FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Foto von Yüksel Ekinci
Prof. Dr. phil.

Yüksel Ekinci

Fachbereich Sozialwesen
Lehrgebiet Erziehung und Bildung im Kindesalter - Bildungsbereich Sprache
Kontakt
Raum B 225
Telefon +49.521.106-7853
Telefax +49.521.106-7898
yueksel.ekinci1@fh-bielefeld.de
Lehrveranstaltungen
  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache - Grundlagen
    Mehr
  • Interkulturelle Literatur
    Mehr
  • P2 - Transnationale Migration, Heterogenität und Mehrsprachigkeit, Teil 1 und 3
    Mehr
  • Praktikum im Ausland, Teil 2
    Mehr
  • Sprachbildung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in internationalen Klassen, Teil 1
    Mehr
  • Sprachdiagnostik und –förderung aktuell
    Mehr
Aufgabenbeschreibung
  • Mehrsprachigkeit

  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

  • Spracherwerb

  • Interkulturelle Bildung

Weitere Funktionen
  • Modulbeauftragte MB
  • Leitung Schwerpunkt "Global Social Work" - Mehrsprachigkeit
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Auslandsbeauftragte
Weitere Tätigkeiten
  • Mitglied Auswahlkommission Deutschlandstipendien
  • Mitglied des Beirats für sprachsensiblen Unterricht (Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Mercator Stiftung und LAKI)
  • Betreuung von Promotionsprojekten in Kooperation mit der TU Dortmund
Publikationen

Monografien

  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2011): Funktionaler Wortschatz für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. Wortschatzvermittlung in Elternhaus, Kindergarten und Schule. Hohengehren: Schneider
  • Ekinci, Yüksel und Naumovich, Olga. (2012) Funktionaler Wortschatz für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache) Ergänzungsband: türkische und russische Wortlisten. Hohengehren: Schneider
  • Ekinci, Yüksel und Günesli Habib (2016) Studie zur Mehrsprachigkeit im Alltag von Schule und Unterricht in Deutschland. Frankfurt: Peter Lang


Herausgeberschaften

  • Ekinci-Kocks, Yüksel und Hoffmann, Ludger (2011) Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen. Hohengehren: Schneider
  • Ekinci, Y./Hoffmann, L/Leimbrink K./Selmani, L. (2013) Migration-Mehrsprachigkeit-Bildung. Tübingen: Stauffenburg
  • Ekinci, Y./Montanari, E./ Selmani, L. (2017) Grammatik und Variation. Festschrift für Ludger Hoffmann. Heidelberg: Synchron


Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften

  • Yüksel Ekinci (2018) Schreiben in der Zweitsprache Deutsch. In. Katharina Kuhs; Stephan Merten (Hg.) Arbeiten am Wortschatz- Schreiben. Wissenschaftlicher Verlag Trier: Trier (erscheint)
  • Yüksel Ekinci (2018) Spracherwerb in mehrsprachlicher Umgebung. In: Meissner, F.J, Fäcke, C. (Hrsg): Handbuch der Mehrsprachigkeits- und Mehrkulturalitätsdidaktik. Tübingen: Narr (erscheint) 
  • Yüksel Ekinci/Gudrun Marci-Boehncke (2017) Deutsch und mehr Sprachen lernen anhand von Kinderliteratur: Ein mediengestütztes  Kooperationsprojekt zur Mehrsprachigkeits- und Leseförderung. In: Ekinci, Y./Montanari, E./ Selmani, L. (Hrsg): Grammatik und sprachliche Variation. Festschrift für Ludger Hoffmann. Heidelberg: Synchron S. 283-296
  • Gemeinsam mit Olga Naumovich (2017) Erzählförderung mit digitalen Medien in multilingualen Kontexten. In:  Katharina Kuhs; Stephan Merten (Hg.) Arbeiten am Wortschatz: Sprechen und Zuhören. Wissenschaftlicher Verlag Trier: Trier, 233-244
  • Ekinci, Yüksel (2017): Mehrsprachigkeit und transkulturelle Elternarbeit in der Primar- und Sekundarstufe. In: Hoffmann, L./Kamayama, S./Riedel, M./Sahiner, P./ (Hrsg): Deutsch als Zweitsprache. Grundlagen für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmid, S. 493-505
  • Gemeinsam mit Cabadağ,T./ Holz, Stephan (2017Schulische Selektion und Priorisierung von Sprachen an deutschen Schulen. In:  Ewald Reuter (Hrsg): Festschrift für Withold Bonner. Tampere: Reihe der Universität Tampere der Fakultät Kommunikationswissenschaften (erscheint)
  • Ekinci, Yüksel/Güneşli, Habib (2016): Zwischenergebnisse der Studie "Mehrsprachigkeit im Alltag von Schule und Unterricht in Deutschland". In: Cailleux, Dorothée/Sankho, Serguei/Raviot, Jean-Robert (Hrsg.): Situations de plurilinguisme et politiques du multilinguisme en Europe. Bruxelles, Belgique: Peter Lang P.I.E., S. 99-111.
  • Ekinci, Yüksel: Mehrsprachigkeit Europaweit denken.
    In: nds. Die Zeitschrift der Bildungswerkstatt.Heft 2, Februar 2017, S. 3 http://www.nds-zeitschrift.de/fileadmin/user_upload/nds_2-2017/PDFs/nds-2-2017-Mehrsprachigkeit-Zuwanderung.pdf
  • Ekinci, Yüksel (2017): Mehrsprachigkeit und institutionelle Elternbeteiligung in Bildungseinrichtungen. In: Hoffmann, Ludger (Hrsg): Deutsch als Zweitsprache. Grundlagen für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmid, S. 493-505
  • Ekinci, Yüksel/ Pohlig Christiane. (2015): Theorie und Praxis der kultursensiblen Wortschatz- und Schreibförderung in mehrsprachigen Lern(er)gruppen. In:  Katharina Kuhs; Stephan Merten (Hg.) (2015):Arbeiten am Wortschatz: Sprache und Sprachgebrauch untersuchen.Wissenschaftlicher Verlag Trier: Trier, S. 225-242
  • Ekinci, Yüksel (2015): Grammatik- und Wortschatzvermittlung in sprachlich heterogenen Lernergruppen. In:  Köpcke, K.M. und Arnold Ziegler (Hrsg.): Deutsche Grammatik in Kontakt Deutsch als Zweitsprache in Schule und Unterricht. Reihe Germanistische Linguistik. Berlin: de Gruyter, S. 313-332.
  • Ekinci, Yüksel (2015): Wörter als Schlüssel. Kultursensible-funktionale Wortschatzvermittlung im Unterricht. In: Kilian, Jörg und Jan Eckhoff (Hrsg.): Deutscher Wortschatz - beschreiben, lernen, lehren. Frankfurt: Peter Lang, S.331-447.
  • Ekinci, Yüksel (2015): Inklusion von mehrsprachigen und mehrkulturellen SuS-Checkliste für die Schule (2013) In: Rothstein, B.  und Claudia Müller (Hrsg.): Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch. Hohengehren: Schneider, S171-175.
  • Ekinci, Yüksel (2013): Mehrsprachigkeit im Unterricht sowie außerschulischen Lernorten. Wortschatzvermittlung in und außerhalb der Schule. In: Ekinci, Yüksel, Ludger Hoffmann, Lirim Selmani und Kerstin Leimbrink (Hrsg.): Migration - Mehrsprachigkeit – Bildung. Tübingen: Stauffenburg, S.325-341.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel und Hoffmann Ludger (2012): Wortschatzarbeit mit Blick auf den Schrifterwerb. In: Grießhaber, W. und Kalkavan, Z. (Hrsg.): Orthographie- und Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern. Freiburg im Breisgau: Fillibach, S. 213-232.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2012): Interkulturelle Kommunikation: Interkulturelle Konflikte - Mögliche Vermittlerfunktion der Lehrkräfte Ein Fallbeispiel. In: Karim Fereidooni (Hrsg): Das interkulturelle Lehrerzimmer: Perspektiven neuer deutscher Lehrkräfte für den Bildungs- und Integrationsdiskurs. Wiesbaden: VS, S.95-104.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2012): Sprachbildung mehrsprachiger Kinder durch Lieder und Reime mit Bewegung. In: Inci Dirim, Hans-Jürgen Krumm, Paul R. Portmann-Tselikas, Sabine Schmölzer-Eibinger (Hrsg): Theorie und Praxis. Jahrbuch für Deutsch als Fremdsprache Band 1/2012. Schwerpunkt: Körper, Klang, Rhythmus. Wien: Praesens, S. 121-136.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2011): Sprachförderung in Kooperation mit Eltern. In: Hoffmann, L./Ekinci-Kocks, Y. (Hrsg.): Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen. Hohengehren: Schneider, S. 274-293.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2009): Der Einsatz bilingualer Bücher bei der Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund. In: Hess-Lüttich, Ernest W. B. und Joachim Warmbold (Hrsg.): Empathie und Distanz: Zur Bedeutung der Übersetzung aktueller Literatur im interkulturellen Dialog.  Cross-Cultural Communication. Band 18. Bern: Peter Lang, S.255-276.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel (2009): Interkulturelle Konflikte in den Schulen. Bildungsvoraussetzungen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In: Hess-Lüttich, Ernest W.B., Ulrich Müller, Siegrid Schmidt und Klaus Zelewitz (Hrsg.): Kommunikation und Konflikt. Kulturkonzepte der Interkulturellen Germanistik. Cross Cultural Communication Band 16. Bern: Peter Lang, S. 521-537.
  • Ekinci-Kocks, Yüksel und Eder, Annemarie (2009): Identität und Differenz im interkulturellen Dialog, In: Hess-Lüttich, Ernest W.B., Ulrich Müller, Siegrid Schmidt, Klaus Zelewitz (Hrsg). Differenzen? Interkulturelle Probleme und Möglichkeiten in Sprache, Literatur und Kultur. Cross Cultural Communication Band 14. Bern: Peter Lang. Frankfurt/Main, S.219-248
  • Ekinci-Kocks, Y. (2008): Einsatz interkultureller Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht, In: Aleya Ezzat Ayad (Hrsg): Wege über Grenzen. Perspektiven der Germanistik. Jahrbuch für Germanistik. Band 17/ Teil II. Kairo: Kairoer Germanistische Studien, S. 805-822.


