FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
14.11.2017

Abschied vom Campus

270 Absolventinnen und Absolventen auf dem Campus Minden verabschiedet.

Minden (fhb). Es gibt zwei Anlässe im Jahr, bei denen die Mensa auf dem Campus Minden voller Menschen ist: Bei der Begrüßung der Erstsemester und bei der Absolventenverabschiedung. Am 10. November war die zweite Gruppe an der Reihe: 270 Absolventinnen und Absolventen aus acht Bachelor- und zwei Masterstudiengängen wurden feierlich verabschiedet. Die Präsidentin der FH Bielefeld, Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, gratulierte den jungen Leuten zu ihrem besonderen Tag. Auch die Bundestagsabgeordnete Kirstin Korte sprach ein Grußwort in ihrer Funktion als stellvertretende Landrätin: „Der Campus Minden ist ein Juwel, der mit Ihnen als Absolventinnen und Absolventen ein großes Potenzial für die Firmen hier im Kreis bietet“, sagte Korte und animierte die ehemaligen Studierenden, der Region treu zu bleiben. Der stellvertretende Bürgermeister Egon Stellbrink schloss sich dem Appell an: „Ihr Erfolg zeigt, dass der Ausbau des Campus richtig und wichtig war.“

Die jeweils Jahrgangsbesten eines Studiengangs erhielten einen Buchpreis. Bemerkenswert ist, dass die Hälfte der Ausgezeichneten Studentinnen sind, obwohl die Frauenquote in Studiengängen wie Informatik oder Maschinenbau extrem niedrig ist. So sind die Jahrgangsbesten sowohl im Informatik-Bachelor als auch im Master, in Maschinenbau, Bauingenieurwesen und im Projektmanagement Bau weiblich.

Für alle Absolventinnen und Absolventen hatte Dekan Prof. Dr. Oliver Wetter ein Geschenk als Andenken parat: „Dieser Flaschenöffner wurde von Studierenden für Sie in unserer eigenen Lehrfabrik entwickelt und inklusive der zugehörigen Fertigung komplett geplant“, erklärte Wetter.

2017-11-10 Absolventenverabschiedung EngagamentFür drei Ehemalige gab es zum Abschluss noch eine besondere Überraschung: Prof. Dr. Wolfgang Pützschler überreichte den Preis für Soziales Engagement an Christine Steinmeier, Christian Meinert und Sebastian Kögel. Pützschler: „Es gibt zum Glück immer noch viele Studierende, die in ihrer Laufbahn hier in der Fachschaft oder als Tutor aktiv sind oder Mitglied im Fachbereichsrat oder eine Party organisieren oder ein anderes Amt übernehmen. Sie drei stechen aus der Masse hervor, weil es bei Ihnen kein ‚oder‘ gab. Sie waren in vielen verschiedenen Gremien und haben unterschiedliche Aufgaben wahrgenommen. Das ist nicht selbstverständlich und dafür danken wir Ihnen.“

 

Die Jahrgangsbesten:
Architektur: Christian Cardinal, Bauingenieurwesen: Christina Selle, Elektrotechnik: Niklas Himker (praxisintegriertes Studium bei der Georgsmarienhütte GmbH), Informatik (Master): Christine Steinmeier, Informatik (Bachelor): Lilian Schröder, Infrastrukturmanagement:  Pablo Schielke, Integrales Bauen (Master): Christoph Strohmeier, Maschinenbau: Denise Grone (praxisintegriertes Studium bei der IMA Klessmann GmbH, Lübbecke), Projektmanagement Bau: Katharina Zwiener, Wirtschaftsingenieurwesen: Tobias Eickhoff (praxisintegriertes Studium bei der Westland Gummiwerke GmbH & Co. KG, Melle).