FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Medienlabor


Das Medienlabor bietet Möglichkeiten den wachsenden Bedarf an der Vermittlung und Entwicklung von Medienkompetenz in den Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit und der Pädagogik der Kindheit gerecht zu werden. Sie können sich hier seminarbegleitend und pädagogisch mit Medieninhalten auseinanderzusetzen und eigene Medienkonzepte entwickeln, die Sie später in Ihren beruflichen Handlungsfeldern anwenden können. Die Ausrichtung des Medienlabors ist interdisziplinär und auf die Begleitung von Seminaren und Projektarbeiten ausgerichtet. Das didaktische Konzept des Medienlabors besteht nicht aus festgefügten Lerneinheiten, sondern betont das Experiment und die Kultur des Forschens und Ausprobierens: Kreativität, Kritik, Partizipation und Experimentierfreude sollen angeregt und zu einem aktiven Mediengebrauch im Kontext pädagogischer Handlungsfelder befähigen.
Das Medienlabor bietet Raum für kreative Ideen, Platz für seminarbegleitendes Arbeiten (allein oder in Lerngruppen), sowie die Möglichkeit des erfahrungsorientierten und forschenden Lernens auf verschiedenen Gebieten der interdisziplinären Medienpädagogik. Hierzu gehören Lehrveranstaltungen aus den Bereichen KuM, Medienwissenschaft, Medienpädagogik, Digitalisierung sowie Kunst und Musik. 

Das Medienlabor versteht sich als Lehr- und Lerneinrichtung, welche es Ihnen ermöglicht digitale Lehr- und Lernprodukte auszuprobieren, zu analysieren, zu erforschen und auch selbst zu produzieren.

Medienlabor


Unser Angebot:

  • aufgabenbezogene und individuelle Beratung zum konzeptionellen und technischen Einsatz von Medien in Studium und Lehre
  • Unterstützung und Hilfestellungen für Lern- und Arbeitsgruppen
  • medienpraktische Ergänzung zu fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen
  • praxisbezogene Unterstützung medienpädagogischer Projektarbeiten (Referate, Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten etc.)
  • Möglichkeit
    • zur Bearbeitung bereits erstellten Materials (z.B. Videoschnitt, Bildbearbeitung etc.)
    • zur Digitalisierung von Dokumenten (Dokumentenscanner)
    • zum Arbeiten mit MAXQDA (Software zur qualitativen Datenanalyse), SPSS (Statistik- und Analyse-Software) und Dragon Speech Recognition (Audiotranskriptionssoftware)
    • zum Creative Gaming

Ebenso angeboten werden anwendungsorientierte und seminarbegleitende Workshops und Impulsvorträge zu diversen medienpädagogischen Themen:

  • Augmented Reality
  • Virtual Reality 
  • Social VR
  • Nintendo Labo
  • Lernen und Lehren mit mobilen Endgeräten
  • Social Media in der Sozialen Arbeit und der Pädagogik der Kindheit
  • Software / Apps für die (medien)pädagogische Praxis
  • OER (Open Educational Resources)
  • Game Studies
  • Computerspiele in der pädagogischen Arbeit

In den einzelen Workshops und Vorträgen können Sie sich mit dem Thema Medien praxisnah und kreativ auseinandersetzen sowie die eigene Medienkompetenz erweitern.

Sämtliche Angebote des Medienlabors können sowohl von Einzelpersonen als auch von Lerngruppen wahrgenommen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den FAQs.

Neugierig geworden?! - Interessierte Studierende haben die Möglichkeit sich hier zu den jeweligen Veranstaltungen im Medienlabor anmelden.