FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
08.09.2017

„Gestaltung von Schrift und mit Schrift“

Die FH Bielefeld und das Museum Huelsmann stellen Preisträger des TDC-Typografie-Wettbewerbs 2016 aus.

Bielefeld (fhb). 200 typografische Werke  – vom Buch über Plakate und Kalender bis zu Verpackungen – hat der Type Directors Club (TDC) im Jahr 2016 ausgezeichnet. Die renommierteste und bekannteste Vereinigung von Typografen weltweit wurde 1946 von New Yorker Agenturtypografen gegründet und veranstaltet einen jährlichen Wettbewerb. Die Siegerarbeiten von 2016 zeigt die Fachhochschule (FH) Bielefeld nun in der Weißen Villa des Museums Huelsmann. Die Ausstellung konzipiert haben die fünf Studierenden Dorothea Geist, Alessandro Sommer, Ricarda Treppner, Christine Pabst und Philipp Murday vom Fachbereich Gestaltung unter Leitung von Prof. Dirk Fütterer.

„Eine Idee der Studierenden war ein großes Bücherregal gleich im Eingangsbereich“, berichtet Museumsleiterin Prof. Dr. Hildegard Wiewelhove. Hier werden Bücher wie „Lokal Helden“ ausgestellt. Das von außen recht unscheinbare Buch entpuppt sich beim Öffnen als interessant gestaltetes Kochbuch. „Typografie, das ist eben nicht nur die Gestaltung von Schrift, sondern auch die Gestaltung mit Schrift“, so Wiewelhove.

Neben der Ausstellungskonzeption haben die fünf FH-Studierenden vier unterschiedliche Plakate für die Ausstellung entworfen. Diese sind auch auf der Website und den Social-Media-Kanälen des TCD veröffentlicht worden – mit überraschendem Erfolg. „Ein Plakat hat bereits 50.000 Aufrufe und mehr als 3.700 Likes bekommen“, so Fütterer. Noch lieber als die Gewinner von 2016 hätte der Prodekan des Fachbereichs Gestaltung allerdings die von 2015 ausgestellt, „denn unter den Preisträgern waren drei Studierende unseres Fachbereichs“, berichtet Fütterer.

Die prämierten Typografie-Werke sind noch bis zum 29. Oktober 2017 in der Weißen Villa des Museums Huelsmann, Ravensberger Park 3 in Bielefeld, zu sehen.