Internetveröffentlichungen

  • Rap als transkulturelle Ausdrucksform der Migrantenjugendlichen in Deutschland. In: Trans. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften. Nr. 17. März 2010
Curriculum Vitae

Prof. Dr. Yüksel Ekinci studierte an der Universität Istanbul Deutsche Philologie und Pädagogik. Anschließend arbeitete sie an der Canakkale Onsekiz Mart Universität als Lektorin für Deutsch als Fremdsprache. Als Stipendiatin des Österreichischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst schloss sie ihre Dissertation an der Universität Salzburg im Jahre 2002 ab. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg – Essen. Darauf folgte eine Tätigkeit als Lehrerin und Fachleiterin am Studienseminar für Gymnasien und Gesamtschulen in Dortmund  und Hamm. Sie arbeitete als Lehrbeauftragte der Westfälischen Universität Münster. Sie war an der Technischen Universität Dortmund von August 2009 bis September 2012 am Institut für deutsche Sprache und Literatur tätig. Seit Oktober 2012 ist sie Professorin für Erziehung und Bildung - Bildungsbereich Sprache an der FH Bielefeld. Ihre Forschungsinteressen sind Mehrsprachigkeit, Sprachdidaktik, Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache, Sprach- und Schriftspracherwerb und Interkulturelle Kommunikation.

Schulausbildung, Akademischer Werdegang und Berufserfahrung

1972
Übersiedlung nach Deutschland / Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh)  Beginn der Grundschule

1983
Übersiedlung in die Türkei/ Biga, Besuch des Gymnasiums

1985
Abitur

1985-1989
Studium der Deutschen Sprache und Literatur  und Erziehungswissenschaften an der Universität Istanbul/Türkei

1989-1992
Lehrerin an der Biga Lisesi und Lehrbeauftragte der Canakkale Onsekiz Mart Universität (Canakkale/Türkei)

1992-1993
Erziehungsurlaub

1993-1995
M.A. an der Universität Istanbul

1994-1997
Lektorin für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Canakkale, Onsekiz Mart (1995-1997 von dieser Tätigkeit an der Universität als Stipendiat beurlaubt)

1995-1997
Studium der Deutschen Sprache und Literatur an der Universität Salzburg/Österreich (Stipendium vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

1997-1998
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen

1998-2009
Lehrerin an der Grundschule Kleine Kielstraße (Deutscher Schulpreis 2006)

2002
Promotion zum Dr. phil an der Universität Salzburg/Österreich

2002-2006
Moderatorentätigkeit in der Lehrerfortbildung
Tätigkeit in einer Arbeitsgruppe für landesweite Lehrerfortbildungsmaßnahmen am Landesinstitut für Schule und Weiterbildung in Soest

