FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Zertifikatsangebot

Handlungsfelder beruflichen Bildungspersonals im Gesundheitswesen

Studienabschluss:
Zertifikat
Zulassungsbeschränkung:
ja
Studiendauer:
1 Semester
Studienbeginn:
Sommer- und Wintersemester
Studienort:
Bielefeld
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung*) sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung.
*z.B. Berufsabschluss und Berufserfahrung

Zielgruppe

Das Zertifikatsangebot richtet sich gezielt an berufliches Bildungspersonal (z.B. Praxisanleitende, Lehrende) in den Gesundheitsfachberufen.

Module und Termine

Das Zertifikatsangebot besteht aus vier Modulen, die jeweils mit einem Zertifikat abschließen. Die Module bauen nicht aufeinander auf, sodass sie auch einzeln belegt und beliebig kombiniert werden können.

Sofern möglich findet das Zertifikatsangebot in Präsenzform an der FH Bielefeld statt. Sollte dies pandemiebedingt nicht möglich sein, finden die Präsenzveranstaltungen im Online-Format statt.

Ca. 14 Tage vor dem ersten Termin eines Moduls erhalten Sie Lernmaterialien und Aufgaben von uns, anhand derer Sie sich auf die erste Präsenzveranstaltung vorbereiten.

 

MODUL 1

Kompetenzorientierte Gestaltung beruflicher Bildungsprozesse

Präsenzveranstaltungen:

Freitag, 29.04.2022, 9:00 – 15:00 Uhr
Freitag, 13.05.2022, 9:00 – 15:00 Uhr
Freitag, 03.06.2022, 9:00 – 15:00 Uhr

Prüfungstermin: 24.06.2022

Modulinhalte:

  • Zielsetzungen beruflicher Bildung
  • Didaktische Gestaltungsaspekte kompetenzorientierter Lehr-/Lernarrangements
  • Zentrale Elemente pädagogischer Professionalität: Reflexives Fallverstehen und Berufsidentität

 

MODUL 2

Innovative Handlungsfelder in den Gesundheitsfachberufen (WiSe 22/23)

Präsenzveranstaltungen:

Freitag, 14.10.2022, 9:00 – 15:00 Uhr
Freitag, 28.10.2022, 9:00 – 15:00 Uhr
Freitag, 11.11.2022, 9:00 – 15:00 Uhr

Prüfungstermin: 25.11.2022

Modulinhalte:

  • Interprofessionelle Kooperation im Gesundheitswesen
  • Evidenzbasierung gesundheitlicher Leistungserbringung
  • Digitalisierung und Technisierung von Arbeit und Lernen
  • Arbeits- und Bildungsbezogene rechtliche Entwicklungen im Gesundheitswesen

 

MODUL 3

Bewältigung von Konfliktsituationen im Kontext beruflicher Bildungsprozesse

Dieses Modul startet voraussichtl. im SoSe 2023.

Modulinhalte:

  • Konflikterfahrungen und belastende Situationen aus der Berufspraxis der Teilnehmenden
  • Grundstrukturen systemischen Denkens und Handelns
  • Beratung, Mediation und Supervision im Kontext der Konfliktbearbeitung

 

MODUL 4

Gestaltung und Begleitung beruflicher Entwicklungsprozesse

Dieses Modul startet voraussichtl. im WiSe 2023/2024.

Modulinhalte:

  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Onboarding-Prozesse und deren Gestaltung
  • Arbeits- und Berufsrecht
  • Beratung in beruflichen Bildungsprozessen
Qualifikationsziele und angestrebte Lernergebnisse

Veränderte gesetzliche Grundlagen, die Akademisierung der Pflege sowie die Digitalisierung von Arbeit und Bildung stellen nur einige der Herausforderungen dar, die die Handlungsfelder von beruflichem Bildungspersonal (z.B. Praxisanleitende Lehrende) verändern und erweitern. Im Rahmen dieses Zertifikatsangebots erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre pädagogische Expertise gezielt weiterzuentwickeln und ihre pädagogische Praxis bezüglich ausgewählter Handlungsfelder zu reflektieren und zu professionalisieren.

 

Angestrebte Lernziele

MODUL 1

Kompetenzorientierte Gestaltung beruflicher Bildungsprozesse
Die Absolvent*innen des Moduls

  • verstehen Entwicklungslinien und zentrale Begriffe der Kompetenzdebatte,
  • können Kompetenzentwicklungsprozesse im Spannungsfeld individueller, betrieblicher und     gesellschaftlicher Perspektiven reflektieren,
  • sind in der Lage, adressat*innengerechte Lehr-/Lernarrangements in der Aus- und Weiterbildung auf der Grundlage kompetenzorientierter Leitkriterien zu gestalten.

MODUL 2

Innovative Handlungsfelder in den Gesundheitsfachberufen
Die Absolvent*innen des Moduls

  • können innovative Handlungsfelder der Gesundheitsfachberufe identifizieren,
  • können diese hinsichtlich ihrer Rahmenbedingungen, sich bietenden Chancen und Heraus-     forderungen analysieren und bewerten,
  • sind in der Lage, Strategien zur Integration innovativer Handlungsfelder in die berufliche           Bildungsarbeit zu entwickeln und entsprechende Lehr-/Lernarrangements zu gestalten.

MODUL 3

Bewältigung von Konfliktsituationen im Kontext beruflicher Bildungsprozess
Die Absolvent*innen des Moduls

  • können unterschiedliche Anlässe und Ursachen von Konflikten und belastenden Situationen im Rahmen beruflicher Bildungsprozesse identifizieren und analysieren,
  • sind in der Lage, konstruktive Lösungsmöglichkeiten zu gestalten und können diese adressatengerecht kommunizieren,
  • reflektieren ihre eigene Rolle in Konfliktkonstellationen und können die Grenzen ihrer eigenen Kompetenzen zur Konfliktbewältigung erkennen.

MODUL 4

Gestaltung und Begleitung beruflicher Entwicklungsprozesse
Die Absolvent*innen des Moduls

  • verstehen die strategische Bedeutung der Personalgewinnung, -entwicklung und -bindung für die Wettbewerbsfähigkeit von Einrichtungen des Gesundheitswesens,
  • kennen ausgewählte Maßnahmen der Personalgewinnung und -entwicklung und können diese unter Berücksichtigung einrichtungsseitiger Bedarfe ausgestalten und anwenden,
  • erkennen die Relevanz einer betrieblichen Berufsorientierung für unterschiedliche Zielgruppen betrieblicher Bildungsarbeit.
Veranstaltungsformat

Das Zertifikatsangebot besteht aus vier Modulen, die jeweils einzeln gebucht und belegt werden können. Um eine berufsbegleitende Teilnahme zu ermöglichen, sind die Module in einem Blended Learning-Format angelegt. Das bedeutet, jedes Modul umfasst drei Präsenztermine (online oder an der FH Bielefeld) zu je sechs Stunden sowie Selbstlernzeiten, die mittels zur Verfügung gestellter Materialien orts- und zeitflexibel gestaltet werden können.

Kontakt

Bei inhaltlichen Fragen zum Zertifikat
Ronja Preißler, M.A. (Uni)
+49.521.106-70590

Bei Fragen zu Bewerbung und Zulassung Studierendenservice
Heike Pörtner
+49.5241.21143-11

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 01.12. – 15.02. / 01.06. – 10.09.

Danach ggf. Teilnahme am Losverfahren möglich.