FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Mit dem umfangreichen Stipendienprogramm in Höhe von 90 Millionen Euro unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen Künstlerinnen und Künstler dabei, ihre Arbeit trotz der weiterhin notwendigen Einschränkungen durch die Corona-Epidemie fortzusetzen und ihr künstlerisches Potential wieder zu entfalten.

Das Stipendienprogramm ist teil des NRW-Stärkungspakets "Kunst und Kultur".

Die erste Runde des Stipendienprogramms „Auf geht’s“ wurde im August 2020 mit einer Gesamtsumme von 105 Millionen Euro ausgeschrieben und umgesetzt. Insgesamt 14.500 Künstlerinnen und Künstler haben bislang von diesen Mitteln profitiert. Die Landesregierung stellte  zusätzlich weitere 90 Millionen Euro für die Fortsetzung des Programms zur Verfügung und ermöglichte damit erneut 15.000 Stipendien für den Zeitraum April bis September.

Die Stipendien richten sich an freischaffende, professionell arbeitende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten mit Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen. Künstlerinnen und Künstler, die bereits in der ersten Runde ein Stipendium erhalten haben, sind auch in der zweiten Runde weiterhin antragsberechtigt. Die Mittel sollen helfen, begonnene Projekte zum Abschluss zu bringen, neue Vorhaben zu konzipieren bzw. umzusetzen oder neue Vermittlungsformate zu erproben.

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Stipendium und der Antragstellung finden Sie hier.

Die Antragsfrist ist zum 30. Juni 2021 ausgelaufen. Eine Antragstellung ist nicht mehr möglich.