FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bachelorstudiengang

Architektur

Studienabschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)
Studienmodell:
Zulassungsbeschränkung:
ja (nur im 1. Fachsemester)
Studiendauer:
6 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Studienort:
Minden
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Nachweis einer baupraktischen Tätigkeit durch ein Praktikum von drei Monaten, das in der Regel vor Studienbeginn durchzuführen ist. Von den drei Monaten sollen mindestens sechs Wochen vor Aufnahme des Studiums absolviert und bei Studienbeginn nachgewiesen werden.

Diese praktische Tätigkeit (das Vorpraktikum) entfällt Corona-bedingt für alle, die ihr Studium an der FH Bielefeld zum Wintersemester 2021/22 beginnen. Sie müssen das Praktikum weder zur Einschreibung noch zu einem späteren Zeitpunkt nachweisen. Die Ableistung ist rein freiwillig, für das angestrebte Studium aber hilfreich und empfehlenswert.

NEU zum Wintersemester 2021/22 ist, dass es eine Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) gibt und ferner alle Studieninteressierten ein Eignungsfeststellungsverfahren durchlaufen müssen:

Dieses Verfahren beginnt jeweils zum 01. Mai eines jeden Jahres (im Jahr 2021 zum 01. Juni).

Einzelheiten zum Eignungsfeststellungsverfahren

Anmeldung und Hausaufgabe

Weitere Informationen in der Prüfungsordnung

Die anschließende Bewerbung um einen Studienplatz ist nur dann möglich, wenn die Eignung an der FH Bielefeld oder einer anderen staatl. Hochschule bescheinigt wurde. Der Bewerbungsschluss ist der 31.07.

Studienziele

Der Studiengang bereitet auf Tätigkeiten als angestellte oder selbstständige Architektinnen und Architekten in Architekturbüros, in der Bauindustrie oder bei öffentlichen Dienststellen vor. Mit ihrem breiten Fachwissen können die Absolventinnen und Absolventen aber auch Aufgaben in der Innenraumgestaltung oder in künstlerischen Tätigkeitsfeldern in Handwerk und Industrie übernehmen.

Studienverlauf

Das Studium beginnt mit der Vermittlung des Basiswissens. Dabei stehen die Grundlagen der Baukonstruktion, der Gestaltung und des Entwerfens im Vordergrund. Außerdem werden die Fächer Baustofflehre, Darstellen und Tragwerkslehre erlernt.

Danach folgt das Studium des Fachwissens mit den Schwerpunkten Entwerfen, Baukonstruktion und Städtebau sowie der Lehre der Bauphysik, der Bauausführung, der Innenraumgestaltung, des Technischen Ausbaus und des Ingenieurhochbaus.

Aus einem umfangreichen Katalog können fünf Wahlmodule frei nach Neigung und Schwerpunktbildung gewählt werden. Nach dem vierten oder fünften Studiensemester erfolgt in der vorlesungsfreien Zeit das Praxisprojekt. In dieser Projektphase gewinnen die Studierenden Erfahrungen bei der Umsetzung von
Architekturaufgaben.

Das Studium wird zum Ende des sechsten Semesters mit der Bachelorarbeit abgeschlossen, die innerhalb von zwei Monaten zu erstellen ist. Die Prüfungen im modular aufgebauten Studium finden studienbegleitend direkt am Ende des jeweiligen Moduls statt. Das Studium kann innerhalb von sechs Semestern abgeschlossen werden und ermöglicht die direkte Teilnahme an unserem Masterstudium.

Studieninhalte

Basiswissen:

  • Grundlagen Baukonstruktion
  • Tragwerkslehre
  • Baustofflehre
  • Darstellen
  • Einführung in das Berufsfeld/Grundlagen der Gestaltung
  • Grundlagen des Entwerfens
  • Fachenglisch Grundlagen
  • Wahlpflichtmodule

Fachwissen:

  • Baukonstruktion 1 und 2
  • Bauphysik 1
  • Ingenieurhochbau
  • Grundlagen Technischer Ausbau
  • Gebäudekunde
  • Entwurf
  • Stegreif-Entwürfe
  • Geschichte der Baukunst
  • Stadtbaukunst
  • Planungsmanagement
  • Freies Gestalten
  • Innenraumgestaltung
  • Recht
  • Kostenermittlung und Ausschreibung
  • Wahlpflichtmodule

6. Semester Anwendung:

  • Projektphase
  • Bachelorarbeit
Berufsfelder

Architektinnen und Architekten planen Gebäude für die unterschiedlichsten Zwecke und Nutzungen und leiten deren Bauausführung. Dies können Wohnbauten, Industrieobjekte, Krankenhäuser, Schulen, Theater, Kirchen, Museen und vieles mehr sein.

Im Beruf muss die Architektin und der Architekt alle Eingangsvoraussetzungen und Gegebenheiten sorgfältig analysieren, dabei technische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen und in vielfältigen Belangen mit Menschen aus sehr unterschiedlichen Bereichen kooperieren. Nach unserem Verständnis verbindet der Beruf der Architektin und des Architekten die notwendige Technik mit Kreativität und gesellschaftlichen Aspekten.

Weiterführendes Masterangebot

Am Fachbereich kann konsekutiv der Masterabschluss (M.A.) im Studiengang Integrales Bauen innerhalb von weiteren vier Semestern absolviert werden.

Bewerbung

Eignungsfeststellungsverfahren:
01. – 14.06.

Bewerbungszeitraum: 01.06. – 31.07.

Danach ggf. Teilnahme am Losverfahren möglich.

Vorkurse & Studienstart