FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
06.09.2010

Bosch produziert die ersten Prototypen des Bielefelder Einrades

Im Rahmen eines Drittmittelprojektes von Professor Hofer, Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der FH Bielefeld, sind die ersten Prototypen des Bielefelder Einrades unter der Bezeichnung Bosch-Wheeler entwickelt worden.

Das innovative Gefährt wurde im Jahr 2000 von Professor Hofer beim Deutschen Patentamt in München angemeldet und hat seither ein großes Echo in Presse, Funk und Fernsehen gefunden. Eine Besonderheit der Erfindung ist die automatische Stabilisierung des Schwerpunktes, wodurch das Elektrofahrzeug seinen Benutzer ausbalanciert und sogar alleine stehen kann. Die ersten Sondierungsgespräche bezüglich einer möglichen Industrialisierung führte Professor Hofer bereits 2009 mit dem Unternehmen Bosch. Ziel der derzeitigen Testphase ist eine Kostenreduktion, da der endgültige Herstellungspreis weit unter 500 Euro liegen soll.