FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
12.02.2018

Vielfalt an Grafik, Mode und Fotografie

Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Gestaltung zeigten ihre Arbeiten.

Bielefeld (fhb). Fotografien, Grafiken, Kleidungsstücke und Corporate Design. Am vergangenen Wochenende vom 9. bis 11. Februar präsentierten 34 Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule (FH) Bielefeld ihre thematisch vielseitigen Arbeiten bei der Werkschau. Dekan Dr. Roman Bezjak begrüßte die Gäste und spielte auf die Chancen der verabschiedeten Studierenden in einer Zeit des gesellschaftlichen Wandels an: „Es sind keine schlechten Zeiten, in die ihr startet. Es gibt viele ungeahnte Möglichkeiten.“

Pink_Bildergalerie schmalEine der Absolventinnen der Studienrichtung Grafik und Kommunikationsdesign ist Nadine Oestreich. In ihrer Bachelorarbeit hat sie einen Comic gezeichnet, der sich von der populären Superhelden-Story abgrenzt und in eine experimentelle Richtung geht. „Ich wollte den klassischen Comic aufbrechen“, sagt Oestreich.

Werkschau WS 17_18_Maike MucheMit Wandelbarkeit zum Thema Luft und Leichtigkeit hat sich Maike Muche in ihrer Bachelorarbeit auseinandergesetzt. Die Absolventin der Studienrichtung Mode hat eine Kollektion aus Jeanshosen, Oberteilen und Jacken entworfen. Einige von ihnen sind aufblasbar, einige Hosen mit Schweißnähten verziert.

Werkschau WS 17_18_Florian WaadtAn seine psychischen und physischen Grenzen ist Masterabsolvent Florian Waadt gegangen. In seiner fotografischen Arbeit „Körperpsyche“ setzt er sich mit dem Prozess der Maskierung und Demaskierung auseinander, mit der Authentizität in der Fotografie und verborgenen inneren Zuständen. Für seine Werke hat sich Waadt unter anderem gefesselt, unter Wasser die Luft in einem kleinen Kasten angehalten und sich mit einer starken Hitzecreme behandelt. „Meine Arbeit ist in Anlehnung an die Performancekünstler der 70er Jahre entstanden“, berichtet er.

Werkschau WS 17_18_Robert Krischan ter HorstRobert Krischan ter Horst untersuchte in seiner Masterarbeit „Playtime“ fremdes und eigenes Bild- und Videomaterial mittels Informationstechnologie. „Ich habe Systeme entwickelt, mit denen man Dinge, die man bereits kennt, anders sehen kann“, erklärt der Absolvent der Studienrichtung Fotografie und Medien. Unter anderem hat er ein Ei fotografiert, dieses pixelweise zerlegt und daraus ein Video erstellt, das die Sequenzen hintereinander zeigt.

Werkschau WS 17_18_Anna SiebertDas Corporate Design für ein fiktives Start-up-Unternehmen hat Anna Siebert in ihrer Bachelorarbeit „LEMONAAD“ entwickelt. Dafür hat die Absolventin der Studienrichtung Grafik und Kommunikationsdesign eine Limonade aus natürlichem Fruchtpulver ohne Zuckerzusatz in verschiedenen Geschmacksrichtungen entwickelt. Im Fokus steht jedoch die selbst entwickelte Verpackung.

Werkschau WS 17_18_Johannes EslageJohannes Eslage hat die längste Autobahn Deutschlands, die A 7, bereist, dabei sechs Bundesländer durchquert und Szenen, Landschaften, Orte und Menschen entlang seiner Route fotografisch festgehalten. „Die Strecke ist 962 Kilometer lang und landschaftlich interessant“, berichtet Eslage.

Insgesamt stellten auf der Werkschau 11 Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Fotografie und Medien, 18 Studierende des Grafik und Kommunikationsdesigns sowie fünf Mode-Absolventinnen und Absolventen ihre Arbeiten aus.