FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
Mehrere Bücher liegen verstreut auf einem Tisch.
Bücherstapel
Drei Studierende sitzen in den hellblauen Bänken des Lesebereichs der Bibliothek und lesen oder schauen auf ein Smartphone.
Bibliothek der FH Bielefeld

Fachbereich Sozialwesen

Der Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld bietet die Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit sowie den Masterstudiengang Sozialwissenschaftliche Transformationsstudien an.

Die Ausbildung ist als Brücke zwischen Theorie und Praxis konzipiert, der fortlaufende Theorie-Praxis-Transfer daher ein zentrales Element aller Studiengänge. Für alle Bereiche der unterschiedlichen Wissenschaftsrichtungen, aus denen sich ein Studium Sozialer Arbeit oder Pädagogik der Kindheit zusammensetzt, gilt: Wesentliche Bestandteile sind Praxisbezüge in den Seminaren sowie studienbegleitende Praktika. Entsprechend großen Wert legen wir auf eine enge Verzahnung mit den regionalen Einrichtungen der sozialen Arbeit und der Kindheitspädagogik. Nach Erlangung des Bachelors haben Absolventinnen und Absolventen bei unserem Studienmodell die Möglichkeit, im Rahmen eines Berufspraktischen Jahres zur Staatlichen Anerkennung Ihre Fähigkeiten auszubauen und die Berufspraxis kennenzulernen.

Die Lehre ist so weit wie möglich dialogisch und projektorientiert angelegt, so dass die Studierenden nicht nur die Rolle der Aufnehmenden, sondern auch die der aktiv Mitarbeitenden einnehmen. Wenn Studierende über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus in der Sozialen Arbeit aktiv werden wollen (Qualifizierungsbereich Global Social Work), unterstützen wir sie gerne dabei, internationale Praktikumsplätze und bundesweite Stellen für das berufspraktische Jahr zu finden. (Mehr Informationen über das Praxisportal)

Aktuelles

INFO

vom 18. November 2019 bis zum 08. Dezember 2019 in der Fachhochschule Bielefeld, Interaktion 1, 33619 Bielefeld, Eingangsbereich, S-Bahnstation Wellensiek (Linie 4, Richtung Lohmannshof)

Das Islamische Zentrum Gütersloh e.V. in Kooperation mit dem Verein „Entschieden gegen Rassismus und Diskriminierung e.V.“ setzt sich in der Ausstellung gegen antimuslimischen Rassismus mit den subtilen Formen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Kontext der Zuschreibungen und Konstruktionen der Dämonisierung von Gruppen auseinander. Mit der Ausstellung soll ein Raum geschaffen werden, in dem Betroffene zu Wort kommen und selbstermächtigt ihre Erfahrungen deuten. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen zur Ausstellung
INFO
Breaking the Silence I - Der Zorn des Mdachi bin Sharifu

Ausstellung vom 18. November 2019 bis zum 08. Dezember 2019 in der Fachhochschule Bielefeld, Interaktion 1, 33619 Bielefeld, Eingangsbereich, S-Bahnstation Wellensiek (Linie 4, Richtung Lohmannshof)

Im Herbst 1919, kurz nach Deutschlands endgültigem Verlust seiner Kolonien, tritt ein ostafrikanischer Sprachlektor namens Mdachi bin Sharifu in mehreren deutschen Städten als Redner über „Unsere koloniale Vergangenheit“ auf. In Berlin, Erfurt, Cottbus und Hamburg ist es das erste Mal, dass ein Schwarzer zu diesem Thema das Wort ergreift. Doch nicht allein deshalb rufen seine Auftritte im ‚weißen‘ Publikum heftige Reaktionen hervor. Auch das, was er berichtet, ist für viele eine einzige Provokation. Ausgehend von ausgewählten Original-Fotografien aus der Sammlung des Plantagenbesitzers Karl Vieweg in "Deutsch-Ostafrika", welche die Botschaft Tansanias zur Verfügung gestellt hat, hinterfragt die Wanderausstellung von Berlin Postkolonial den langlebigen Mythos von der Loyalität der Kolonisierten zum deutschen Kaiserreich.

Eröffnung: 18.11.2019 um 18 Uhr in Raum B245 Fachhochschule Bielefeld, Interaktion1, 33619 Bielefeld

Einführung: Christian Kopp (Berlin Postkolonial)

Gespräch: Vitali Kazimoto & Mnyaka Sururu Mboro (Berlin Postkolonial)

Moderation: Lucy Hall 
Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Entschieden gegen Rassismus und Diskriminierung e.V.

INFO

Das Seminar „Theater in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern“ zeigt: "Der gute Mensch aus ..."
Ein Spiel frei nach Brecht.

Mi, 27. November 2019, 18 Uhr
FH Bielefeld, Theater, Eingang Flur B
Interaktion 1, 33619 Bielefeld

Plakat zur Veranstaltung
INFO

In Fällen, in denen die Zeiten von Lehrveranstaltungen außerhalb der normalen Öffnungszeiten von Kindertagesstätten liegen, kann das für Studierende kostenlose Betreuungsangebot der FH-Betriebskita EffHa genutzt werden.

Mehr

Presse

Eine Frau blickt in die Kamera.
05.11.2019

Neue Professorin für das Lehrgebiet Bildung und Sozialisation im Kindesalter

Prof. Dr. Helen Knauf ist neue Professorin am Fachbereich Sozialwesen. 

Mehr
INFO
04.11.2019

Musik für die Soziale Arbeit

Bachelor-Studiengänge des Fachbereichs Sozialwesen präsentieren sich in Köln

Mehr
Sieben Personen stehen auf einer Treppe und blicken in die Kamera.
16.10.2019

Mit Augmented-Reality durch den öffentlichen Raum

Interdisziplinäres Forschungsprojekt der FH Bielefeld entwickelt App für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung / Förderung von einer Millionen Euro vom Bund

Mehr
Eine Gruppe Menschen steht vor und auf einer Treppe, einige halten Mappen in den Hönden
22.07.2019

„Von Zuversicht und Neugier treiben lassen“

Fachbereich Sozialwesen verabschiedet 141 Absolventinnen und Absolventen

Mehr
Eine Gruppe von Personen steht nebeneinander vor Pinnwänden, die Personen blicken in die Kamera.
01.07.2019

Breites Themenspektrum der Sozialwissenschaften

Neun Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Angewandte Sozialwissenschaften präsentieren ihre Abschlussarbeiten

Mehr

 

Veranstaltungen

18
Nov
Mo., 18.11. – 08.12.2019
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
18
Nov
Mo., 18.11. – 08.12.2019
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
27
Nov
Mi., 27.11.2019, 18:00 – 20:00 Uhr
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
09
Mai
Sa., 09.05.2020, 11:00 – 17:00 Uhr
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
Zum Veranstaltungskalender