FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Prof. Dr. rer. pol., Dipl.-Kfm.

Manuel Teschke

Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit
Lehrgebiet BWL, Betriebl. Steuerlehre und Unternehmensprüfung
Kontakt
Raum C 312
Telefon +49.521.106-3733
Telefax +49.521.106-5086
manuel.teschke@fh-bielefeld.de
Lehrveranstaltungen
  • Betriebliche Steuerlehre Gruppe A
    Mehr
  • Betriebliche Steuerlehre Gruppe B
    Mehr
  • Seminar Steuerlehre und Unternehmensprüfung
    Mehr
  • Steuerlehre
    Mehr
  • Steuerlehre 1
    Mehr
Weitere Tätigkeiten

Steuerberater

Publikationen

Aufsätze in Zeitschriften und Kommentierungen:

  • Kommentierung von § 6 Abs. 1 bis Abs. 2a und § 6a EStG, in: Kanzler/Kraft/Bäuml (Hrsg.), Einkommensteuergesetz Kommentar, 2016, Verlag Neue Wirtschaftsbriefe, Herne.
  • Vermeidung der Aufdeckung stiller Reserven bei der Übertragung/Überführung von Wirtschaftsgütern unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen, DIE UNTERNEHMENSBESTEUERUNG 2014, S. 409-414 (zusammen mit Henrik Sundheimer und Christoph Tholen).
  • Bilanzierung von Spielerlaubnissen im Profi-Fußball vor dem Hintergrund des BFH-Urteils v. 14.12.2011, FR 2012, 213, FINANZ-RUNDSCHAU 2012, S. 1137-1144 (zusammen mit Jens Knipping und Henrik Sundheimer).
  • Teilwertabschreibung von Spielerlaubnissen im Profifußball, DER BETRIEB 2012, Heft 36/2012, pp. M 10-M 12 (zusammen mit Jens Knipping und Henrik Sundheimer).
  • Steuerwirksamkeit von Teilwertabschreibungen auf Darlehen - Anwendung des § 1 AStG im Lichte des BMF-Schreibens v. 29.3.2011, DEUTSCHES STEUERRECHT 2011, S. 2021-2027 (zusammen mit Dirk Langkau und Henrik Sundheimer).
  • Zehn wichtige Prüfpunkte für das neue Wirtschaftsjahr, VERMÖGEN UND STEUERN, Heft 01/2011, S. 13-15 (zusammen mit Stefan Voßkuhl).
  • Between extremes - merging the advantages of separate accounting and unitary taxation, INTERTAX 2010, S. 334-349 (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Herzig und Christian Joisten).
  • Änderung des steuerlichen Herstellungskostenbegriffs durch das BilMoG? - Anmerkung zum BMF-Schreiben vom 12.03.2010, DIE UNTERNEHMENS-BESTEUERUNG 2010, S. 401-406 (zusammen mit Manfred Günkel).
  • Analyse der Steuerberaterfortbildung in Deutschland, DIE STEUERBERATUNG 2009, S. 520-524 (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Herzig und Dr. Jörg Philippen).
  • Analyse der Steuerberaterausbildung in Deutschland, DIE STEUERBERATUNG 2009, S. 470-479 (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Herzig und Dr. Jörg Philippen).
  • Der Begriff der voraussichtlich dauernden Wertminderung bei der Teilwertabschreibung, DEUTSCHE STEUER-ZEITUNG 2006, S. 661-665.
  • Vorrang der Teilwertabschreibung vor der Drohverlustrückstellung, DER BETRIEB 2006, S. 576-581 (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Herzig).

Monographien:

  • Konzeption einer Besteuerung des laufenden Ertrags von Netzwerken Nahestehender, Dissertation Universität zu Köln, Gabler Verlag, Schriftenreihe Hrsg. Watrin/Herzig, Wiesbaden 2009 (ISBN: 978-3-8349-1671-6).

Lehrbücher:

  • Wirtschaft und Recht, Klausuren, Übungen und Lösungen, DE GRUYTER OLDENBOURG Verlag, 2018 (zusammen mit Martin Hahmann, Werner Halver, Jörg-Rafael Heim, Jutta Lommatzsch, Michael Vorfeld).
Curriculum Vitae
  • seit 2012 Professor an der Fachhochschule Bielefeld, selbständiger Steuerberater in Bielefeld
  • Steuerberaterexamen und mehrjährige Tätigkeit bei der Deloitte und Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf, zuletzt als Steuerberater
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln; Mitarbeiter am Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre bei Prof. Dr. Norbert Herzig 
  • Nach Abitur und Grundwehrdienst: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln (Abschluss: Diplom-Kaufmann)
Sprechzeiten

Mi.: 14:30 – 15:30 Uhr in Raum C 312.

Die Sprechstunden finden nur in der Vorlesungszeit statt.