FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Masterstudiengang

Angewandte Automatisierung (berufsbegleitend)

picture
Studienabschluss:
Master
Studienmodell:
Verbundstudiengang (berufsbegleitend)
Zulassungsbeschränkung:
ja
Studiendauer:
4 Semester
Studienbeginn:
Sommer- und Wintersemester
Studienort:
Gütersloh
Zugangsvoraussetzungen

erfolgreich abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Bachelorstudium im Umfang von 210 ECTS mit einer Mindestnote von 3,0 und einschlägige berufspraktische Erfahrung nach Abschluss des qualifizierenden Studiums von 12 Monaten.
Information zum ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bachelorstudium:
Das Bachelorstudium muss mindestens folgende Inhalte umfassen:

  • 40 ECTS in Fächern der Elektrotechnik
  • 15 ECTS in Fächern der Mathematik
  • 20 ECTS in Fächern der Informatik

Information für Studierende mit einem Bachelorabschluss mit 180 ECTS:
Möglich ist eine Anrechnung von Praxiszeiten während oder nach dem Bachelorstudium. Für diese Praxiszeiten im Umfang von mindestens 750 Stunden muss ein Nachweis erbracht werden. Dieser Nachweis kann geführt werden durch:

  • ein qualifiziertes Zeugnis vom Arbeitgeber, dass die jeweils erworbenen Kompetenzen darlegt
  • durch das Formblatt zum Nachweis von ingenieurwissenschaftlichen Praxistätigkeiten

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Sind Sie berufstätig und möchten Ihre Karrierechancen erweitern?
Wir zeigen Ihnen den Weg dahin!

Mit dem Masterstudium der Angewandten Automatisierung
erreichen Sie folgende Ziele:

  • Erkennung, Analyse und Lösung von Vorgängen im Umfeld der automatisierten Produktion
  • Anwendung von Methoden zur Entwicklung hochwertiger und komplexer Produkte
  • Sicherer Umgang mit dem Aufbau und der steuerungs­technischen ­Auslegung von Systemen mit Motion Control
  • Kennen und Abschätzen der Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von Robotern im Produktionsfeld
  • Stärkung der Fähigkeit zum Selbstmanagement und zur Gruppenarbeit
  • Tiefgehendes Verständnis für die auf der Produktionsebene durch Industrie 4.0 entstandenen Technologien
Studienverlauf

Der viersemestrige Verbundstudiengang Angewandte Automatisierung beginnt zum Winter- bzw. Sommersemester und schließt mit dem Master of Engineering ab. Das Studium besteht zu ca. 70% aus Selbststudienabschnitten und ca. 30% aus Präsenzveranstaltungen an der Hochschule.

Die Studieninhalte, die in traditionellen Vollzeitstudiengängen Gegenstand von Vorlesungen sind, werden im Verbundstudium über didaktisch aufbereitete Selbststudienmaterialien (Lernbriefe) vermittelt. Darüber hinaus finden Übungen und Praktika in der Fachhochschule, in der Regel 14-täglich samstags, statt. Gelernt wird in Gruppen mit einer Größe von rund 25 Studierenden.

Zusätzlich kann es an bis zu fünf Wochentagen pro Semester (auch als Blockveranstaltung möglich) Lehrveranstaltungen oder Prüfungstermine geben. Darüber hinaus wird der Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden untereinander durch die internetgestützte Kommunikationsplattform ILIAS ergänzt.

Den Studienabschluss bilden die Masterarbeit und das Kolloquium (mündliche Prüfung).

Der Abschluss mit 300 ECTS-Punkten erfüllt die formalen Promotionsvoraussetzungen an allen Hochschulen.

Studieninhalte

Empfohlener Studienverlaufsplan bei Studienstart im Wintersemester:

1. Semester

  • Digitale ­Signalverarbeitung und Regelungen
  • Verteilte Automatisierungssysteme
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht
  • Technologie- und Innovationsmanagement

2. Semester

  • Antriebssysteme und Antriebsregelungen
  • Modellierung und Simulation dyna­mischer Systeme
  • Embedded Systems und Software- Engineering
  • Industrielle Bustechnik und Kommunikation

3. Semester

  • Handhabungstechnik und Robotik
  • Bildgestützte Automatisierungstechnik
  • Datenmanagement / Big Data Analytics

4. Semester

  • Masterarbeit
  • Kolloquium
Berufsfelder

Mit diesem Studium sind Sie fit für den nächsten Karrieresprung! Ehemalige Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs arbeiten heute in der Forschung und Entwicklung sowie bei der
Applikation, Inbetriebnahme und Adaption von Automatisierungs- und Robotersystemen in der gesamten produzierenden Industrie.

Einsatzgebiete

  • Entwicklung von komplexen, mechanischen, elektrischen und elektronischen Systemen
  • Entwicklung von informationstechnischen Komponenten für bestehende Systeme
  • Entwicklung von Systemen für die Automatisierungstechnik und die Produktionsindustrie
Umfang und Inhalt der Bewerbungsunterlagen

Im Zuge der Online-Bewerbung wird eine Bewerbernummer zur Zuordnung der weiteren Bewerbungsunterlagen und zur Abfrage des Status der Bewerbung vergeben.

Zusammen mit dem Bewerbungsantrag müssen folgende Unterlagen schriftlich eingereicht werden:

  • Abschlusszeugnis des Bachelorstudiums (incl. Diploma Supplement, etc.),
  • Motivationsschreiben (Umfang: 3 Seiten),
  • Nachweis der qualifizierten Berufstätigkeit im Umfang von einem Jahr in Vollzeit nach dem ersten für das Studium qualifizierenden Hochschulabschluss,
  • Nachweis befriedigender Kenntnisse in technischem Englisch,
  • tabellarischer Lebenslauf.
Studienvorteile
  • Vereinbarkeit von Studium, Familie und Karriere
  • Keine Unterbrechung der Berufstätigkeit
  • Flexibler Start zum Winter- und Sommersemester
  • Effiziente Studienzeiteinteilung durch ca. 70% ­Selbststudium und ca. 30% Präsenzveranstaltungen
  • Präsenzveranstaltungen, Übungen und Laborpraktika 14-täglich samstags
  • Optimales Lernen in Gruppen von ca. 30 Studierenden
  • Mediengestützte Selbstlernphasen mit didaktisch aufbereiteten ­Lernbriefen
  • Reger Austausch mit Lehrenden, Kommilitoninnen und Kommilitonen in Kursen und Foren auf der Onlineplattform ILIAS
  • Begleitung und Betreuung der Abschlussphase (Masterarbeit und ­Kolloquium) durch Professorinnen und Professoren sowie die Schreibberatung der FH Bielefeld
  • Möglichkeit zur anschließenden Promotion

 

Kontakt

Studierendenservice
Heike Pörtner
+49.5241.21143-11

Geschäftsstelle für Verbundstudiengänge Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Ilka Henschen, M.Sc.
+49.521.106-70387

Koordinator für Verbundstudiengänge Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr.-Ing. Heinrich Michael Fahrig
+49.521.106-7368

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 15.11. - 15.01. / 01.06. - 15.07.

Danach ggf. Teilnahme am Losverfahren möglich.

Vorkurse & Studienstart

Veranstaltungen

01
Apr
11
Mai
Sa., 11.05.2019, 10:00 – 13:00 Uhr
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
18
Mai
Sa., 18.05.2019, 11:00 – 17:00 Uhr
FH Bielefeld, Hauptgebäude
Mehr
Zum Veranstaltungskalender