FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Bibliothek der FH Bielefeld
Mehrere Studierende im Lernbereich der Bibliothek.
Sechs Studierende während einer Gruppenarbeit im Seminarraum.
Eine Studentin steht vor einer Beamerfläche. Die Projektion ist auch auf ihrem Gesicht zu sehen.

Fachbereich Sozialwesen

Der Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld bietet die Bachelorstudiengänge "Soziale Arbeit" und "Pädagogik der Kindheit" sowie den Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Transformationsstudien" an. Die Lehre ist in allen Studiengängen ausgeprägt interdisziplinär ausgerichtet und stark dialogisch und projektorientiert angelegt, so dass die Studierenden nicht nur die Rolle der Aufnehmenden, sondern auch die der aktiv Mitarbeitenden einnehmen.

Das Studium in den Bachelorstudiengängen der Sozialen Arbeit und der Pädagogik der Kindheit ist als Brücke zwischen Theorie und Praxis konzipiert, der fortlaufende Theorie-Praxis-Transfer ist daher ein zentrales Element aller Studiengänge. Für alle Bereiche der unterschiedlichen Wissenschaftsrichtungen, aus denen sich ein Studium Sozialer Arbeit oder Pädagogik der Kindheit zusammensetzt, gilt: Wesentliche Bestandteile sind Praxisbezüge in den Seminaren sowie studienbegleitende Praktika. Entsprechend großen Wert legen wir auf eine enge Verzahnung mit den regionalen Einrichtungen der Sozialen Arbeit und der Kindheitspädagogik. Nach Erlangung des Bachelors haben Absolventinnen und Absolventen bei unserem Studienmodell die Möglichkeit, im Rahmen eines Berufspraktischen Jahres zur Staatlichen Anerkennung ihre Fähigkeiten auszubauen und die Berufspraxis kennenzulernen.

Der Masterstudiengang Sozialwissenschaftliche Transformationsstudien ist ebenfalls auf das Theorie-Praxis-Verhältnis ausgerichtet, aber stärker forschungsorientiert und thematisch breiter ausgerichtet. Die Vielfalt und Diversität der Themenfelder ermöglicht so im Laufe des Studiums eine individuelle Profilbildung. Er richtet sich an die Absolvent*innen unserer Bachelor-Studiengänge, die ihre sozialwissenschaftlichen Studien weiter vertiefen möchten, aber ebenso an Absolvent*innen anderer sozialwissenschaftlicher Studiengänge und anderer Hochschulen. Allgemein geht es um die Frage, welche sozialen, politischen, kulturellen, ökonomischen und technologischen Veränderungen für eine "Transformation unserer Welt" (so der Titel der UN-Agenda 2030) in Richtung einer lokal, regional, national und global nachhaltigen Entwicklung notwendig und wie sie praktisch umsetzbar sind. Der Master-Abschluss bietet die Möglichkeit, im Anschluss entweder in die Berufspraxis zu gehen oder eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung in Form einer Promotion anzustreben.

Aktuelles

INFO

In Fällen, in denen die Zeiten von Lehrveranstaltungen außerhalb der normalen Öffnungszeiten von Kindertagesstätten liegen, kann das für Studierende kostenlose Betreuungsangebot der FH-Betriebskita EffHa genutzt werden.

Mehr

Meldungen

Das Team steht versammelt um ein Pflegebett in der Musterwohnung
11.01.2023

Wenn das Bett den Puls misst: Forschung der FH Bielefeld im neuen GesundZentrum

Im neuen GesundZentrum am Südring in Bielefeld Brackwede können Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und Pflegepersonal interdisziplinär entwickelte Technologien für das Gesundheitswesen aus dem Forschungsverbund CareTech OWL erleben und sich beraten lassen – auch zur Finanzierung! Denn: Noch kommt zu wenig intelligente Technik in der Praxis zum Einsatz.

Mehr
Prof. Rademaker und Studentin Karen Heid am Laptop
22.12.2022

FH-Forschungsteam: Corona-Pandemie hat psychosoziale Probleme benachteiligter Jugendlicher verstärkt

Die COVID-19-Pandemie scheint abzuebben. Nun gibt eine Studie der FH Bielefeld und der Hochschule für Gesundheit Bochum einen aktuellen Überblick über den internationalen Forschungsstand zu den Auswirkungen der Lockdowns auf die psychosoziale Gesundheit junger Menschen. Im Fokus: bildungsbenachteiligte Jugendliche. Die Studie zeigt: psychosoziale Probleme haben zugenommen, Lösungen sind gefragt. Diese erarbeiten die Forschenden im Projekt co*gesund nun gemeinsam mit Fachkräften und Jugendlichen, denen sie so eine Stimme geben möchten.

Mehr
Das Projektteam
12.12.2022

15. UN-Biodiversitätskonferenz mit Beteiligung der FH Bielefeld

Nora Anicker, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwesen, leitete den dritten Tag der internationalen Konferenz mit einem virtuellen Vortrag zur Gestaltung wirksamer Interventionskampagnen ein.

Mehr
Ein Man und eine Frau halten jeweils eine Urkunde und einen Blumenstraß in der Hand
05.12.2022

Brandenburgischer Landeslehrpreis für Prof. Dr. Alexander Scheidt

Zum zehnten Mal wurde in Potsdam der Brandenburgische Landeslehrpreis an herausragende Lehrprojekte verliehen. Dr. Alexander Scheidt erhielt den Preis gemeinsam mit Dr. Katrin von Kap-herr für das Seminar „… but you are a robot, aren’t you? – Künstliche Intelligenz in Theorie und Praxis“, das er im Sommersemester 2022 im Rahmen seiner Tätigkeit als akademischer Mitarbeiter an der FH Potsdam abhielt. Der Preis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Mehr
Porträt Prof Dr Nadine Madeira
31.10.2022

Neue Professorin am Fachbereich Sozialwesen

Seit dem 1. September 2022 ist Prof. Dr. Nadine Madeira Firmino als Professorin für das Lehrgebiet Erziehungswissenschaften am Fachbereich Sozialwesen tätig.

Mehr

 

Veranstaltungen

Zurzeit sind in diesem Bereich keine Veranstaltungen gemeldet.


Zum Veranstaltungskalender