FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
08.06.2022

Neue Professorin am Fachbereich Gesundheit

Seit dem 1. März 2022 ist Prof. Dr. Rena Isabel Amelung neue Professorin für biomedizinische Grundlagen der Gesundheitsberufe am Fachbereich Gesundheit.

Bielefeld (fhb). Zum 1. März hat Prof. Dr. Rena Isabel Amelung die Professur für biomedizinische Grundlagen am Fachbereich Gesundheit angetreten. Sie ist zuständig für das Lehrgebiet der biomedizinischen Grundlagen der Gesundheitsberufe. Zu ihren Forschungsgebieten zählt vor allem die Versorgungsforschung.

Rena Isabel Amelung studierte von 2003 bis 2009 Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens und Erlangung der Approbation war sie als Assistenzärztin in der Klinik für Neurologie am Evangelischen Klinikum Bethel beschäftigt und nahm damit ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Neurologie auf. Parallel zu ihrer fünfjährigen Facharztausbildung promovierte sie, organisierte Repetitorien für Medizinstudent*innen im Praktischen Jahr und war als Sprecherin für Assistenzärzte und -ärztinnen tätig. Ihre Dissertation zum Thema „Protein-Expression bei menschlichem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs“ legte sie 2011, ihre Facharztprüfung 2015 erfolgreich ab.

Abseits ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Neurologin begann sie, 2016 am damaligen Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit der FH Bielefeld sowie 2017 zusätzlich an der Lehranstalt für Logopädie der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH Gesundheit und Soziales in Bielefeld zu lehren. Des Weiteren verfasste sie, im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V., die S2k-Leitlinie zur Zervikalen Radikulopathie (eine Erkrankung, bei der eine oder mehrere Nervenwurzeln in der Halswirbelsäule gereizt werden) im Jahr 2017 als Co-Autorin mit und bildete sich in der Notfallmedizin fort, worin sie 2022 die Zusatzbezeichnung Klinisch Akut- und Notfallmedizin erwarb. Es folgten ab 2019 berufliche Stationen als Oberärztin sowie als leitende Oberärztin und Standortleitung der interdisziplinären zentralen Notaufnahme am Klinikum Bielefeld, Standort Halle Westfalen. Auch im leitenden Klinikumsalltag ließ das Interesse bei Rena Amelung für die Lehre nicht nach. So war sie seit 2021 Lehrkraft für besondere Aufgaben im Rahmen des Carrer@Bi. Im Rahmen der Dozentur führte sie Ihren laufenden Lehrauftrag fort und wirkte auch an zwei Forschungsprojekten („His4Diapedes“ und „TransCareTech“) sowie an einem internen Projekt zur interprofessionellen Kooperation in der Notaufnahme mit. Nun wird sich Amelung ganz auf ihre Hochschulaktivitäten konzentrieren. (nsc)