FH-App -> Aktuelles -> Presse

Presse

Erste kooperative Promotion am Institut für Technische Energie-Systeme (ITES) der Fachhochschule Bielefeld

Bielefeld (fhb). Michael Schneider heißt der erste Student der Fachhochschule Bielefeld und späterer Doktorand, der seine kooperative Promotion zusammen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) am Institut für Technische Energie-Systeme (ITES) der Fachhochschule Bielefeld im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik erfolgreich abschließen konnte. Seine Disputation fand am 2. April 2019 am Lehrstuhl für Technische Elektronik (LTE) der FAU in Erlangen statt, wo Professor Dr. Georg Fischer die Promotion seitens der Universität betreute. Gutachter im Promotionsverfahren waren Professor Dr. Georg Fischer, Professor Dr. Heiner Otten vom Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik der FAU, Bereich Qualitätswissenschaft, sowie Professorin Dr. Eva Schwenzfeier-Hellkamp, Leiterin des ITES, in dessen Team in Bielefeld Michael Schneider von 2011 bis 2016 arbeitete.

Im Rahmen seiner Arbeit entwickelte und evaluierte Michael Schneider ein softwarebasiertes Technisches Risikomanagementsystem für Biogasanlagen (TeRiBi). Die enge Kooperation mit Biogasanlagenbetreibern und Versicherern sowie Sachverständigen führte am Ende zu einem Softwarewerkzeug, das Biogasanlagenbetreibern als Hilfsmittel zur Einführung strukturierter Risikomanagementprozesse dient und technische Risiken reduziert, sowie die Wirtschaftlichkeit der Biogasanlage steigert.

Das Ziel des Instituts für Technische Energie-Systeme (ITES) ist die Untersuchung und Lösung inter- bzw. transdisziplinärer Fragestellungen der systemtechnischen Integration sowie der ökonomischen, ökologischen Optimierung und gesellschaftlichen Integration von dezentralen Energiesystemen.