FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
27.02.2018

Stern des Jahres für Uwe Göbel

Zeitungen aus OWL ehren Professor der FH Bielefeld für die Plakartive.

Bielefeld (fhb.) Zum 13. Mal zeichneten die Neue Westfälische, die Lippische Landes-Zeitung und das Haller Kreisblatt am 26. Februar Kulturschaffende und Künstlerinnen und Künstler aus Ostwestfalen-Lippe in der Bielefelder Hechelei mit dem „Stern des Jahres“ für ihre kulturellen Leistungen aus. Einer der Preisträger ist Uwe Göbel, Professor für visuelle Kommunikation am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule (FH) Bielefeld. Den „Stern des Jahres“ hat er für „reichliche Denkanstöße“ bei der Plakartive 2017 bekommen, wie Moderator und Leiter der NW-Kulturredaktion Stefan Brams ankündigte.

2012 hat Göbel die Kunstausstellung unter freiem Himmel gegründet, bei der „die vertrauten Werbebotschaften“ auf der Mindener Straße unter dem Bielefelder Ostwestfalendamm auf großen Plakatwänden ausgeblendet und für acht Wochen „durch neue gänzlich andere Botschaften ersetzt werden“. Im vergangenen Jahr fand die Plakartive unter dem Motto „Writing Pictures: MESS.AGE“ bereits zum dritten Mal statt. 23 Künstlerinnen und Künstler haben auf 70 Großflächen zum Nachdenken angeregt, Positionen bezogen und politische Themen aufgegriffen.

„Die Auszeichnung ist für mich eine große Freude und Bestätigung, auch für die Arbeit an den Ausstellungen zuvor“, sagt Göbel. Sein Dank gilt den Studierenden, die das Corporate Design der Veranstaltung realisiert haben, und den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern, die bei der Umsetzung Ihrer Konzepte geholfen haben.