FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
08.11.2021

Campus Gütersloh: Mit neuer Website und einmaligem Studienangebot auf Wachstumskurs

Unter www.moving-tomorrow.de ist es zu erleben: Dank hervorragender regionaler Vernetzung, innovativer Studiengänge und neuer Marketingstrategie verzeichnet der Campus Gütersloh der FH Bielefeld steigende Studierendenzahlen und steigert seine Attraktivität – nicht nur für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure.

Eine Grafik aus dem Video

Gütersloh (fhb). 550 Studierende, 10 Studiengänge und 155 Kooperationsunternehmen: der Campus Gütersloh der Fachhochschule (FH) Bielefeld ist seit dem Start des Studienangebots am Standort im Wintersemester 2010/2011 stetig gewachsen. Ganz an der Kompetenz und den Anforderungen der Unternehmen der Region ausgerichtet, finden sich hier vor allem praxisintegrierte und berufsbegleitende Studiengänge. Studieninteressierte bekommen auf der neu gestalteten Website www.moving-tomorrow.de jetzt eine Übersicht über Studienmodelle, -inhalte und Kooperationspartner.

Campus Gütersloh: Moving Tomorrow

Andrea Kaimann sitzt in einem Hörsaal und lächelt in die Kamera

Die wachsende Zahl der Studierenden am Campus Gütersloh freut Prof. Dr. Andrea Kaimann, Prodekanin vom Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM) und als solche zuständig für den Campus Gütersloh: „Trotz der Pandemie ist der Campus mehr als in den Vorjahren gewachsen. Wir blicken optimistisch in die Zukunft. Unsere vielfältigen Aktivitäten zahlen sich aus, sodass wir auch künftig mit steigenden Studierendenzahlen rechnen. Global Player und ein erfolgreicher und innovationsstarker Mittelstand prägen die Region um Gütersloh und machen den Campus Gütersloh zu einem attraktiven Studienort.“

103 Erstsemester im Wintersemester begrüßt

In diesem Wintersemester starteten 103 Erstsemester in Gütersloh in ihr Studium.  Für die „Erstis“ aus den praxisintegrierten Studiengängen geht es zunächst allerdings in den Betrieb statt in den Seminarraum: Das praxisintegrierte Studium – ein Erfolgsmodell des Campus Gütersloh – verbindet Praxisphasen in einem Unternehmen mit Theoriephasen an der Hochschule. Die Kooperationsunternehmen bieten Stelle und Studienplatz in einem, die Studierenden erhalten einen Arbeitsvertrag – und damit einhergehend ein Gehalt -  und sind gleichzeitig an der FH Bielefeld eingeschrieben. Neben den spannenden inhaltlichen Perspektiven, die sich aus dem engen Austausch mit den Kooperationspartnern ergeben, steht mit diesem Modell für die Studierenden ihr Studium von Beginn an auch wirtschaftlich auf stabilen Beinen. Aus mittlerweile 155 Unternehmen können die Studierenden den für sie passenden Praxispartner wählen – gestartet wurde 2010 mit 23 Unternehmen.

„Moving tomorrow“: Die Zukunft bewegen

Ein aufgeschlagenes Notzbuch mit dem geschriebenen Wort Praxisintegriert

Ein Grund für die vielversprechenden Zahlen ist auch die neu aufgestellte Marketingstrategie vom Campus Gütersloh, um die praxisintegrierten Studiengänge gezielt zu bewerben. Die zentrale Landingpage „moving-tomorrow.de“ bündelt die Marketingaktivitäten dabei auf einer Seite. Studieninteressierte erhalten dort auf einen Blick eine Übersicht über die praxisintegrierten Bachelorstudiengänge, die zahlreichen Vorteile des Modells und freie Praxisplätze in den kooperierenden Unternehmen.

Neues Erklärvideo bringt die Vorteile auf den Punkt

„Wir bekommen durch die Seite einen weiteren qualitativ hochwertigen Kontaktpunkt zu interessierten Personen, der nicht nur ansprechend gestaltet ist, sondern auch absolut auf Augenhöhe kommuniziert“, so Prof. Dr. Andrea Kaimann. Im Rahmen der Maßnahmen wurde ein Erklärvideo zum praxisintegrierten Studium am Campus Gütersloh erstellt und auf der Seite präsentiert (s.o.). Auch in ausgewählten Gütersloher Buslinien wurde flächendeckend Werbung für das praxisintegrierte Studium geschaltet.

Die Neubesetzung der Professur für Marketing und Technischer Vertrieb am Campus Gütersloh durch Prof. Dr. Adam-Alexander Manowicz brachte Mitte 2020 weiteren frischen Wind in das Campusmarketing und dessen Aktivitäten. Gemeinsam mit Dr. Sissy-Christin Lorenz, Lehrkraft für Marketing, wurde die Landingpage neu ausgestaltet sowie inhaltlich überarbeitet.

Breites Angebot an BA- und MA-Studiengängen, eine Besonderheit: der Forschungsmaster

Das Studienangebot am Campus Gütersloh umfasst die fünf praxisintegrierten Bachelorstudiengänge Digitale Logistik, Digitale Technologien, Mechatronik/Automatisierung, Product-Service Engineering und Wirtschaftsingenieurwesen. Darüber hinaus gibt es vier berufsbegleitende Studiengänge mit Lehrveranstaltungen an Samstagen. Dazu gehören die Masterstudiengänge Angewandte Automatisierung, Digitale Technologien und Wirtschaftsingenieurwesen sowie der Bachelor Betriebswirtschaft.

Darüber hinaus bietet der Campus den Forschungsmaster Data Science an, der ganz herkömmlich in „Vollzeit“ läuft. Das Besondere an dem Modell: Die Studierenden bewerben sich auf ein Forschungsprojekt, an dem sie während ihres gesamten Masterstudiums in enger Betreuung durch ausgewiesene Expertinnen und Experten arbeiten.

Nachhaltige Standortentwicklung seit 2010, gesetzlich verankerter Standort seit März 2021

Ein Gebäude mit dem Schriftzug Fachhochschule Bielefeld Campus Gütersloh

Die FH Bielefeld ist in Gütersloh seit dem Wintersemester 2010/2011 aktiv. Im Flöttmann-Gebäude an der Schulstraße ging es los, 2018 wurde eine weitere Dependance am „Gleis 13“ eröffnet. Im März 2021 folgte mit der gesetzlichen Verankerung durch Beschluss durch den Landtag NRW als Standort ein weiterer Meilenstein. Perspektivisch könnte der Campus Gütersloh im Rahmen der Neugestaltung des Mansergh-Quartiers eine weitere Ausbaustufe erfahren mit weiteren Studiengängen, Laboren, Werkstätten und Forschungsmöglichkeiten. „Das allerdings ist noch Zukunftsmusik“, so Präsidentin der FH Bielefeld, Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk bei einem Treffen wichtiger Förderer des Campus Gütersloh nach der Landtagsentscheidung. (she)