FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
03.03.2020

Dr. Oliver Middendorf mit Honorarprofessur ausgezeichnet

Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ist langjähriger Lehrbeauftragter am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit.

Zwei Männer und eine Frau schauen in die Kamera, die Frau hält eine Mappe mit einer Urkunde in den Händen

Bielefeld (fhb). Seit 2010 hat er einen Lehrauftrag am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit der Fachhochschule (FH) Bielefeld mit dem Lehrgebiet Steuerrecht, nun wurde Dr. Oliver Middendorf durch FH-Präsidentin Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk zum Honorarprofessor berufen. Bei der Urkundenübergabe betonte die Präsidentin die Expertise, die Middendorf mitbringe. Dazu zählten auch seine Praxiserfahrungen aus den Bereichen Internationalisierung und Digitalisierung, die einen großen Mehrwert für die Lehre bieten würden.

„Dr. Middendorf bereichert mit seiner umfangreichen beruflichen Erfahrung und seinem Interesse an akademischen Fragen die anwendungsorientiere Lehre an der FH Bielefeld in außergewöhnlicher Weise“, so auch Prof. Dr. Uwe Rössler, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit. „Die Kombination von Theorie und Praxis funktioniert gut“, resümiert Dr. Oliver Middendorf, der seit 13 Jahren als Wirtschafsprüfer und Steuerberater tätig ist. Er schätzt die intensive Begleitung der Studierenden, beispielsweise durch die Betreuung von Bachelorarbeiten oder bei Praktika im Unternehmen und berichtet von guten Erfahrungen, die er auch auf die sehr anwendungsorientierte Lehre an der Fachhochschule zurückführt.

„Es ist mir wichtig, die Freude am Steuerrecht vermitteln zu können. Es ist ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Berufsfeld, bei dem man schnell mit Entscheidungsträgern in Kontakt kommt“, sagt Middendorf. Aus seiner Berufspraxis kennt er auch die Chancen und Herausforderung der Digitalisierung und Internationalisierung: „Durch die Digitalisierung betreuen wir mittlerweile Kunden rund um die Welt, da sind interkulturelle Kompetenzen unabdingbar.“ Ein internationales Team oder Auslandsaufenthalte werden daher immer wichtiger. Den Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit und die FH Bielefeld sehe er da auf einem guten Weg.  

Dr. Oliver Middendorf absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, das er 1999 als Diplom-Kaufmann abschloss. 2005 folgte die Promotion. Seit 2011 ist er Partner der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft „HLB Dr. Stückmann und Partner“ in Bielefeld. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen neben der Prüfung und Beratung von Familienunternehmen die private und betriebliche steuerliche Gestaltungsberatung, die Transaktions- und Reorganisationsberatung, das Internationale Steuerrecht sowie die steuerliche Beratung von Start-Up-Unternehmen. (she)