth, Cornelia; Nauerth, Annette (Hrsg.): Body-Feeling & Body-Bildung 2. Stuttgart: ibidem.

Schrage, Sigrid (2009): Menschenbild und Leiblichkeit. Zur Phänomenologie Merleau-Pontys. Muth, Cornelia; Nauerth, Annette (Hrsg.): Body-Feeling & Body-Bildung 1. Stuttgart: ibidem.

Alleinige Herausgeberin:

Pankoke, Nicole; Röben, Silvia (2015): Grenz-Räume dialogischer Bildung. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 18. Stuttgart: ibidem.

Bockshecker, Stefan; Kibbert, Dejan (2015): Profession und Haltung in der Sozialen Arbeit. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 17. Stuttgart: ibidem.

Muth, Cornelia (Hrsg.) (2014): Dialogisches Lernen 16. Ein Wegweiser zur dialogischen Haltung. Stuttgart: ibidem.

Muth, Cornelia (Hrsg.) (2013): Dialogisches Lernen 15. Von der interkulturellen Erfahrung zur transkulturellen Begegnung und zurück. Stuttgart: ibidem.

Isabel Diener (2009): Lehren und Lernen in offenen Arbeitsformen. Eine Diskussion über die Verwendung von offenen Arbeitsformen im Unterricht am Beispiel einer Pädagogik der Menschenrechte. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 12. Stuttgart: ibidem.

Sontag, Dörthe (2008): Die modernen Kommunikationsmittel und das Dialogische Prinzip. Bedrohung oder Chance für unser Menschsein? Eine dialogphilosophische Reflexion unserer zwischenmenschlichen Beziehungen im Zeitalter der Mediatisierung. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 11. Stuttgart: ibidem.

Dräger, Tanja (2008): Gender Mainstreamin im Kindergarten. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 10. Stuttgart: ibidem.

Schwenk, Thomas (2007): Sport und Bewegungserziehung in der Suchtarbeit. Sozialpädagogische und dialog-philosophische Aspekte in der Suchtprävention und Behandlung von Kindern und Jugendlichen. In: Dialogisches Lernen 8. Stuttgart: ibidem.

Hüser-Granzow, Susanne Miryam (2007): Kunst statt Strafe. Eine dialogische Betrachtung der ästhetischen Arbeit in der Sozialen Arbeit am Beispiel einer Bildhauerwerkstatt für straffällig gewordene Jugendliche. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 7. Stuttgart: ibidem.

Stephan J., Harms (2006): Menschenbilder und Typologie, Kategorien neurotischer Motivationsstrukturen als Orientierungshilfe in der sozialen Arbeit. Chancen und Risiken. In: Muth, Cornelia (Hrsg.) Dialogisches Lernen 6. Stuttgart: ibidem.

Förster, Andrea (2005): Tiere als Therapie. Mythos oder Wahrheit. Zur Phänomenologie einer heilenden Beziehung mit dem Schwerpunkt Mensch und Pferd. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 4. Stuttgart: ibidem.

Peter, Sabine (2005): Schritte auf dem Weg zum Miteinander in der multikulturellen Gesellschaft: Interkulturelle Gärten. Eine psychologische-dialogphilosophische Perspektive. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 3. Stuttgart: ibidem.

Matt-Windel, Susanne (2004): „Werden am Du -  Dialogik in der Eltern-Kleinkind-Beratung“. Eine philosophisch-pädagogisches Handlungskonzept nach der Dialogphilosophie Martin Bubers am Beispiel der interaktionellen Eltern-Kleinkind-Beratung. In: Muth, Cornelia (Hrsg.): Dialogisches Lernen 2. Stuttgart: ibidem.

Beitrag in Zeitschriften:

Muth, Cornelia (2009): How to Teach Intersubjecktivity. In: Journal for Social Work Practices. Volume 23, 2, July 2009 (S.. 201 – 213).

Muth, Cornelia (2008): Healing Chassidic Stories. Martin Buber for Gestalt Therapists. In: The International Gestalt Journal. Volume 31, 2, 2008 (pp. 9 – 20).