2004-2006
Fachleiterin am Studienseminar in Dortmund und Hamm

2007-2008
Abgeordnete Lehrerin bei der RAA / Integrationsbüro (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund) in Bochum

August 2009- Oktober2012
Abgeordnete Lehrerin an der Technische Universität Dortmund
Institut für deutsche Sprache und Literatur am Lehrstuhl für Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache

Seit Oktober 2012
Professorin für Erziehung und Bildung im Kindesalter - Bildungsbereich Sprache an der FH Bielefeld (W 2 – Beamtin)

Forschungsgebiete

Aktuelle Forschung und bisherige Drittmittel

Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

  • Diese Studie wird u.a. unterstützt durch die Kultusministerkonferenz KMK
  • Projektzeitraum 29.August 2014 bis 31.März 2015
  • Komm lies in der Bib ein Sprach- und Leseförderprojekt gemeinsam mit der Stadtbibliothek Bielefeld und FH Bielefeld (Seit Oktober 2014)
  • Sprachbildungsprojekt an Bielefelder Grundschulen in Kooperation mit dem Schulamt Bielefeld (Seit Januar 2013)
  • Forschungsprojekt gemeinsam mit der TU Dortmund: Wortschatzentwicklung und Wortschatzarbeit bei mehrsprachigen Kindern (8/2009 - März 2014) 
  • Gemeinsam mit Ludger Hoffman im Oktober 2011: Internationale Tagung Nach 50 Jahren: Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung
  • Gemeinsam mit Ludger Hoffmann im September 2012: Tagung
  • Eine Stadt- Viele Sprachen: Sprechen und Handeln im öffentlichen Raum
  • Gemeinsam mit Dr. Aysun Aydemir (Elternverband NRW) Juni 2015: Tagung Mehrsprachigkeit in der Schule aktuell
Internationale Vorträge

27/28 September 2018 

Universität zu Köln/Internationales Symposium Mercator Institute for Literacy and Language Education

Unity in Diversity? Teachers perspectives on multilingualism within the EU

Vortrag zu “Teachers perspectives on multilingualism in Germany”

9/10 June 2018  

Warschau University/Polen

International Conference
Understanding Multilingualism
Sprachbildung und Elternbeteiligung im mehrsprachigem Kontext- Ergebnisse einer Längschnittstudie 

Leeds Beckett University/UK

3rd Languages in the Globalised World (LGW) Conference, 23-24 May 2018
Acqusition of Turkish in Elementary and Primary school in Germany   

Ruhr Universität Bochum

Gastvortrag zur Interkulturellen Sprachdidaktik am 2.02.2018


University of Tampere, Finland, 24 - 26 August 2017

Sprachenpolitik an deutschen Schulen
International conference on Language and Democracy  at the University of Tampere on 24-26 August 2017


Braga – Portugal 11 - 13 May 2017

Linguistic Participation as a Key to Local Educational Success
International conference on multilingualism and multilingual education ICMME 17

 

30.3. 2017 Universität Hamburg 

Mehrsprachiger Wortschatz - Forschungsergebnisse einer Langzeitstudie Tagung Sprache als gesellschaftliche Praxis
Hamburg 30.03. -31.03.2017

17.03.2017 Universität Freiburg

Mehrsprachigkeit und institutioneller Wandel – Förderung der Sprachen der Schüler/innen aus Zuwandererfamilien an deutschen Schulen.
International Conference: Multilingualism in society, Politics and Education 16-18 March, 2017

22. Novemvber 2016 Technische Universität Dortmund

Deutsch und mehr Sprachen lernen - mit digitalen Medien


8. Oktober 2016 Universität Prag

Interkulturelle Aspekte der lexikalischen Bedeutungsentwicklung in der L1 und L2 bei mehrsprachigen Kindern
Internationale Tagung an der Universität Prag


28. April 2016 Festsaal des Wiener Stadtschulrates/Wien

Podiumsdiskussion
Lesekompetenz – Chancen  der schulischen Förderung
 

18. Februar 2016
 

Vortrag gemeinsam mit Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke

Mit digitalen Medien Mehrsprachigkeit fördern

Fachtagung Mehr Mehrsprachigkeit in Krippen, Kitas und Schulen, 18 Februar 2016, Köln


10.-11. Septemper 2015

CLIL - integriertes sprachliches und fachliches Lernen. In
7. Internationaler Konferenz Deutsch als Fremdsprache, Athen/Griechenland 


