Bachelorstudiengang

Pädagogik der Kindheit

picture
Studienabschluss:
Bachelor
Studienmodell:
Vollzeitstudiengang
Zulassungsbeschränkung:
ja
Studiendauer:
6 Semester
Studienbeginn:
Sommer- und Wintersemester
Studienort:
Bielefeld
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung sowie drei Monate Grundpraktikum in der pädagogischen Praxis mit Kindern vor Beginn des Studiums (siehe blaue Downloadbox).
Für Erzieherinnen und Erzieher besteht auf Antrag die Möglichkeit, sich in der Ausbildung erbrachte Leistungen auf das Modul P1 anerkennen zu lassen.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Der Bachelorstudiengang Pädagogik der Kindheit antwortet auf veränderte Anforderungen an die Erziehungs- und Bildungsarbeit mit Kindern im Alter von 0 – 14 Jahren. Er qualifiziert dazu, Bildungsprozesse pädagogisch zu begleiten und die Bezugspersonen von Kindern zu beraten, weiter zu bilden und zu vernetzen.

Das Studium orientiert sich dabei an einem pädagogischen Verständnis, das die Kinder als „in Beziehung Lernende“ sieht, dieihre kulturelle und natürliche Lebenswelt aktiv erforschen, die in verschiedenen Sprachen sprechen und im Dialog ihr Selbst aktiv gestalten. Der Studiengang vermittelt grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden und qualifiziert in enger Verzahnung mit der Praxis zu eigenständiger Konzeption, Umsetzung und Evaluation von Erziehungs- und Bildungsprozessen in der Kindheit – unter Berücksichtigung der Herausforderungen von zunehmend heterogenen und sich wandelnden Gesellschaften.

Die Studieninhalte orientieren sich dabei an den Bildungsplänen und Vereinbarungen der Bundesländer sowie an nationalen und internationalen Entwicklungen im elementaren und primären Bildungsbereich.

Studienverlauf
  • Sie stellen aus den Lehrangeboten nach Ihren Interessen in den vorgegebenen Modulen Ihren individuellen Studienverlauf zusammen.
  • Sie belegen in den ersten vier Semestern die Angebote der Basics. Diese bieten die Grundlage, um pädagogische Zusammenhänge erkennen, analysieren und verstehen zu können.
  • Die beiden letzten Semester der Profile ermöglichen Ihnen eine Spezialisierung in breit angelegten Berufsfeldern je nach eigenen Interessen.
  • Durch Praxisphasen, die in Seminaren und dem dreisemestrigen Praxisprojekt vorbereitet und begleitet werden, wird das Studium eng mit der Berufspraxis verzahnt.
  • Mit Ihrer Bachelorarbeit setzen Sie sich mit dem Problemkreis des gewählten Themas theoretisch und empirisch auseinander.
  • Um die staatliche Anerkennung zu erlangen, folgt nach dem Studium ein Berufspraktisches Jahr als Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge.
Studieninhalte

Grundlagen (1. – 4. Semester)
A. Grundlagen der PdK
B. Grundlagen der kindlichen Entwicklung
C. Grundlagen der kindlichen Entwicklung, Vertiefung
D. Bildung und Kultur in der PdK
E. Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen der PdK
F. Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen der PdK
G. Pädagogik der Kindheit, Vertiefung

Profile (5. – 6. Semester) zur Auswahl:
H. Entwicklung und Entwicklungsförderung in der Kindheit
I. Kulturelle Bildung: Spiel und Gestaltung – Natur und Medien
J. Kindheit in heterogenen Lebenswelten

Praxisphase 1 (nach dem 1. Semester):
P 1 Praktikum: 30 Arbeitstage über zwei Semester

Praxisphase 2 (3. – 5. Semester):
P2 Praxisprojekt: 60 Arbeitstage über drei Semester

Abschluss (6. Semester)
K. Bachelorarbeit und Kolloquium

Um die staatliche Anerkennung zu erlangen, folgt nach dem Studium ein berufspraktisches Jahr.

Berufsfelder

Der Studiengang bereitet auf alle Berufsfelder vor, in denen Bildungsprozesse von Kindern sowie Erziehungsfragen von Eltern und Professionellen im Zentrum stehen – national wie international. Die Absolventinnen und Absolventen können z.B. als Pädagoginnen und Pädagogen in folgenden Berufsbereichen tätig werden:

  • Erziehung und Bildung von Kindern in KiTas, Familienzentren und Schulen (OGS), in Frühfördereinrichtungen, Kinderdörfern, Heimen, in der offenen Kinderarbeit sowie Projektarbeit (z.B. Genderarbeit, Migrationsarbeit);
  • Bildung, Beratung und Unterstützung von Erwachsenen rund um Kindheit (z.B. Fachberatung für Kindertageseinrichtungen, Beratung, Fort- und Weiterbildung für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Tagespflegeeltern, Eltern, Familien);
  • Rechte der Kinder und Kinderschutz z.B. in nationalen und internationalen Kinderrechts- und Kinderschutzorganisationen, u.a. mit von Gewalt betroffenen Mädchen und Jungen und bei der Arbeit mit Straßenkindern.
Studienschwerpunkte

Im Studiengang Pädagogik der Kindheit können Schwerpunkte und Qualifizierungsbereiche gewählt werden:

  • Global Social Work / Interkulturelle Kompetenzen
  • Musikalische Bildung in der Pädagogik der Kindheit
  • Kultur und Medien
Ausstattung des Fachbereichs

Für Selbststudium und Lehre stehen den Studierenden Computerräume und Medieneinrichtungen, Spezialräume für Theater, bildende Kunst und Musik sowie weitere Forschungs- und Bildungswerkstätten zur Verfügung. Die Fachbereichsbibliothek unterstützt Sie bei Ihrem Studium mit einem aktuellen Fachliteratur- und Zeitschriftenbestand. Die Universitätsbibliothek ist in unmittelbarer Nähe ebenfalls nutzbar. Sie haben zudem Zugriff auf die Internet-Lernplattform der Hochschule.

Weiterführendes Masterangebot

Am Fachbereich kann konsekutiv der Masterabschluss (M.A.) im Studiengang Angewandte Sozialwissenschaften innerhalb von vier Semestern absolviert werden.

Bielefeld als Studienort

Der Hochschulstandort Bielefeld bedeutet die Nähe zu einer Vielzahl von Wohlfahrtsverbänden und Trägerinstitutionen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystem, die den Studierenden Praktikums- und Arbeitsplätze bieten. Sie profitieren von langjährigen und vitalen Kooperationen des Fachbereichs mit den Trägern vor Ort.
Mit Ihrer Entscheidung, in Bielefeld zu studieren, treffen Sie eine gute Wahl: Eine Stadt, die kulturell und hinsichtlich vielseitiger Freizeitangebote manches zu bieten hat.

Kontakt

Studierendenservice
Ingrid Dabrock
+49.521.106-70489

Studienfachberatung | Praxisreferat
Christiane Möcker
+49.521.106-7832

Studiengangsleitung
Prof. Dr. paed. Erika Schulze
+49.521.106-7806

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 01.12. - 15.01. / 01.06. - 15.07.

Danach Teilnahme am Losverfahren möglich.

Vorkurse & Studienstart