Muth, Cornelia (2008): Dialogische Reflexion über transkulturelle Erwachsenenbildung in Aktion. In: Gruppendynamik und Organisationsberatung, 4, 2008 (S. 443 – 453).

Muth, Cornelia (2007): Dialogische Pädagogik oder der Gestaltansatz im pädagogischen Feld. In: Gestalt-Kritik, 1, 2007 (S. 5 – 7).

Muth, Cornelia (2006): Nicht für die Theorie, für das Leben erkennen wir. In: Gestalt-Kritik, 1, 2006 (S. 18 – 24).

Muth, Cornelia (2005): Gemeinschaft als das echte Dritte. In: Gestalt-Kritik, 1, 2005 (S. 28 – 31; S. 50 – 51)

Muth, Cornelia (2005): Das Dialogische Prinzip in Aktion. Die praktische Umsetzung des dialogischen Prinzips nach Martin Buber. In: Mystik und Kontemplation, 2, 2005.

Muth, Cornelia (2003): Das Dialogische: Das Zwischen in der Vielfalt der Anderheiten – eine dialogische Perspektive auf die Gender- und Frauenforschung. In: IFF-Info: Zeitschrift des Interdisziplinären Frauenforschungs-Zentrum, 8, 2003 (S. 43 – 52).

Muth, Cornelia (1996): Anthropologische und psychoanalytische Fragmente feministischer Bildungstheorie. In: Politologinnen-Rundbrief, 1996 (S. 61 – 62).

Muth, Cornelia (1996): Interkulturelle Hochschulbildung als Lernfeld für Toleranz und Akzeptanz der deutschen Aufnahmegesellschaft. In: Gestaltpädagogik, 8, 1996 (S. 61 – 62).

Muth, Cornelia (1996): (Mein) Gestaltpädagogisches Projekt: Interkulturelle Hochschulbildung als Lernfeld für Toleranz und Akzeptanz der deutschen Aufnahmegesellschaft. In: Gestaltpädagogik. Heimat, 8, 1996 (S. 61 – 62).

Muth, Cornelia (1995): Zwischen dem Eigenen und dem Fremden. In: Gestaltpädagogik. Zwischen den Stühlen, 6, 1995 (S. 54 – 56).

Muth, Cornelia (1995): Geschlechtsspezifische Aspekte interkultureller Bildung in Theorie und Praxis. Erfahrungsbericht einer Bildungsreise in die Niederlande. In: DIE BRÜCKE, 82, 1995 (S. 47-50).

Muth, Cornelia (1994): Sport spricht alle Sprachen. Auch die von Mädchen und Frauen verschiedener Kulturen? In: DIE BRÜCKE – Forum für antirassistische Politik und Kultur, 80, 1994 (S. 66 – 68).

Muth, Cornelia (1993): Andere Länder – andere Gestalten? Gestaltarbeit in Großbritannien. In. Gestaltpädagogik, 3, 1993 (S. 103 – 104).

Muth, Cornelia (1992): Alles zu ihrer Zeit. In. Gestaltpädagogik. Zeit, 2, 1992, (S. 34 – 36).

Muth, Cornelia (1991): Suchspiel für Anfängerinnen und Anfänger. In. Gestaltpädagogik, 1, 1991 (S. 10).

Muth, Cornelia (1990): Was ist eine gute Jugendarbeiterin? Bilanz des 1. SJB-Multiplikatorinnen-Lehrgangs. In: SiB (=Sport in Berlin), 3, 1990 (S. 20).

Muth, Cornelia (1990): Koeduktion im Sport. In: SiB. (=Sport in Berlin), 4, 1990 (S. 20).

Muth, Cornelia (1990): Gäste in Nottingham: Ein Stück Mauer. In: SiB. (=Sport in Berlin), 2, 1990 (S. 18).

Muth, Cornelia (1989): Politisches Desinteresse von jungen Frauen?. In: SiB. (=Sport in Berlin), 1, 1989 (S. 18).

Muth, Cornelia (1988): Politische Bildung im Sherwood-Forest? Erste Auslandsbildungsreise in Großbritannien. In: SiB. (=Sport in Berlin), 8, 1988 (S. 20).

