FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bewerben um einen Studiengangs- oder Hochschulwechsel

Sie möchten Ihr Studium in einem höheren Fachsemester beginnen?

Das ist im Rahmen eines Hochschul- bzw. Studiengangswechsel ggf. möglich, wenn Sie bereits einmal an der Fachhochschule Bielefeld oder einer anderen Hochschule studiert haben.

Wechsel in das erste Fachsemester eines Studiengangs

Haben Sie sich dazu entschlossen, Ihr bisheriges Studium (an der Fachhochschule Bielefeld oder einer anderen deutschen Hochschule) abzubrechen und im ersten Fachsemester eines anderen Studiengangs (anderer Inhalt, anderer Abschluss, andere Hochschulform, andere Regelstudienzeit, anderes Bundesland) neu zu beginnen, müssen Sie sich - wie die übrigen Studienanfänger auch - bewerben. Da es für die unterschiedlichen Studiengänge unterschiedliche Bewerbungsverfahren gibt, empfiehlt es sich, den gewünschten Studiengang über den Studiengangs-Navigator auf der Website der FH Bielefeld auszuwählen. Dort wird man über den Button „Bewerbung“ automatisch zum Bewerbungsverfahren für diesen Studiengang geleitet. Der Bewerbungsschluss ist der jeweiligen Studiengangsseite zu entnehmen.

Beachten Sie bitte, dass ein Studiengangswechsel in das erste Fachsemester nur für einen anderen Studiengang als den, den Sie bislang studiert haben, beantragt werden kann. Eine Rückstufung in das erste Fachsemester Ihres bisherigen Studienganges ist nicht möglich.

Info: Zusätzlich zu den schulischen oder beruflichen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums an der FH Bielefeld (Hochschulzugangsberechtigung), haben die unterschiedlichen Studiengänge teilweise eigene Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber wie Praktika oder Zulassungsprüfungen. Alle Informationen hierzu sind im Studiengangs-Navigator unter dem jeweiligen Studiengang in der grünen Ausklappbox "Zugangsvoraussetzungen" zu finden.

Wechsel in ein höheres Fachsemester eines Studiengangs

Bewerbungen für höhere Fachsemester sind nur möglich, wenn Sie bereits (an der Fachhochschule Bielefeld oder an einer anderen Hochschule) ausreichend viele Prüfungsleistungen für den gewünschten Studiengang erbracht haben, mit denen eine Einstufung in ein höheres als das erste Fachsemester möglich ist.

Sofern Sie bislang an einer anderen Fachhochschule in Nordrhein-Westfalen in einem identischen Studiengang mit gleichem (oder ähnlichen Namen), gleichem Abschlussziel  (Bachelor oder Master) und gleicher Regelstudienzeit studiert haben, werden Sie - unabhängig von der Zahl der dort erbrachten Prüfungsleistungen – an der Fachhochschule Bielefeld automatisch in das fortlaufend nächste Fachsemester eingeschrieben (sofern keine Zulassungsbeschränkung für das betreffende höhere Fachsemester besteht).

In allen anderen Fällen wird durch den Prüfungsausschuss / der Studiengangsleitung des von Ihnen gewünschten Studiengangs auf Grundlage der von Ihnen bislang erbrachten Prüfungsleistungen entschieden, ob und in welches Fachsemester Sie eingestuft werden können. Da die Einstufung nicht sicher ist, bewerben Sie sich vorsorglich parallel auch für das erste Fachsemester. Eine Anerkennung von einzelnen Prüfungsleistungen erfolgt dann nach der Einschreibung durch den Studierendenservice.

Fristen:
Für Bewerbungen in ein höheres Fachsemester gelten folgende Fristen

31.08. für das Wintersemester und
28./29.02. für das Sommersemester

Es gilt das Datum des Eingangs der vollständigen Bewerbungsunterlagen für den jeweiligen Studiengang im Studierendenservice.

Bewerbung

Der Hochschul- bzw. Studiengangwechsel ist mit dem nebenstehenden Formular, unter Beifügung der aufgeführten Nachweise, zu beantragen:

  •  Nachweis Ihrer gesamten bisherigen Studienzeiten (einschließlich eventueller Urlaubs- oder Praxissemester) mit Angabe der Fachsemester (z. B. durch eine Exmatrikulations- oder Studienbescheinigung) in Kopie.
  • Nachweis Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (Abitur- oder Fachhochschulreifezeugnis mit schulischem und praktischem Teil) in Kopie.
  • benotete Nachweise über alle bisher erbrachten Prüfungsleistungen (auch der endgültig nichtbestandenen). Selbst ausgedruckte Notenübersichten oder Transkripte sind durch einen Stempel vom jeweiligen Prüfungsamt zu bestätigen. Prüfungsergebnisse aus dem Ausland müssen durch staatlich anerkannten Übersetzer* ins Deutsche übersetzt werden.
  • tabellarischer Lebenslauf.
  • sofern für den gewünschten Studiengang vorgesehen (siehe Zulassungsvoraussetzungen auf den Studiengangsseiten): Nachweis erforderlicher Praktika in Kopie. Aus der Praktikumsbescheinigung müssen Art, Inhalt (genaue Beschreibung) und Dauer der Tätigkeit ersichtlich sein.
  • nur für Hochschulwechsler: Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihrer bisherigen Hochschule. Dies ist ein Nachweis darüber, dass Sie nicht eine Prüfung endgültig nicht bestanden haben und damit ein Weiterstudium möglich ist. Wir weisen darauf hin, dass die FH Bielefeld eine Einschreibung ablehnen muss, wenn eine nach der Prüfungsordnung vorgesehene Prüfungsleistung im gewünschten Studiengang endgültig nicht bestanden wurde. Eine Einschreibung muss gegebenenfalls auch bei einer endgültig nicht bestandenen Prüfung in einem vergleichbaren Studiengang abgelehnt werden. Dies ist jedoch eine Einzelfallentscheidung des Prüfungsausschusses bzw. der Studiengangsleitung des gewünschten Studiengangs.
  • nur für den Studiengang Gestaltung: Nachweis über das Bestehen der Prüfung zur Feststellung der studiengangbezogenen künstlerisch-gestalterischen Eignung in Kopie.
  • nur für die Studiengänge "Berufliche Bildung Therapie“ und „Berufliche Bildung Pflege": Nachweis über eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkranken-, Entbindungs- oder Altenpflege, in der Ergotherapie, der Physiotherapie oder in einem vergleichbaren Beruf in Kopie. Als Ausbildung in der Altenpflege und in der Physiotherapie wird auch die abgeschlossene zweijährige Ausbildung anerkannt.
Wenn Sie bis zum 15.04. bzw. 15.10. keine Zulassung erfolgt, gilt Ihr Antrag als abgelehnt.

Weitere Informationen zum Studiengangs- oder Hochschulwechsel erhalten Sie beim Studierendenservice.