FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Wartezeitverbesserung

Für Bewerber mit Fachhochschulreife, die in schulischen und praktischen Teil aufgeteilt ist, gibt es die Möglichkeit der Wartezeitverbesserung, sofern zuerst die Berufsausbildung abgeschlossen und der anschließende schulische Teil bis zum 15. Juli 2007 absolviert wurde. Bitte beachten Sie: diese Möglichkeit der Wartezeitverbesserung kommt aufgrund der dafür erforderlichen Voraussetzungen nur noch für sehr wenige Bewerber in Betracht.

Voraussetzungen

Grundsätzlich gilt: wer seine Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16. Januar 2002 erworben und davor eine Berufsausbildung abgeschlossen hat, erhält eine Verbesserung der Wartezeit um ein Halbjahr für je volle sechs Monate Ausbildungszeit, höchstens jedoch vier Halbjahre.

Wurde die Hochschulzugangsberechtigung zwischen dem 15. Januar 2002 und dem 15. Juli 2007 erworben, gibt es nur noch eine Wartezeitverbesserung von zwei Halbjahren.

Wer seine Hochschulzugangsberechtigung nach dem 15. Juli 2007 erworben hat, erhält für die vorherige Absolvierung einer Berufsausbildung keine Wartezeitverbesserung mehr.

 

Sollten Sie die Voraussetzungen erfüllen, schicken Sie nach Ihrer Onlinebewerbung bitte folgende Nachweise, in Kopie, an den Studierendenservice der Fachhochschule Bielefeld:

  • Abschlusszeugnis und -urkunde der Berufsausbildung und
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife).