FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Masterstudiengang

Informatik

picture
Studienabschluss:
Master
Studienmodell:
Vollzeitstudiengang
Zulassungsbeschränkung:
nein
Studiendauer:
3 Semester
Studienbeginn:
Sommer- und Wintersemester
Studienort:
Minden
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor) in einer naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen, mathematischen oder betriebswirtschaftlichen Richtung,
  • gute Kenntnisse der angewandten Informatik,
  • sowie ausreichende englische Sprachkenntnisse.

Der vorausgesetzte Bachelor sollte 210 credit points aufweisen (in der Regel 7-semestrig), davon mindestens 100 credit points in den für die Informatik relevanten Fächern.

Bei Bachelorstudiengängen mit nur 180 credit points – oder weniger als 100 credit points in den für die Informatik relevanten Fächern – können die fehlenden credit points durch zusätzliches Belegen von Modulen oder durch betriebliche Praktika erworben werden.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Informatik arbeiten in Unternehmen und Forschungseinrichtungen an komplexen Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Informatik. Es werden vertiefende analytisch-methodische, auf eine wissenschaftliche Arbeitsmethodik ausgerichtete Kompetenzen sowie breite und tiefere fachliche Kompetenzen insbesondere im Bereich Softwareengineering erlangt. Die Absolventinnen und Absolventen werden auf ihre künftigen Tätigkeiten als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Führungskräfte im IT-Bereich vorbereitet. Zusätzlich werden attraktive Möglichkeiten einer akademischen Laufbahn eröffnet.

Neben der fachlichen Qualifikation wird im Masterstudiengang Informatik größter Wert auf die Vermittlung überfachlicher Fähigkeiten gelegt, wie

  • Befähigung zu sicherer analytischer und wissenschaftlich fundierter kritischer Arbeitsweise,
  • Befähigung zur sicheren Anwendung und Weiterentwicklung von Methoden und Technologien in Forschung und Entwicklung,
  • Befähigung zu berufsfeldbezogenen erfolgreichen, eigenverantwortlichen, innovativen Tätigkeiten auf Gebieten der Informatik,
  • Besondere Befähigung zur Bearbeitung komplexer Themenstellungen im Bereich des Softwareengineering,
  • Befähigung zu Leitungstätigkeiten auf Teamebene und Promotion.
Studienverlauf

Der Masterstudiengang Informatik vermittelt in den ersten beiden Semestern weiterführende Themen der Informatik, deren wissenschaftliche Sichtweise und Methoden, und die überfachlichen Fähigkeiten in einem Mix aus Pflicht und Wahlmodulen. Die Module des ersten und des zweiten Semesters sind unabhängig voneinander studierbar. Im dritten Semester schließt das Studium mit der Masterarbeit und dem Kolloquium ab.

Studieninhalte

1./2. Semester

  • Komplexitätstheorie (Winter)
  • Formale Modelle der Informatik
  • Zuverlässige und sichere Softwaresysteme
  • Wahlfach aus Liste „Fortgeschrittene Methoden der Informatik“
  • Wahlfach aus Liste „Wissenschaftliche Anwendungen der Informatik“

1./2. Semester

  • Spezielle Gebiete zum Softwareengineering (Sommer)
  • Business Engineering und IT-Projektmanagement
  • Wahlfach aus Liste „Fortgeschrittene Methoden der Informatik“
  • Wahlfach aus Liste „Wissenschaftliche Anwendungen der Informatik“

3. Semester

  • Masterarbeit
  • Kolloquium


Liste „Fortgeschrittene Methoden der Informatik“

  • Architekturen, Modelle und Sprachen moderner Informationssysteme
  • Grafische Datenverarbeitung
  • Methoden der praktischen Optimierung
  • Compilerbau
  • Moderne Datenbanksysteme
  • Effiziente Algorithmen
  • Innovationsmanagement und Technologietransfer
  • Mobile Anwendungen
  • Operations Research
  • Theoretische Kryptographie

Liste „Wissenschaftliche Anwendungen der Informatik“

  • Computer Vision
  • Visualisierung
  • Hardwarenahe Programmierung
  • Design und Modellierung von Softwaresystemen
  • Intelligente Systeme
  • Systemsicherheit
  • Data Science
  • Distributed Organic Computing Systems
  • Verteilte und eingebettete Systeme
  • Umweltinformatik
Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Informatik sind befähigt, komplexe informatikbezogene Problemstellungen insbesondere im Bereich Software Engineering in Unternehmen und in Forschungseinrichtungen kompetent und wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten und neue Lösungen zu entwickeln. Sie sind nicht auf bestimmte Branchen festgelegt. Sie finden als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Führungskräfte Karriereperspektiven in vielfältigen Bereichen: In der Privatwirtschaft in den IT-Abteilungen und Rechenzentren mittelständischer und großer Unternehmen, bei Softwarehäusern, IT-Dienstleistern und Beratungsunternehmen sowie in spezialisierten Ingenieurbüros. Außerdem eröffnet der Masterstudiengang Informatik seinen Absolventinnen und Absolventen attraktive Möglichkeiten zur Promotion und einer akademischen Laufbahn.

Studienorganisation

Die Stundenpläne im Informatik Master sind so gestaltet, dass alle Veranstaltungen eines Moduls (Seminaristischer Unterricht, Übungen, Praktika) an demselben Wochentag stattfinden und
alle Lehrveranstaltungen des Semesters auf vier Tage in der Woche verteilt sind. Somit bleibt ein Wochentag zur freien Verfügung z.B. zur Aufarbeitung der Lehrinhalte oder für die Ausübung einer regelmäßigen Praxis- oder Berufstätigkeit neben dem Studium.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 15.11. - 15.01. / 01.06. - 15.07.

Danach ggf. Teilnahme am Losverfahren möglich.

Vorkurse & Studienstart