FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
05.07.2018

Nutzpflanzen biologisch vor Drahtwurmbefall schützen

Pascal Humbert schließt Doktorarbeit zum Thema "Development of novel formulations for the protection of crops from soil-borne insect pests with an attract-and-kill strategy" ab.

drei Personen

Bielefeld (fhb). Die Promotionsarbeit von Pascal Humbert, der sich nun Dr. rer. nat. nennen darf, wurde von Prof. Dr. Anant Patel vom Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik, der Fachhochschule (FH) Bielefeld in Kooperation mit Prof. Dr. Karsten Niehaus von der Fakultät für Biologie der Universität Bielefeld betreut. Die im Januar eingereichte kumulative Dissertation setzte sich im Kern aus fünf bereits in Fachzeitschriften veröffentlichten Artikeln zusammen und wurde insgesamt mit sehr gut bewertet. Auch die Verteidigung der Arbeit gelang ihm mit der Note 0,7.

Pascal Humbert ist seit Mitte 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe "Fermentation und Formulierung von Zellen und Wirkstoffen" von Prof. Dr. Anant Patel an der FH Bielefeld beschäftigt. Dort arbeitete er in dem mittlerweile erfolgreich abgeschlossenen Drittmittelprojekt "ATTRACT" an der Entwicklung eines neuartigen biologischen Pflanzenschutzmittels zum Schutz von Nutzpflanzen vor Drahtwürmern.

ATTRACT-Projekt - Pascal HumbertDieses basiert auf CO2-freisetzenden Lockstoffkapseln, die in Kombination mit einem co-formulierten Pflanzenextrakt aus dem tropischen Neem-Baum im Rahmen einer "Attract-and-Kill-Strategie" eingesetzt werden können. Während dieser Zeit entwickelte Pascal Humbert ein technisches Verkapselungs- und Trocknungsverfahren, das mittlerweile die Grundlage für die Produktion eines kommerziellen biologischen Pflanzenschutzmittels zur Kontrolle von Drahtwürmern in der Kartoffel (ATTRACAP®) bildet. Der junge Forscher hielt in dieser Zeit bereits zahlreiche Vorträge auf internationalen Konferenzen und konnte dabei einige Auszeichnungen für sich erringen, so z.B. 2013 den Posterpreis auf der "21th International Conference on Bioencapsulation" in Berlin.

Seit 2015 hat Pascal Humbert bei der erfolgreichen Beantragung von drei weiteren Forschungsprojekten zur biologischen Schädlingsbekämpfung an der FH Bielefeld mitgewirkt und ist aktuell unter der Leitung von Prof. Patel als Koordinator in den Projekten BIOZEC, PICTA-KILL und ATTRACAP tätig.

Pascal Humbert hat an der Universität Bielefeld Molekulare Biotechnologie im Bachelor und Master studiert, bevor er die Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Bielefeld antrat.