FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
04.07.2018

Prämierte Poster beim pflegewissenschaftlichen Hochschultag

Absolventen der FH Bielefeld erhalten Auszeichnungen für ihre Abschlussarbeiten.

Bielefeld/Minden (fhb). Die Fachhochschule (FH) Bielefeld beteiligte sich als einzige deutsche Hochschule mit fünf Abschlussarbeiten aus dem Studiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“ am  3. Österreichischen pflegewissenschaftlichen Hochschultag an der FH Krems. Zwei der Absolventinnen und Absolventen der FH Bielefeld erhielten bei der Veranstaltung für ihre Posterpräsentation jeweils eine Auszeichnung. Veranstaltet wurde der Hochschultag von der Gesellschaft für Pflegewissenschaft des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes in Kooperation mit österreichischen Hochschulen.

Den ersten Platz belegte Julien Christopher Pöhner von der FH Bielefeld für die Posterpräsentation seiner Bachelorarbeit mit dem Titel „Das Enterostoma – Herausforderungen für die Betroffenen“. Im Rahmen seiner Literaturanalyse ermittelte Pöhner Herausforderungen, die durch einen künstlichen Darmausgang für die Betroffenen entstehen. Dabei verfolgte er das Ziel, Handlungsempfehlungen für pflegerische Unterstützungsprogramme zu entwickeln. Erstbetreuer der Arbeit war Prof. Dr. Matthias Mertin aus der Lehreinheit Pflege und Gesundheit des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit, Zweitprüferin war Ariane Rolf, ebenfalls aus der Lehreinheit Pflege und Gesundheit.

Ein operativer Eingriff kann viele Ängste wecken: Welche Komplikationen können entstehen? Wie geht es nach der Operation weiter? Die FH-Absolventin Julia Kaiser hat sich mit diesem Thema in ihrer Abschlussarbeit beschäftigt, für deren Posterpräsentation sie mit dem dritten Platz prämiert wurde. In ihrer Literaturanalyse beschäftigte sich Kaiser mit der Frage, ob Schulungen und Beratungen, die vor einem operativen Eingriff durchgeführt werden, das Angsterleben und postoperative Schmerzen bei Patientinnen und Patienten senken können. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Irene Müller und Beate Vonde, beide aus der Lehreinheit Pflege und Gesundheit des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit, betreut.

Gemeinsam mit Ariane Rolf und Prof. Dr. Matthias Mertin vom Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit reisten fünf Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „Gesundheits- und Krankenpflege“ zur FH Krems. Der Hochschultag bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu Hochschulen und Praxiseinrichtungen zu knüpfen und Anregungen für die eigenen berufliche Zukunft und Weiterentwicklung mit nach Hause zu nehmen.