23 März 2015
"The development of vocabulary and vocabulary training of multilingual children" in 2015 International Conference on Bilingualism, March 23-25, 2015, Malta


20-21 November 2014 Universität Paris Nanterre La Défanse
gemeinsam mit Habib Günesli

Vortrag : Mehrsprachigkeit im Alltag von Schule und Unterricht in Deutschland an der Univesität Université Paris Ouest Nanterre-La Défense im Rahmen des Kolloquiums Situations de plurilinguisme et politiques du multilinguisme en Europa, 20- 21 November 2014, Paris


17 November 2014
gemeinsam mit Habib Günesli

Vorstellung der Forschungsstudie : Mehrsprachigkeit im Alltag von Schule und Unterricht an der TU Dortmund

 

27. Juni 2014
11. Internationale Tagung zur Funktionalen Pragmatik [FP] 26.-28.6.2014 an der Akdeniz-Universität in Antalya/Türkei
Vortrag Wortschatz- und Wortschatzentwicklung bei mehrsprachigen Kindern im Kindergarten und Grundschule 


29. Mai 2014
"Begegnungen in Transiträumen / Transitorische Begegnungen" - Internationale Tagung der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik (GiG), Limerick, 29.5.-1.6.2014

Vortrag Wortschatz als interkultureller sprachlicher Transitraum


13. Mai 2014

Vortrag an der Technischen Universität Dortmund

Wortschatz und Wortschatzentwicklung bei mehrsprachigen Kindern

Forschungsergebnisse des Wortschatzprojekts der TU Dortmund und FH Bielefeld

Oktober 2013 gemeinsam mit Habib Günesli an der TU Dortmund
Der Sprung zur universitären Bildung - Erfolgsgeschichten von Lehramtsstudierenden mit Zuwanderungsgeschichte

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Deutscher Germanistentag 2013
Germanistik für das 21. Jahrhundert. Positionierungen des Faches in Forschung, Studium, Schule und Gesellschaft
22.09.-25.09
Vortrag: Wörter als Schlüssel. Kultur-funktionale Wortschatzvermittlung im Unterricht

Universität Graz
Deutsche Grammatik in Kontakt in Schule und Unterricht
Was Aische längst weiß und Peter nie lernt
Ein internationales Symposium am Institut für Germanistik der Universität Graz
20-22.Juni 2013
Vortrag: Grammatik- und Wortschatzvermittlung für Schüler mit der Zweitsprache Deutsch

Goethe-Universität Frankfurt
15.Juni 2013

Symposium: Probleme von Schülern, Lehrern und Eltern mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem und mögliche Lösungsvorschläge
Vortrag gemeinsam mit Habib Günesli: Vom "Sprung" zur universitären Bildung - Erfolgsgeschichten von Lehramtsstudierenden mit Zuwanderungsgeschichte

TU Braunschweig
"Gemeinsam anders lehren und lernen - Wege in die inklusive Bildung"
Tagung an der TU Braunschweig
29.09.2013-2.10.2013
Vortrag: Wortschatzförderung in mehrsprachigen Lernergruppen

November 2012
▪ Diversität und Inklusion  mehrsprachiger und mehrkultureller SuS
Vortrag an der TU-Dortmund


Oktober 2012
▪ Deutsch als Zweitsprache
NRW-Germanistentag 2012: Heterogenität im Deutschunterricht
Tagung des LV NRW am 27.10.1012 in Borken/Westfalen
Inklusion - Individuelle Förderung - Binnendifferenzierung


Mai 2012
▪ Sprachliche Bildung: Funktionale Wortschatzvermittlung in heterogenen Lerngruppen
Vortrag an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Januar 2012
▪ Die Schule als ausgrenzende und paternalistische Institution - interkulturelle Kommunikation als Lösung?
Vortrag zur Tagung Paternalismus in der (sprachbezogenen) Erwachsenenbildung an der Universität Wien

Dezember 2011
▪ Lebenswelten-Sprachen-Vermittlung
Arbeit mit mehrsprachigen Kindern
Vortrag an der Fachhochschule Bielefeld

November 2011
▪ Sprachliches und fachliches Lernen
Vortrag an der Bergischen Universität Wuppertal

Oktober 2011
▪ Wortschatzarbeit im DaF-Unterricht
▪ Interkulturelle Kommunikation
Vorträge an der Universität Marmara/Istanbul
▪ Mehrsprachigkeit in der Schule und im Unterricht
Vortrag zur Internationalen Tagung: Nach 50 Jahren: Migration-Mehrsprachigkeit-Bildung an der TU-Dortmund

