13.03.2017

Bildungspersonal aus Unternehmen wird zur kostenlosen Teilnahme eingeladen

Morgen, Dienstag, 14. März, findet von 18:30 Uhr bis 20 Uhr ein Informationswebinar mit dem Projektteam statt.

Erprobung berufsbegleitender Studienangebote /Anmeldung bis zum 17. März.

humantec_rgbBielefeld (fhb). Berufliche Weiterbildung trägt wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens bei. Viele Unternehmen haben deshalb erkannt, dass sie qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen, die sich verstärkt mit dem Aus- und Weiterbildungsangebot des Unternehmens beschäftigen und auf neue berufliche und betriebliche Entwicklungen frühzeitig reagieren können. Dieses so genannte betriebliche Bildungspersonal umfasst die Personen in Unternehmen, die Bildungsangebote planen und durchführen.

Aufgrund ständig steigender fachlicher und pädagogischer Anforderungen sowie erweiterter und teilweise neuer Aufgaben- und Tätigkeitsfelder, die sich beispielsweise aus technologischen Entwicklungen und veränderten Zielvorstellungen beruflicher Bildung ergeben, besteht ein Qualifizierungsbedarf für betriebliches Bildungspersonal. Hier setzt das Projekt HumanTec der Fachhochschule Bielefeld an. In dem Kooperationsprojekt der Fachbereiche Wirtschaft und Gesundheit sowie Ingenieurwissenschaften und Mathematik werden berufsbegleitende Studienangebote zur Qualifizierung des betrieblichen Bildungspersonals im Humandienstleistungsbereich, zum Beispiel in Pflege und Therapie, und im Technikbereich entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“.

Die im Projekt HumanTec zu entwickelnden Studienangebote orientieren sich an den Bedarfen von Industrie und Wirtschaft. Damit dies gelingt, kooperiert das Projekt mit verschiedenen Unternehmen und Einrichtungen wie Kammern und Verbänden aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Die Studienangebote richten sich an Personen, die Interesse daran haben, betriebliche Bildungsaufgaben zu übernehmen oder bereits in diesem Bereich tätig sind. Die Angebote sind modular aufgebaut und bestehen aus Präsenzphasen an der FH Bielefeld und Phasen, in denen die Studierenden ortsunabhängig mit den Studienmaterialien arbeiten. Möglich ist dies durch den Einsatz digitaler Medien in innovativen Lernangeboten, wie zum Beispiel Lernplattformen und Webinare, bei deren Nutzung die Teilnehmenden im Rahmen des Studiums gesondert angeleitet werden.

Im Sommersemester 2017 werden ausgewählte Veranstaltungen aus den entwickelten Studienangeboten erprobt. Hier bietet sich für interessierte Personen die Möglichkeit, kostenfrei an einer oder mehreren Veranstaltungen teilzunehmen und im Rahmen des Forschungsprojektes an der Weiterentwicklung der Angebote mitzuwirken. Nach erfolgreichem Abschluss erwerben die Teilnehmenden ein Hochschulzertifikat. Interessierte können zwischen den Master-Modulen „Betriebliche Lehr-/Lernarrangements“, „Betriebliche Praxisstudien“ sowie „Interaktion an der Schnittstelle Mensch-Technik“ wählen. Zudem werden die Weiterbildungsseminare „Diversity in Bildungs- und Organisationsprozessen“ und „Herausforderungen des demografischen Wandels im Gesundheitswesen“ angeboten.

Die Veranstaltungen starten mit einer gemeinsamen Einführungsveranstaltung am 31. März und 1. April 2017 an der FH Bielefeld. Die danach folgenden fünf bis sieben Präsenztermine liegen jeweils auf einem Freitagnachmittag oder Samstag. Die einzelnen Angebote schließen Mitte Juli mit einer Prüfung ab. Eine Anmeldung ist möglich bis zum 17. März 2017.

Am 14. März findet von 18:30 Uhr bis 20 Uhr ein Informationswebinar mit dem Projektteam statt.

Weitere Informationen zum Erprobungsangebot und zum Webinar:

https://www.fh-bielefeld.de/humantec/erprobungsangebot

oder unter 0521/106-70230