FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
07.12.2018

Unternehmeraustausch am Campus Gütersloh

Erstmals besuchen Unternehmen den Standort am Langen Weg

Zwei Personen stehen nebeneinander und sprechen zu einem Publikum.

Gütersloh (fhb). Neugierige Blicke wandern durch die Flure und auch an die Führung schließen sich einige an, um mehr vom neuen Gebäude „Haus III“ des Gleis 13 in Gütersloh zu sehen, das die Fachhochschule (FH) Bielefeld seit Oktober nun bezogen hat. Gut 30 Unternehmensvertreterinnen und -vertreter sind zum Austauschtreffen gekommen, das erstmals an dem Standort am Langen Weg stattfindet. Der Großteil der anwesenden Vertreterinnen und Vertreter kooperiert mit der FH Bielefeld am Campus Gütersloh für das praxisintegrierte Studium. Ein Teil der Vertreterinnen und Vertreter ist gekommen, da eine Kooperation mit der FH in Planung ist.

„Der Unternehmeraustausch ist ideal, um unsere Kooperationspartner über aktuelle Entwicklungen am Campus zu informieren“, erklärt Marcus Miksch. Er leitet das Ressort „Wissenschaftliche Weiterbildung, praxisintegrierte und berufsbegleitende Studienkonzepte“ der FH Bielefeld und hat zu dem Termin eingeladen. „Welche neuen Studiengänge sind in Planung, wie wollen wir die Studierenden noch besser beim Lernen unterstützen. All diese Themen betreffen auch die Unternehmen. Außerdem nutzen wir den Termin zum Austausch darüber, in welchen Bereichen FH und Unternehmen noch enger zusammenarbeiten können“, so Miksch.

Dr. Marian Brackmann, Projektkoordinator für den Campus Gütersloh, präsentiert den Unternehmensvertreterinnen und -vertretern, wie in den nächsten Jahren der Ausbau des Studienangebots aussehen wird. Dazu gehören Planungen etwa für einen weiterbildenden Masterstudiengang „Digitale Technologien“ und englischsprachige Studiengänge. Außerdem laufen aktuell weitere Berufungsverfahren für Professorinnen und Professoren.

Ein weiterer Schwerpunkt bei dem Termin: das Mathematikkonzept am Campus Gütersloh, das Dr. Sabrina Proß, Lehrkraft für besondere Aufgaben, vorstellt. Zu den Angeboten für die Studierenden gehören so zum Beispiel E-Learning-Tools, mit denen sie sich schon während ihrer Praxisphase auf die Mathematikkurse vorbereiten können. Außerdem werden in Kooperation mit der FH Bielefeld an sieben Schulen aus dem Gütersloher Kreisgebiet Mathevorkurse angeboten. Die Kurse bereiten die Schülerinnen und Schüler gezielt auf ein technisches Studium vor und sind ein Zusatzangebot zum regulären Unterricht.

Info

Bei dem praxisintegrierten Studienmodell wechseln sich Praxisphasen im Betrieb etwa vierteljährlich mit Theoriephasen an der Fachhochschule ab. In Gütersloh bietet die FH Bielefeld insgesamt fünf praxisintegrierte Bachelorstudiengänge an. Darunter neu seit dem Wintersemester 2018/2019 der Studiengang „Digitale Technologien“, außerdem die Studiengänge „Digitale Logistik“, „Mechatronik/Automatisierung“, „Product-Service-Engineering“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“.