FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bachelorstudiengang

Bauingenieurwesen (Vollzeit | kooperativ)

picture
Studienabschluss:
Bachelor
Studienmodell:
Vollzeitstudiengang
Zulassungsbeschränkung:
nein
Studiendauer:
6 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Studienort:
Minden
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Nachweis einer baupraktischen Tätigkeit durch ein Praktikum von drei Monaten, das in der Regel vor Studienbeginn durchzuführen ist. Von den drei Monaten sollen mindestens sechs Wochen vor Aufnahme des Studiums absolviert und bei Studienbeginn nachgewiesen werden. Einzelheiten sind der Prüfungsordnung im Internet zu entnehmen. Bei Abschluss der FOS Technik, Fachrichtung Bau- und Holztechnik entfällt das Praktikum.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Der Studiengang bereitet auf Ingenieurtätigkeiten in der Bauwirtschaft, in Ingenieurbüros und bei weiteren Dienstleistern sowie bei öffentlichen Dienststellen vor. Mit ihrem breiten Fachwissen können die Absolventinnen und Absolventen in allen fachlichen Bereichen des Bauingenieurwesens tätig werden.

Studienverlauf

In der Lehre des Basiswissens werden grundlegende Kenntnisse in Mathematik, in den angewandten Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften und den zugehörigen technischen Fächern vermittelt. Die Module des Fachwissens bilden als Kernstudium die breite Basis für den Bauingenieurberuf. Die Fächer im Wahlbereich sind stärker berufsbezogen und bieten die Möglichkeit einer individuellen Schwerpunktsetzung der Richtung Konstruktiver Ingenieurbau, Wasserwesen Geotechnik Abfallwirtschaft Verkehrswesen (WGAV) oder Baubetrieb. Das Studium ist modular aufgebaut. Die Prüfungen finden studienbegleitend direkt am Ende des jeweiligen Moduls statt.

Studieninhalte

Basiswissen:

  • Grundlagen Baukonstruktion
  • Anleitung zu ingenieurmäßigem Arbeiten
  • Baustofflehre
  • Baubetrieb 1
  • Angewandte Informatik
  • Hydromechanik
  • Vermessungskunde
  • Mathematik
  • Mechanik
  • Wahlpflichtmodule

Fachwissen:

  • Baustatik
  • Grundlagen Massivbau
  • Bauphysik
  • Stahlbau
  • Holzbau
  • Recht
  • Baubetrieb 2
  • Wasserbau und Hydrologie
  • Abfallwirtschaft und Kanalisation
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Geotechnik
  • Verkehrsbau
  • Wahlpflichtmodule

6. Semester:

  • Praxisprojekt
  • Bachelorarbeit
Berufsfelder

Bauingenieurinnen und Bauingenieure arbeiten in Bauunternehmen sowohl in der Planung als auch in der Bauausführung und Überwachung. Weitere Arbeitgeber sind Planungsbüros, die Bauverwaltungen von Kommunen, Ländern und des Bundes sowie Bauzulieferfirmen. Unsere Absolventinnen und Absolventen können im Angestelltenverhältnis, als selbständige Unternehmer, als Beamte oder freie Mitarbeiter tätig sein oder auch in die Forschung gehen.

Weiterführendes Masterangebot

Am Fachbereich kann konsekutiv der Masterabschluss (M.Eng.) im Studiengang Integrales Bauen innerhalb von weiteren vier Semestern absolviert werden.

Bauingenieurwesen als kooperatives Studium

Was bedeutet kooperatives Studium?
Anstatt Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang „Bauingenieurwesen“ an der FH Bielefeld auch als kooperatives Studium gewählt werden. Das kooperative Studienmodell kombiniert innerhalb von vier Jahren eine klassische Facharbeiter- oder Gesellenausbildung mit einem Bachelorstudium. Hier arbeitet die FH Bielefeld mit der Handwerkskammer und dem Handwerksbildungszentrum  (HBZ) Brackwede zusammen.

Wie läuft das kooperative Studium ab?
Die Berufsausbildung beginnt am 1. August eines Jahres. Das Studium am Campus Minden beginnt im Wintersemester des Folgejahres. In den ersten 14 Monaten absolvieren die Studierenden also ausschließlich die praktische Ausbildung im Unternehmen und an der Berufsschule. Danach beginnt das Studium auf dem Campus Minden. Hier lernen die Studierenden insgesamt sechs Semester, bis zum vierten Ausbildungsjahr. Gemeinsam mit den Vollzeitstudierenden besuchen sie die Lehrveranstaltungen des Studiengangs Bauingenieurwesen. Die Schwerpunkte im Studium können auf den Baubetrieb (Bauausführung), den Konstruktiven Ingenieurbau (Tragwerksplanung) oder den Bereich Wasserwesen, Geotechnik, Abfallwirtschaft und Verkehr (WGAV) gelegt werden. Nur während der vorlesungsfreien Zeit besuchen die Studierenden das HBZ oder den Ausbildungsbetrieb. Folgende Ausbildungsgänge der HWK sind im Rahmen des kooperativen Studiums Bauingenieurwesen vorgesehen:

  • Beton- und Stahlbetonbauer/in,
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in,
  • Maurer/in,
  • Straßenbauer/in,
  • Stuckateur/in,
  • Zimmerer/in.

Zugangsvoraussetzungen
Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Voraussetzung für die Teilnahme an dem kooperativen Studium ist das Bestehen eines Ausbildungsvertragsverhältnisses mit einem Ausbildungsbetrieb. Weitere Einzelheiten sind der Prüfungsordnung im Internet zu entnehmen.

Bewerbung und Studienbeginn für das kooperative Studium Bauingenieurwesen
Wie für den regulären Vollzeitstudiengang auch, müssen Bewerberinnen und Bewerber für das kooperative Studienmodell ebenfalls das Bewerbungsverfahren entsprechend ihrer Hochschulberechtigung über den Button „Bewerbung“  wählen. Das Studium ist nicht zulassungsbeschränkt, d.h. alle Bewerber, die sich fristgerecht und mit vollständigen Unterlagen bewerben, erhalten einen Studienplatz. Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Kontakt Ausbildung
Handwerksbildungszentrum Brackwede
Markus Ortmann
Fachbereich Bau e.V.
Arnsberger Straße 1-3
33647 Bielefeld
Telefon: 0521 / 9428438
markus.ortmann@hbz.de
www.hbz.de

Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Andreas Holz
Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld
Telefon 0521 / 5608312
andreas.holz@hwk-owl.de
www.handwerk-owl.de