FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
13.02.2019

Studium als Grundlage für die Zukunft

Fachbereich Sozialwesen verabschiedete 133 Absolventinnen und Absolventen

Eine Gruppe Menschen steht auf einer Treppe

Bielefeld (fhb). Ungewohnte Klänge im Audimax der Fachhochschule (FH) Bielefeld: Mit Tuba und Akkordeon wurde die Absolventenverabschiedung des Fachbereichs Sozialwesen durch die „Bernardino Street Band“ musikalisch eröffnet. Rund 133 Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Pädagogik der Kindheit und Soziale Arbeit sowie des Masterstudiengangs Angewandte Sozialwissenschaften erhielten am vergangenen Freitag ihre Urkunden zum Studienabschluss.

Ganz offiziell begrüßt wurden die Absolventinnen und Absolventen und ihre Gäste von Professor Dr. Michael Stricker. Der Dekan des Fachbereichs gratulierte zum erfolgreich bestandenen Studium und blickte zuversichtlich in die Zukunft: „Wir bilden hier die Profile aus, die auch am Markt gefragt sind.“ Den Absolventinnen und Absolventen stünden nun viele Türen offen, so der Professor, der zu Auslandsaufenthalten und Masterstudium ermutigte.

Organisiert wird die Verabschiedung traditionell vom Fachschaftsrat des Fachbereichs. „Dieses Engagement und der hohe Grad an Eigenverantwortung zeichnet auch unser Studium aus“, so Stricker. Vom Fachschaftsrat sprachen die Studentinnen Judith Grey und Caja Ludwiger. „Ihr werdet euren weiteren Lebensweg ganz toll bestreiten“, versicherte Ludwiger.

Auch Christiane Möcker richtete einige Worte an die Absolventinnen und Absolventen, bevor sie gemeinsam mit Professor Dr. Michael Stricker und Professorin Dr. Gertrud Siller die Urkunden übergab. Die Leiterin des Praxisreferats betonte, dass das erfolgreich abgeschlossene Studium eine solide Grundlage für ein weiteres wissenschaftliches Arbeiten aber auch für die Berufspraxis bilde. „Es gibt vieles, was Sie aus Studium und Ihren Praxisphasen mitgenommen haben“, fasste Möcker zusammen.

Im Anschluss an die Urkundenübergabe blickte Max Siepelmeyer stellvertretend für die Absolventinnen und Absolventen auf sein Studium zurück. „Wir dürfen uns heute auch selber loben, es endlich geschafft zu haben“, so der Bachelorabsolvent der Sozialen Arbeit. Vom Rednerpult auf der Bühne des Audimax erinnerte er sich auch an Klausuren, die dort geschrieben wurden. „Ich bin stolz, heute hier stehen zu können“, so Siepelmeyer.

Mit einem letzten Lied entließ die „Bernardino Street Band“ die Absolventinnen und Absolventen, die den Nachmittag gemeinsam mit Familien und Freundinnen und Freunden feierlich im Konferenzbereich der FH ausklingen ließen.