FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
17.04.2018

Studenten erhalten FERCHAU-Förderpreis

Der Engineering- und IT-Dienstleister zeichnet studentische Softwareprojekte an der Fachhochschule Bielefeld aus.

Bielefeld (fhb). Die drei besten Softwareprojekte des Studiengangs Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule (FH) Bielefeld wurden jetzt mit dem FERCHAU-Förderpreis geehrt. Die FERCHAU-Niederlassung Bielefeld zeichnete die drei besten Gruppenarbeiten im Modul Softwaretechnik des vergangenen Wintersemesters mit einer Gesamtsumme von 2.250 Euro aus. Insgesamt nahmen fünf Teams und ein Einzelkämpfer mit ihren Projekten teil. Betreut wurden sie von Prof. Dr.-Ing. Peter Hartel und Sascha Leonardo vom Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit.

Die Bachelorstudenten entwickelten in Teams unterschiedlicher Stärke ein Softwareprojekt, welches in Form eines Posters verständlich und anschaulich abgebildet werden sollte. Am Tag der Preisverleihung stellten die Studenten ihre Ergebnisse in 20-minütigen Präsentationen vor. Im Anschluss wählte eine Jury aus Vertretern der Fachhochschule sowie von FERCHAU die drei Gewinner aus. IT-Personalreferentin und Jury-Mitglied Mirja Grendel vom FERCHAU-Standort Bielefeld nutzte die Gelegenheit, sich im Anschluss an die Verleihung mit den Gewinnerteams über deren Projekte auszutauschen.

Ferchau-Förderpreis 2018_Erster PlatzDen ersten Platz belegte Falk Maoro mit dem Projekt „Entwicklung eines Online-Modegeschäftes: Mode von morgen“. Für seine Arbeit erhielt er eine Siegprämie in Höhe von 1.000 Euro. Mit dem zweiten Platz und 750 Euro wurde die Gruppenarbeit „Entwicklung eines Videospiels: PixelRacer Free-to-Play-Rennspiel“ von Marvin Braun, Sean Carter, Ferhat Koca und Daniel Zeller ausgezeichnet. René Broll, Maik Chlopus, Benjamin Stecker und Sebastian Zwetzich, die mit ihrem Projekt „Entwicklung einer Desktop-Applikation zur Studentenverwaltung“ den dritten Platz erzielten, durften sich über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen.

Seit 15 Jahren honoriert die FERCHAU Engineering GmbH bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt über 100.000 Euro in den Förderpreis. Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU Engineering GmbH, hierzu: „Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels sollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren."

Die FERCHAU Engineering GmbH ist in den Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik wird am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit angeboten. Zum Wintersemester 2018/19 startet zusätzlich zum Vollzeitstudiengang der praxisintegrierte Bachelor Wirtschaftsinformatik.

https://www.fh-bielefeld.de/studiengaenge/wirtschaftsinformatik-praxisintegriert

Text: FERCHAU Engineering GmbH/FH Bielefeld