FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Schritt für Schritt: Von der Bewerbung bis zur Einschreibung

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für ein Studium an der FH Bielefeld ab? Hier finden Sie eine allgemeine Anleitung, wie man Schritt für Schritt zur Studentin oder zum Studenten wird. Da sich die Bewerbungsverfahren teilweise unterscheiden (z.B. Bachelor, Master, zulassungsfrei oder zulassungsbeschränkt), finden Sie im Navigationsmenü detaillierte Informationen zu den jeweiligen Verfahren. Welches für Sie relevant ist, entnehmen Sie der entsprechenden Studiengangsseite.

Schritt 1: Was möchte ich studieren?

Der Studiengangs-Navigator informiert über sämtliche Studiengänge an der FH Bielefeld. Ob Sozialwesen oder Architektur, ob Bachelor oder Master, Minden oder Bielefeld, Vollzeit, praxisintegriert oder dual – der Navigator filtert die passenden Studiengänge heraus.

Schritt 2: Termine und Fristen einhalten!

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester (01.09. – 28. bzw. 29.02.) startet in der Regel Anfang Juni und endet am 15. Juli eines jeden Jahres. Für das Sommersemester (01.03. – 31.08.) beginnt die Bewerbungsfrist im Regelfall Anfang Dezember und endet am 15. Januar eines Jahres. Die genauen Fristen finden Sie auf der jeweiligen Studiengangsseite.

Aktueller Hinweis:

Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Studiengangsseite.

Schritt 3: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Bachelorstudium an der FH Bielefeld aufnehmen zu können, ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife erforderlich. Es gibt aber auch die Möglichkeit, über eine berufliche Qualifikation zum Studium zugelassen werden zu können. Voraussetzung für ein Masterstudium ist ein bereits erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor). Für Bewerbungen mit ausländischen Zeugnissen oder für Hochschulwechsel gelten gesonderte Regelungen. Neben den formalen Zugangsvoraussetzungen gibt es für manche Studiengänge weitere Kriterien, die für die Einschreibung vorausgesetzt werden, zum Beispiel Vorpraktika oder besondere Fremdsprachenkenntnisse. Die Zugangsvoraussetzungen sind zusammengefasst in der ersten grünen Ausklappbox auf der jeweiligen Studiengangsseite.

Schritt 4: Bewerbung um einen Studienplatz!

Für einige Studiengänge gibt es ein Online-Bewerbungsverfahren über die FH Bielefeld, für manche Studiengänge gilt aber auch das Bewerbungsverfahren über externe Anbieter. In wieder anderen Studiengängen läuft das Bewerbungsverfahren »offline« in Papierform, und das je nach Studiengang über den Studierendenservice in Bielefeld, Gütersloh oder Minden. Außerdem gibt es in einigen Studiengängen eine Eignungsprüfung. Da es für die unterschiedlichen Studiengänge unterschiedliche Bewerbungsverfahren gibt, empfiehlt es sich, den gewünschten Studiengang über den Studiengangs-Navigator auf der Website der FH Bielefeld auszuwählen. Dort wird man über den Button „Bewerbung“ automatisch zum Bewerbungsverfahren für diesen Studiengang geleitet.

Was sind zulassungsbeschränkte Studiengänge?
Für Studiengänge, für die es mehr Bewerberinnen und Bewerber gibt, als Studienplätze zur Verfügung stehen, kann die Hochschule die Zulassung beschränken. In diesem Fall wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Das bedeutet: Es gibt einen festen Bewerbungsschluss und die Zulassungen werden dann nach einem vorher festgelegten Verfahren ermittelt:

Abzüglich der Plätze in den Sonderquoten (z.B. Härtefälle, Bildungsausländer, Zweitstudium) werden
20 % der Studienplätze nach der Note der Hochschulzugangsberechtigung (HZB - Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife) vergeben. Sollten zwei oder mehrere Personen die gleiche Note haben, erhält die Person einen höheren Ranglistenplatz, die einen Dienst (FSJ, Wehrdienst, etc.) absolviert hat. Trifft das auf keine oder mehrere Personen zu, entscheidet im nächsten Schritt das Los. Die übrigen
80 %
der Plätze werden noch einmal in 5 % für beruflich qualifizierte Bewerber*innen und 95 % für das „Auswahlverfahren der Hochschule“ aufgeteilt. Bei letzterem wird die HZB-Note um 0,1 je Wartesemester boniert/verbessert. Es können maximal sieben Wartesemester angerechnet werden und eine Verbesserung ist maximal bis zu einer 0,7 möglich. Auch hier gelten die nachrangigen Kriterien Dienst und Los (siehe oben) analog.

Was sind zulassungsfreie Studiengänge?
Wenn für einen Studiengang ausreichend Studienplätze im Verhältnis zu den Bewerbern zur Verfügung stehen, muss die FH Bielefeld in diesen Fächern kein Auswahlverfahren durchführen. Jeder Bewerber und jede Bewerberin, der bzw. die alle Voraussetzungen für so einen Studiengang (z.B. Fachhochschulreife) erfüllt und die sonstigen Einschreibevoraussetzungen (z.B. Vorpraktikum) nachweisen kann, bekommt den Studienplatz. In diesem Fall entfällt Schritt 5 und es gibt es keinen Zulassungsbescheid. Die Unterlagen können direkt nach der Online-Bewerbung, zur Einschreibung, an den Studierendenservice geschickt werden.

Schritt 5: Jetzt heißt es: abwarten!

Wer sich online über LSF (Online-Service) der FH Bielefeld beworben hat, kann dort den Status seiner Bewerbung überprüfen.

Wer sich über das Portal »hochschulstart.de« um einen Studienplatz beworben hat, kann auch dort den Status der Bewerbung online abfragen.

Eine Statusüberprüfung für Bewerbungen, die auf postalischem Wege laufen, ist nicht möglich.

Wie stehen die Chancen bei N.C.-Studiengängen?
Der Studierendenservice der FH Bielefeld veröffentlicht die Auswahlgrenzen der zulassungsbeschränkten Studiengänge der vergangenen Jahre. So bekommt man einen Eindruck, mit welcher Abschlussnote Bewerberinnen und Bewerber in den vergangenen Semestern zugelassen wurden. Da die Bewerberzahlen von Jahr zu Jahr variieren, kann auch die Note/Auswahlgrenze von Jahr zu Jahr sehr unterschiedlich sein. Die Auswahlgrenze, auch Numerus Clausus (N.C.) genannt, der letzten Jahre bietet also keine verbindliche Auskunft über den N.C. im laufenden Bewerbungszeitraum.

Schritt 6: …endlich zur Einschreibung!

Für die Einschreibung müssen Unterlagen per Post an die FH Bielefeld geschickt werden. Welche Unterlagen das genau sind und welche davon beglaubigt sein müssen, entnehmen Sie bitte der "Checkliste zur Einschreibung" und den "Einschreibungsvoraussetzungen" im Downloadbereich unter Einschreibung.

Schritt 7: Bin ich jetzt Studentin bzw. Student?

Nein, noch nicht ganz. Vorausgesetzt, die Einschreibungsunterlagen waren alle lückenlos ausgefüllt und es haben keine Dokumente gefehlt, muss jetzt noch der Semesterbeitrag bzw. Studiengangsbeitrag überwiesen werden. Nach der Einschreibung wird ein Überweisungsträger mit der Bankverbindung der FH Bielefeld ausgehändigt bzw. zugeschickt. Erst wenn der Beitrag auf dem Konto der FH Bielefeld eingegangen ist, ist man als Studentin oder Student immatrikuliert.

Achtung: Ist die Zahlung nicht innerhalb der genannten Frist eingegangen, wird die Immatrikulation nicht vollzogen.