FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Foto von Nils Müller
Dr. rer. pol.

Nils Müller

Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit
Kontakt
Raum B 424
Telefon +49.521.106-5093
nils.mueller@fh-bielefeld.de
Lehrveranstaltungen
  • Begleittutorium Managementkompetenz
    Mehr
Aufgabenbeschreibung

Schreibberater in der Lehreinheit Wirtschaft und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Optimierung von Studienverläufen"

Publikationen

Mül­ler, Nils (2016): “A routine-based model of ever­y­day mobi­lity in bor­der regi­ons”. In: G. Schnuer & E. Boe­sen (Ed.): “Euro­pean Bor­der­lands: Bar­ri­ers and Bridges in Ever­y­day Life”. Ashgate

Mül­ler, Nils (2014): “Euro­päi­sche Ver­ge­sell­schaf­tung zwi­schen sozia­len Fel­dern und sozia­lem Raum — eine Sys­te­ma­ti­sie­rung”. Pre-Prints der For­scher­gruppe “Euro­päi­sche Ver­ge­sell­schaf­tungs­pro­zesse” 2014-06.

Mül­ler, Nils (2014): “Die all­täg­li­che Repro­duk­tion natio­na­ler Gren­zen”. Kon­stanz: UVK

Mül­ler, Nils (2011): “Social Fron­tiers — Moder­ni­zing an Old Para­digm for Modern Bor­der Rese­arch”. In A. Kalo­ge­re­sis (Ed.): “Pro­cee­dings of the 2010 Euro­pean Con­fe­rence of the Asso­cia­tion for Bor­der­lands Stu­dies”. Crea­teSpace, S. 341–352.

Mül­ler, Nils (2011): “Ler­nen und Leh­ren zwi­schen Uni­ver­si­tät und Schü­leraka­de­mie”. In Laby­rinth 2011/1, S. 28–29

Mül­ler, Nils (2010): “Staats­gren­zen im All­tag”. In: Baud­son, See­mül­ler, Dres­ler (Ed.): “Gren­zen unse­res Geis­tes”. Stutt­gart: Hir­zel. S. 113–122.

Mül­ler, Nils (2009): “Warum prä­gen Insti­tu­tio­nen das Han­deln in Orga­ni­sa­tio­nen? Die unbe­ant­wor­tete Frage des Neo-Institutionalismus”. In: Schreyögg, Georg; Sydow, Jörg (Hg.): Ver­hal­ten in Orga­ni­sa­tio­nen. Wies­ba­den: Gab­ler (Manage­ment­for­schung, 19), S. 223–240.

Mehr Informationen unter http://nilsmueller.info

Curriculum Vitae

seit 2016: Mitarbeiter im Projekt "Optimierung von Studienverläufen" an der FH Bielefeld

2014 - 2016: freiberuflicher Webdesigner und Autor

2012 - 2014: Projektmanager der DFG-Forschergruppe "Europäische Vergesellschaftungsprozesse" an der Universität Oldenburg

2013: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Oldenburg mit der Arbeit "Die alltägliche Reproduktion nationaler Grenzen in Europa"

2007 - 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe "Sozialstrukturanalyse und Europaforschung" an der Universität Oldenburg

2004 - 2008: Studium der Soziologie an der Universität Bamberg (Dipl.-Soz. Univ.)

2001 - 2007: Studium der Europäischen Wirtschaft an den Universitäten Bamberg und Vilnius (Dipl.-Kfm. Univ. (Europastudiengang))

Interessenschwerpunkte
  • Wissenschaftliches Handwerk und Schreibdidaktik
  • Wissenschaftstheorie
  • Organisationstheorie
  • Raumsoziologie
Sprechzeiten

Schreibberatung:

Montag, 10:30 bis 12:00 und
Mittwoch, 13:00 bis 14:30

Raum B424

Aktuelle Informationen im offenen ILIAS-Kurs "Schreibwerkstatt Wirtschaft"