FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bachelorstudiengang

Informatik

picture
Studienabschluss:
Bachelor
Studienmodell:
Vollzeitstudiengang
Zulassungsbeschränkung:
ja
Studiendauer:
7 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Studienort:
Minden
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Mit der wachsenden Präsenz der Informationstechnologie in der heutigen Welt hat sich die Informatik von einer technischen Disziplin in ein Fach verwandelt, das in alle Bereiche des privaten und beruflichen Lebens reicht. Aus modernen Unternehmen sind Softwaresysteme nicht mehr wegzudenken. Sie steckt nicht nur im Computer, Tablet oder Smartphone, sondern in nahezu allen komplexen technischen Systemen. Ohne Informatik gäbe es weder das Internet noch das Antiblockiersystem im Auto. Informatikerinnen und Informatiker können in all diesen Bereichen mitarbeiten und die Welt von morgen gestalten.

Das Studium der Informatik auf dem Campus Minden bietet eine solide Grundlage in der Informatik und ihren Anwendungsbereichen. Neben den grundlegenden Disziplinen der Informatik werden auch Kenntnisse und praktische Erfahrungen aus dem Bereich der aktuellen Technologien vermittelt. Das Studium umfasst somit eine fundierte Ausbildung, die auch für zukünftige Entwicklungen eine solide Wissensbasis darstellt. Die breit angelegten Kenntnisse, die die Studierenden im Informatikstudium an der Fachhochschule Bielefeld erlernen, statten sie u.a. mit den erforderlichen Fähigkeiten für eine Tätigkeit im Bereich der Softwareentwicklung, der IT-Sicherheit oder der eingebetteten Systeme aus. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Informatik werden befähigt, unmittelbar nach Abschluss des Studiums anspruchsvolle Aufgaben im Unternehmen selbstständig zu übernehmen.

Studienverlauf

Der Studiengang Informatik vermittelt in den ersten vier Semestern eine solide Grundlage in allen Kernbereichen der Allgemeinen Informatik mit einem Fokus auf Objektorientierter Softwareentwicklung und pragmatischer Nutzung von Technologien des Softwareengineerings in Entwicklerteams. In den zwei darauf folgenden Semestern können frei wählbare Fächer aus verschiedenen Bereichen der Anwendungsprogrammierung belegt werden, z.B. aus der Liste „Methoden der Informatik“ die Wahlfächer Künstliche Intelligenz, Methoden der Computergrafik oder Mustererkennung und Bildverarbeitung oder aus der Liste „Anwendungen der Informatik“ die Wahlfächer Datenbankanwendungen oder Webengineering.

Studieninhalte

1. Semester

  • Einführung in das Berufsfeld
  • Mathematik für Informatiker I
  • Objektorientierte Programmierung
  • Skriptsprachen und XML
  • Technische Informatik

2. Semester

  • Mathematik für Informatiker II
  • Programmiermethoden
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Theoretische Informatik
  • Useability und Datenvisualisierung

3. Semester

  • Software Engineering
  • Betriebssysteme
  • Datenbanken
  • Systemprogrammierung
  • SW-Projektmanagement

4. Semester

  • Softwareprojekt
  • Verteilte Systeme und Kommunikationsnetze
  • Embedded Systems
  • Computergraphik
  • Webbasierte Anwendungen
  • Technical English

5. Semester

  • Grundlagen der BWL
  • Wahlfächer

6. Semester

  • IT-Recht
  • Fachseminar
  • Wahlfächer

7. Semester

  • Praxisphase (13 Wochen)
  • Bachelorarbeit
Berufsfelder

Informatikerinnen und Informatiker werden überall dort benötigt, wo in Unternehmen Softwaresysteme entwickelt oder betrieben werden. Durch das thematisch breit angelegte Studium mit Fokus auf Anwendungsentwicklung für handelsübliche PC’s oder auch für Großrechner und Embedded Systems ergibt sich eine Vielzahl möglicher Tätigkeitsfelder:

  • Entwicklung neuer und Erweiterung bestehender Softwaresysteme bei Unternehmen, Softwarehäusern und Forschungseinrichtungen,
  • Einführung und Erneuerung von Softwaresystemen in Wirtschaft und Verwaltung,
  • Erstellung von Software für technische Geräte und Prozesssteueranlangen.

Es können vielfältige Aufgaben im Bereich der Anforderungsanalyse, der Software-Entwicklung, der Software-Qualitätssicherung, in Betrieb und Wartung sowie in Verkauf und Schulung wahrgenommen werden.

Studienorganisation – 4-Tage-Woche

Die Stundenpläne in der Informatik sind so gestaltet, dass für die Studierenden im Regelsemester nur an vier Tagen in der Woche Veranstaltungen auf dem Campus Minden stattfinden. Somit bleibt ein Wochentag zur freien Verfügung z.B. zur Aufarbeitung der Lehrinhalte oder für die Ausübung einer regelmäßigen Praxis- oder Berufstätigkeit neben dem Studium.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 01.06. - 15.07.

Danach Teilnahme am Losverfahren möglich.