FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
02.11.2017

„Wie eine Operation am offenen Herzen“

5. Embedded Engineering Gespräch auf dem Campus Minden.

Redner vor einer Gruppe mit Zuhörern

Minden (fhb). Zum fünften Mal trafen sich jetzt Wissenschaftler der Fachhochschule (FH) Bielefeld auf dem Campus Minden mit Vertretern aus acht regionalen Unternehmen, um sich über „Eingebettete Systeme“, also Embedded Engineering, auszutauschen. Diesmal ging es um Trends bei Bussystemen in der Prozessindustrie und der Gebäudeautomation. Bussysteme sorgen in einem Netzwerk für die Übertragung von Daten zwischen den Teilnehmern.

Bernd Wansner von der ABB Automation GmbH referierte über die Anforderungen an Bussysteme in der Prozessindustrie. In seinem Vortrag hob er die Herausforderungen hervor, die entstehen, wenn Änderungen an bestehenden Prozessen vorgenommen werden müssen oder zusätzliche Funktionen oder Geräte implementiert werden sollen. „Das gleicht jedes Mal einer Operation am offenen Herzen“, sagte Wansner. Die Diskussion um das Thema Industrie 4.0 beschleunige den Prozess, „des immer weiteren Andockens von Tools und Sensoren“, so Wansner weiter. Er hoffe, dass bei diesem Fortschreiten die Anforderungen an die IT-Sicherheit nicht unter den Tisch fallen, denn das könnte fatale Folgen insbesondere für große Industrieanlagen aber auch für die sogenannten kritischen Infrastrukturen haben.

Henrik Lampe vom Internet-of-Things-Labor (IoT-Lab) des Campus Minden sprach über Bussysteme in der Gebäudeautomation. Er stellte die bereits heute etablierten Systeme in der Gebäudetechnik vor und diskutierte die Vor- und Nachteile der Angebote. Deutlich wurde, dass ein Funktionieren in großen und vor allem neueren Gebäudekomplexen mit verschiedenen Systemen bewerkstelligt werden kann. „Im Smart-Home-Bereich, insbesondere bei Bestandsimmobilien, wird es schon schwieriger“, sagte Lampe.

In dem sich anschließenden Erfahrungsaustausch wurde das Thema vertieft und darüber hinaus über die Trends in den einzelnen Branchen diskutiert.

 

Die Embedded Engineering Gespräche wurden 2015 vom Mindener Informatikprofessor Dr. Matthias König, der Willert Software Tools GmbH aus Bückeburg und der Innovationsgesellschaft für Hochschule und Wirtschaft mbH mit Sitz in Haste initiiert. Im Frühjahr 2018 wird die Reihe in Minden fortgesetzt. Die Themen stehen noch nicht fest. Interessierte können sich per E-Mail unter anmeldung@innovationsgesellschaft.com in den Verteiler aufnehmen lassen.