FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
06.11.2017

Neu berufen an den Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik

Prof. Dr.-Ing. Thomas Hesse ist neuer Professor für das Lehrgebiet Elektronik.

Bielefeld (fhb). Zum 1. Oktober 2017 hat Dr.-Ing. Thomas Hesse die Professur für das Lehrgebiet Elektronik am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule (FH) Bielefeld angetreten. Nach dem Abitur im sauerländischen Meschede studierte er von 1993 bis 1999 an der Universität Paderborn Elektrotechnik mit der Vertiefungsrichtung Informationstechnik.

Nach Abschluss des Studiums als Dipl.-Ing. forschte er dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Nachrichtentechnik in verschiedenen Bereichen. Breitbandige Modulationsverfahren wie CDMA und OFDM für Mobilfunk- und Powerline-Anwendungen lagen ebenso in seinem Interesse wie die Signalverarbeitung für satelliten- und mobilfunkgestützte Ortungsanwendungen. 2007 promovierte er mit einer Arbeit zur Ortung durch eine neuartige Verarbeitung von Mobilfunksignalen.

Bis 2017 gestaltete er als Entwicklungsingenieur bei Fa. Hella KGaA Hueck & Co. in Lippstadt die Vor- und Serienentwicklung mehrerer Generationen von 24GHz- und 77GHz-Automotive-Radarsystemen für die Fahrzeugumfelderkennung mit. Neben der Radar-Signalverarbeitung konzipierte und implementierte er Ansteuerung, Kalibrierung und Diagnose von HF-Bausteinen sowie die Vernetzung und Synchronisation mehrerer einzelner Radar-Sensoren unter Echtzeit-Randbedingungen.

In seiner Freizeit fährt Hesse gern Rad, sowohl rund um seine Heimatstadt Paderborn, als auch auf Reisen. Dabei bestimmt unter anderem sein Interesse für Geschichte die Reiseziele. 2014 überquerte er mit dem Rad die Alpen von Augsburg zum Gardasee, 2016 war er mit dem Rad in den Tempelanlagen von Angkor in Kambodscha unterwegs.