Muth, Cornelia (1988): Der 8. März – (k)ein Feiertag für Frauen! In: SiB. (=Sport in Berlin), 5, 1988 (S. 17).

Muth, Cornelia (1987): Pop-Gymnastik nach Madonna in Ost-Berlin. In: SiB. (=Sport in Berlin), 10, 1987 (S. 20).

Muth, Cornelia (1987): Sind die Alpen noch zu retten? Sport- und Umweltseminar in Oberstdorf/Allgäu. In: SiB. (=Sport in Berlin), 9, 1987 (S. 17).

Beitrag in Zeitschriften mit anderen Autoren:

Muth, Cornelia, Ied, Guinée (1997): Ein niederländisches (Entlastungs-)Konzept: Verantwortung geben und Verantwortung nehmen als Entlastung im (interkulturellen) Berufsalltag. In: DIE BRÜCKE, 94, 1997 (S. 64 – 66).

Muth, Cornelia; Talia Levine, Bar-Yoseph (1994): Für deutsch-jüdische/israelische Dialoge Räume geöffnet. In: Gestaltpädagogik, 4,1994 (S. 110 – 114).

Muth, Cornelia; Lutze, Claudia (1990): Wahrnehmen und Unterstützen. Zur Koedukation im Sportunterricht. In: LehrerInnen-Zeitschrift der GEW, 9, 1990 (S. 8).

Curriculum Vitae

Ausbildung und Qualifikationen:

  • 1967 - 1971 Grundschule Kirchplatz in Schötmar
  • 1971 - 1980 Abitur am Städt. Gymnasium in Bad Salzuflen
  • 1981 - 1987 Diplom-Pädagogik-Studium an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und an der Freien Universität Berlin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung
  • 1994 - 1998 Promotion an der FU Berlin mit einer Dissertation über „Erwachsenenbildung als transkulturelle Dialogik“
  • 2008 Habilitation an der Universität Kassel über „Dialogische Pädagogik - Identitätsbildung durch die Andersheit“ Venia legendi für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogische Anthropologie

Weiterbildungen:

  • 1988 - 1991 Weiterbildung zur Gestaltpädagogin am Institut für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik Berlin
  • 1999 - 2000 Fortbildung zur Systemischen Coachin am Berliner Institut für Systemische Familientherapie

Berufstätigkeit:

  • 1987 - 1990 Bildungsreferentin in der Bildungsstätte der Sportjugend Berlin
  • 1990 - 1991 Stellvertretende Abteilungs- und Ausbildungsleiterin der Abteilung Lehr- und Bildungsarbeit der Sportjugend Berlin
  • 1991 - 1993 Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin / Neuaufbau des Amtes
  • 1994 - 1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin / FB Politische Wissenschaft für Theoretische Grundlagen, Inhalte und Vermittlungsprobleme der politischen Erwachsenenbildung
  • 1999 - 2001 Freiberuflerin in der Erwachsenenbildung: Fortbildungsmaßnahmen, Supervision, Coaching, Workshops, Lehraufträge
  • seit 2001 C3-Professorin für Erziehungswissenschaft, Sozialphilosophie und Sozialethik am Fachbereich Sozialwesen an der Fachhochschule Bielefeld
  • 2008 – 2009 Vertretungsprofessur für den Lehrstuhl Erwachsenenpädagogik an der Universität Leipzig
  • 2009 Wiederaufnahme der Professur in Bielefeld

Preisverleihungen:

  • 1995 durch die Schader-Stiftung in der Kategorie Realisiertes Praxisprojekt „Interkulturelle Hochschulbildung - Toleranz lernen“
  • 2002 durch die Fachhochschule Bielefeld: Synergiepreis 2002 zur Förderung der Interdisziplinarität der Lehre im Studienschwerpunkt „Global Social Work - Interkulturelle soziale Arbeit“
  • 2004 durch die Fachhochschule Bielefeld Synergiepreis 2004 zur Förderung der Interdisziplinarität der Lehre für das fachbereichsübergreifende Projekt Dialogische Diagnostik
Sprechzeiten

do.: 11.30 – 12.00 Uhr und 13.30 - 14.00 Uhr