FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Foto von Rolf Naumann
Prof. Dr.-Ing., Dipl.-Ing.

Rolf Naumann

Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Lehrgebiet Mehrkörpersimulation (MKS) und Finite Elemente Methoden (FEM), sowie Ingenieurmathematik
Kontakt
Raum D 306
Telefon +49.521.106-7483
Telefax +49.521.106-7190
rolf.naumann@fh-bielefeld.de
Aufgabenbeschreibung

Finite-Elemente-Methode (FEM) und Mehrkörpersimulation (MKS)

Weitere Funktionen
  • Prodekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik
  • Studiengangsleiter "Optimierung und Simulation" M.Sc.,
  • stellvertretender Forschungsbeauftragter des Fachbereichs IuM
Weitere Tätigkeiten
  • Mitglied im Forschungsschwerpunkt "SyMM Systemoptimierung und Mechatronik im Maschinenbau"
  • Vorstandsmitglied des Bezirksvereins OWL des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI)
  • Mitglied der ifv-Bahntechnik
  • Mitglied im DIN FSF (Fachausschuss Schienenfahrzeuge)
  • Gutachter des Eisenbahnbundesamtes (EBA) für die Berechnung von Windkennkurven
Publikationen
Labore

Leiter des Labors für Strukturanalyse (LSA)

Curriculum Vitae
  • seit 2009 Professor an der Fachhochschule Bielefeld
  • acht Jahre Tätigkeit bei der Deutschen Bahn AG/DB Systemtechnik GmbH im Bereich Berechnung und Simulation
  • 2000 Promotion zum Dr.-Ing. mit der Dissertation "Modellierung und Verarbeitung vernetzter intelligenter mechatronischer Systeme"
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mechatronik-Laboratorium Paderborn (MLaP) unter der Leitung von Professor Lückel
  • 1985 - 1993 Studium des Maschinenbaus, Vertiefungsrichtung Konstruktion, an der Universität Paderborn
Forschungsgebiete
  • Forschung im Forschungsschwerpunkt "SyMM Systemoptimierung und Mechatronik im Maschinenbau" (2009 - 2013)
  • Industrieprojekte und Weiterbildung in den Bereichen FEM und MKS
  • Aufbau von Modellen und Bewertung der Festigkeit von Bauteilen aus Verbundwerkstoffen in der FEM
  • Aufbau von MKS-Modellen unter Berücksichtigung des elastischen Verhaltens von Bauteilen
  • Verifikation von Simulationsmodellen durch Versuche
  • Untersuchung und Berechnung des dynamischen Verhaltens (z.B. bei Seitenwind) von Schienenfahrzeugen, Normungsarbeit
Projekte
  • Forschungsprojekt "itsowl-InoTeK - Intelligenter und optimierter Teig-Knetprozess" im Rahmen des Spitzencluster-Wettbewerbs "it's owl" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (2013 - 2015)
  • Forschungsprojekt "LoCoMS - Low-Cost Mechatronic Systems"
    (2012 - 2015)
  • AIF-Forschungsvorhaben "intAM - intelligente Assistenzsysteme für Mobilitätshilfen" (2010 - 2011)
Sprechzeiten

Do., 14:00 – 15:00 Uhr, Raum D 306, oder nach Vereinbarung.