Juli 2011
▪ Funktionaler Sprachunterricht
Vortrag an der Universität Hildesheim

Juni 2011
▪ Funktionaler Wortschatzarbeit' an der Ruhr Universität Bochum

Juni 2011
▪ "Schriftspracherwerb in mehrsprachigen Lerngruppen" an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

April 2011
▪ "Frühe sprachliche Bildung im Grundschulamt" an der Universität Bielefeld

Juli 2010
▪ "Wortschatzentwicklung und Wortschatzarbeit bei mehrsprachigen Kindern" Posterpräsentation zum Workshop Pragmatik/Sprachlehrforschung an der Technischen Universität Dortmund

Juni 2010
▪ "Sprachförderung mehrsprachiger Kinder durch Lieder und Reime" Vortrag zur Grazer Tagung DAF/DAZ "Körper, Klang, Rhythmus" an der Karl-Franzens-Universität Graz/Österreich (18.- 19. Juni 2010)

Oktober 2009
▪ "Die Rolle der Metropole Istanbul für die deutsch-türkischen Migranten in den Filmen von Fatih Akin" Vortrag zur Tagung "Metropolen als Ort von Begegnung und Isolation ("Kultur-, literatur- und sprachwissenschaftliche Darstellung) 10. Internationaler Kongress der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik an der Universität Istanbul/Türkei (11.-15.10.09)

Mai 2009
▪ "Der Einsatz des Romans "Alle Tage" von Terézia Mora im Unterricht". Vortrag zu dem Internationalen Kongress der Gáspár-Károli-Universität, Budapest mit dem Thema: Begegnungsraum Ostmitteleuropa - Deutsche Sprache und Kultur im interkulturellen Raum. (7-9 Mai)

Mai 2008
▪ "Sprachförderung in der Praxis" an der Fachhochschule Bielefeld

Juni 2008
▪ "Der Einsatz bilingualer Bücher bei der Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund - Erfahrungen und Perspektiven" Vortrag zur Tagung "Empathie und Distanz: Zur Bedeutung der Übersetzung aktueller Literatur im interkulturellen Dialog", 9. Internationaler Kongress der Gesellschaft für interkultureller Germanistik an der Universität Tel Aviv, Israel (15.-19.06.08)

November 2008
▪ "Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit in der Grundschule" an der Universität Leipzig

Dezember 2007 (Gemeinsam mit Enis Dinc)
▪ "Rap als Sprachrohr von Migrantenjugendlichen in Deutschland" Vortrag zum 3. internationalen Kongress KCTOS (Knowledge, Creativity and Transformation of Societies), Section: Transcontinental Transfer of Literature and Arts to Transform Traditional Societies. Wien, 6 - 9. Dezember 2007

April 2007
▪ "Einsatz von interkultureller Kinder- und Jugendliteratur" Vortrag zur 2. internationalen Tagung, Perspektiven der Germanistik, Kairo, Ägypten, 2.-4.4.

September 2006
▪ "Interkulturelle Konflikte in den Schulen" Vortrag zur Tagung "Kommunikation und Konflikte. Kulturkonzepte der Interkulturellen Germanistik", 7. Internationaler Kongress der Gesellschaft für : interkulturelle Germanistik an der Universität Wien, Österreich (26-31.09.2006)

Februar 2005
▪ "Integration islamischer Kinder in deutschen Schulen" Vortrag zur Tagung "Der Gott der Anderen. Interkulturelle Transformationen religiöser Traditionen in literarischen Texten", 6. Internationaler Kongress der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik an der Universität Jaipur und Banasthali/Rajastan Indien (24.-28. Februar 2005)

April 2005
▪ "Elternarbeit an Schulen mit hohem Migrantenanteil" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

November 2004
▪ "Kooperation Schule, Tageseinrichtung und Eltern" an der Universität Karlsruhe

Mai 2003
▪ "Literaturdidaktik in einer multikulturellen Gesellschaft" an der Universität Koblenz-Landau

Mitgliedschaften
  • GIG - Gesellschaft für interkulturelle Germanistik
  • SDD - Symposium Deutschdidaktik
  • GAL - Gesellschaft für angewandte Linguistik
Sprechzeiten

di.: 13:30 - 14:30 Uhr