FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Prof. Dr.-Ing.

Matthias Namuth

Fachbereich Campus Minden
Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft und Abfallwirtschaft
Kontakt
Raum B 71
Telefon +49.571.8385-123
Telefax +49.571.8385-250
matthias.namuth@fh-bielefeld.de
Aufgabenbeschreibung

Lehrgebiete
Siedlungswasser- und Abfallwirtschaft
Bauökologie und Nachhaltigkeit
Analytik und Bodenschutz

Weitere Funktionen

Mitarbeit in der Selbstverwaltung

  • Vorsitzender des Prüfungsausschusses Infrastrukturmanagement
  • BAföG- Beauftragter
Weitere Tätigkeiten

Mitarbeit in Organisationen und Institutionen

Abwassertechnische Vereinigung (ATV)
Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft
Abfallwirtschaft und Kulturbau (BKW)
Hochschullehrerbund (HLB)

Publikationen

Eissing, Hans-Gerd; Namuth, Matthias
Gefährdungsabschätzung und Sanierungsuntersuchung einer großflächig bebauten Altablagerung in der Gemeinde Barsbüttel, Kreis Stormarn; In: Müll-Handbuch/Erich Schmidt Verlag, Lieferung 5/93, Band 3, Berlin 1993, S. 1-23, ISBN 3-503-02830-7

Namuth, Münnich
Hydraulik, In: Schadstoffe im Grundwasser, Band 2, Langzeitverhalten von Umweltchemikalien und Mikroorganismen aus Abfalldeponien im Grundwasser; Deutsche Forschungsgesellschaft; Verlag Chemie VCH, 1. Aufl., Band 2, Weinheim 1994, S. 605-617, ISBN 3-527-27133-3

Namuth, Münnich, Collins, Spillmann
Betrieb der künstlichen Grundwasserleiter: Regelung und Berechnung der Durchflüsse, In: Schadstoffe im Grundwasser, Band 2, Langzeitverhalten von Umweltchemikalien und Mikroorganismen aus Abfalldeponien im Grundwaser; Deutsche Forschungsgesellschaft; Verlag Chemie VCH. 1. Aufl., Band 2, Kap. 3.1- 3.3, Weinheim, 1994, S. 22-30, ISBN 3-527-27133-3

Namuth, Münnich, Collins, Spillmann, Peter; Namuth, Matthias
Hydraulische Charakteristik der Grundwasserleiter: Berechnung der strömenden Wasservolumina, In: Schadstoffe im Grundwasser, Band 2, Langzeitverhalten von Umwelthemikalien und Mikroorganismen aus Abfalldeponien im Grundwasser; Deutsche Forschungsgesellschaft, Verlag Chemie VCH, 1. Aufl., Band 2, Kap. 5.1.1-5.1.3, Weinheim, 1994, S. 53-60, ISBN 3-527-27133-3

Namuth, Collins, 1989: Bestimmung der ungesättigten Wasserleitfähigkeit
Wasser und Boden, Nr. 3, 41. Jg.

Eissing, Namuth, 1989: Großflächige Bebauung einer Hausmülldeponie in der Gemeinde Barsbüttel, Kreis Stormann, Z. Forum Städte Hygiene, Nr. 4, Sonderheft: ¹Kontaminierte Standorte¹

Eissing, Namuth, 1993: Gefährdungsabschätzung und Sanierungsuntersuchung einer großflächig bebauten Hausmülldeponie in der Gemeinde Barsbüttel, Kreis Stormann, Müll-Handbuch, Erich Schmidt Verlag

Collins, Namuth, 1985: Die kumulierte Infiltrationsrate in bezug zu einer intermittierenden Wasserzuführung, Deutsche Forschungsgemeinschaft Bonn, 1. Sachbericht zum DFG-Vorhaben Co 76/23-1

Namuth, 1985: Bewässerungsversuche von Zuckerrohr

Bericht der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Eschborn, Projekt Nr. 80.2116.4, 1. Bericht Jan. 1985, 2. Bericht Juli 1985

Namuth, 1986: Die Infiltration bei intermittierender Bewässerung eines homogenen Bodens, Diss. Techn. Univers. Braunschweig u. Mitteilungen des Leichtweiß-Instituts für Wasserbau, Heft 90/1986

Umweltamt des Kreises Stormann, 1987-1989: Gefährdungsabschätzung der Altab-lagerungen: Zarpen, Bad Oldesloe (Brenner Moor), Pölitz, Bargteheide, Glinde, Reinbek (Stemwarde I und andere), Barsbüttel (Stemwarde II und andere), Ammersbek, Tangstedt, Kreis Stormann, Mommsenstr., Bad Oldesloe

Namuth, 1981: Der Infiltrationsvorgang von Wasser in Boden und daraus resultierende Möglichkeiten der Wasser- und Energieeinsparung bei künstlicher Bewässerung, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft/Institut für Betriebstechnik, Heft Nr. 78/1981

Collins, Spillmann, Namuth, 1981 u. 1983: Wasser- und Stoffhaushalt in Abfalldeponien und deren Wirkung auf Gewässer, Unterthema: Untersuchungen zum Wasser-, Gas- und Stoffhaushalt

Deutsche Forschungsgemeinschaft Bonn (DFG), Vorhaben: Co 76/19, Co 76/21, 3. Sachbericht, 1981, Abschlußbericht Nr. 549/1983

Collins, Namuth, Spillmann, 1984, 1985 u. 1986: Bewegungen von Umweltchemikalien und Keimen in einem Porengrundwassergerinne und im Müllkörper, Unterthema: Hydraulische Untersuchungen

Deutsche Forschungsgemeinschaft Bonn (DFG), 1. Zwischenbericht, 1984,
2. Zwischenbericht, 1985, 1. Arbeitsbericht des DFG-Schwerpunktes "Schadstoffe im Grundwasser", 1986

Labore
Forschungsgebiete

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

  • Wasser-, Boden-, Luft und Abfallanalytik
  • Altlastensanierung
  • Abwasser- und Deponietechnik
  • Gewässergütewirtschaft
     

Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten/ Projekte

  • Untersuchung und Bewertung von Umweltchemikalien in den Gewässern Ostwestfalens und dem angrenzenden Niedersachsen
  • Quecksilbergehalte im Bauschuttrecyclingmaterial
  • Entwicklung von Abfallwirtschaftskonzepten für die Branche der metallverarbeitenden Betriebe
  • Deponiegasanalytik