FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Zertifikatsangebot

Digitalisierung im Gesundheitsbereich – Entwicklungen und Herausforderungen

Studienabschluss:
Zertifikat
Art der Durchführung:
Präsenz
Kosten:
Zulassungsbeschränkung:
nein
Studiendauer:
1 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Studienort:
Bielefeld
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Um am Zertifikatsangebot teilnehmen zu können, benötigen Sie:

  • einen Hochschulabschluss und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit im Gesundheitsbereich

oder

  • eine Hochschulzugangsberechtigung, eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit im Gesundheitsbereich.
Zielgruppe

Das Zertifikatsangebot richtet sich insbesondere an Personen aus dem Gesundheitsbereich, die mit Aufgaben der betrieblichen Bildung betraut sind oder deren Tätigkeitsfeld Schnittmengen hierzu aufweist. Gleichwohl werden Personen angesprochen, die an digitalen Entwicklungen und damit verbundenen Transformationen im Gesundheitsbereich interessiert sind.

Qualifikationsziele

Die fortschreitende Digitalisierung ist mit vielfaltigen Entwicklungsmöglichkeiten verbunden. Während in anderen Branchen viele Arbeitsprozesse automatisiert werden können, bildet im Gesundheitsbereich die Arbeit mit und am Menschen einen besonderen Faktor, der im Rahmen des Einsatzes digitaler Technologien stets berücksichtigt werden muss. Um digitalisierungsbezogene Veränderungsprozesse gewinnbringend mitgestalten zu können, ist daher eine kritische Auseinandersetzung mit den Chancen und Herausforderungen des Einsatzes digitaler Technologien wichtig.

Im Rahmen dieses Zertifikatsangebots erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Expertise hinsichtlich der verschiedenartigen digitalen Transformationsprozesse im Gesundheitsbereich gezielt weiterzuentwickeln und settingbezogene Chancen und Konsequenzen abzuleiten. Dabei wird auch die Relevanz der digitalisierungsbezogenen Entwicklungen für die betriebliche Bildungsarbeit in den Blick genommen.

Veranstaltungsformat

Das Zertifikatsangebot besteht aus einem Modul mit einem Gesamtaufwand (Workload) von 150 Stunden, was einem Studienumfang von sechs credit points entspricht. Um Ihnen eine berufsbegleitende Teilnahme zu ermöglichen, werden die Inhalte des Moduls in einem Blended Learning-Format umgesetzt. Hierzu werden Präsenztermine an der FH Bielefeld mit Selbstlernzeiten kombiniert, die mittels zur Verfügung gestellter Materialien orts- und zeitflexibel gestaltet werden können.

Sofern möglich, findet das Zertifikatsangebot in Präsenz an der FH Bielefeld statt. Vor jedem Termin erhalten Sie Lernmaterialien und Aufgaben von uns, anhand derer Sie sich auf die jeweils folgende Präsenzveranstaltung vorbereiten.

Termine und Inhalte

Das Modul umfasst vier Präsenztermine (Blöcke) zu je sechs Zeitstunden sowie anteilige Selbstlernzeiten, die Sie mittels zur Verfügung gestellter Lehr-/Lernmaterialien orts- und zeitflexibel gestalten können. Das Zertifikatsangebot beginnt mit einer Kick-Off-Veranstaltung (online) und schließt mit einer Modulprüfung in Form einer schriftlichen Ausarbeitung ab.

Termine:

Freitag, 30.09.2022,
10:00–12:00 Uhr (Online Kick-Off)

Freitag, 14.10.2022,
09:00–15:00 Uhr (Block I)

Freitag, 18.11.2022,
09:00–15:00 Uhr (Block II)

Freitag, 09.12.2022,
09:00–15:00 Uhr (Block III)

Freitag, 20.01.2023,
09:00–15:00 Uhr (Block IV)

Freitag, 28.02.2022 (Abgabefrist Prüfung)

Inhalte

  • aktuelle Entwicklungen des Einsatzes digitaler Technologien im Gesundheitsbereich
  • Chancen und Herausforderungen des Einsatzes digitaler Technologien für die Arbeit im Gesundheitsbereich
  • Bedeutung von Technikakzeptanz im Rahmen der Digitalisierung im Gesundheitsbereich
  • rechtliche, ethische und ökonomische Aspekte im Kontext von Digitalisierung
  • Interessen und Perspektiven unterschiedlicher Akteure (z. B. Pflegepersonal, Anbieter digitaler Technologien, zu Pflegende und Angehörige)
  • Anforderungen an berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung im Kontext von Digitalisierung im Gesundheitsbereich
Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 01.06. – 15.08.

Danach ggf. Teilnahme am Losverfahren möglich.