FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
21.01.2021

Vorsprung durch Vielfalt – Mit Vielfalt zur erfolgreichen digitalen Transformation

Unter dieser Überschrift hatte die Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt am 20.02.2021 zu der finalen Ergebnispräsentation des Projekts „Diversity 4.0“ eingeladen. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Teilprojekt des it’s OWL Verbundvorhabens „AWARE“.

Haus der Vielfalt_PR Text

Im Mittelpunkt stand die Frage, warum Vielfalt ein wichtiger Aspekt für die Gestaltung der digitalen Transformation ist und wie diese Vielfalt im Unternehmen gefördert werden kann, um die Potenziale unterschiedlicher Beschäftigtengruppen optimal zu nutzen.

Vielfalt ist in Unternehmen wichtiger denn je – besonders in Zeiten der digitalen Transformation. Nicht zuletzt hat die aktuelle Pandemie mehr als deutlich gemacht, dass Unternehmen den rasenden Veränderungen der Umwelt rechtzeitig begegnen und Prozesse transformieren müssen. Für eben jene digitale Transformation gilt es, die Potenziale aller Beschäftigten zu erkennen, sie sinnvoll im Unternehmen einzusetzen und zu fördern.

Die Leiterin der Denkfabrik Prof. Swetlana Franken präsentierte gemeinsam mit den beiden Projektmitarbeiterinnen Regina Ihl und Lotte Prädikow die wesentlichen Erkenntnisse aus mehr als zwei Jahren Forschungstätigkeit und stellten als Kernergebnis den Vielfalt+ Check vor. Bei dem Vielfalt+ Check handelt es sich um ein freizugängliches Online-Tool, welches Unternehmen und anderen Organisationen ermöglicht, eine Selbsteinschätzung in Hinblick auf Vielfalt und Inklusion in der eigenen Organisation vorzunehmen, Handlungspotenziale zu erkennen und bestehende Praktiken zu hinterfragen.

Grundlage des Checks bildet ein im Rahmen des Projekts entwickeltes Modell, das Haus der Vielfalt (s. Abbildung). Es zeigt die wichtigsten Handlungsfelder und deren Zusammenhänge bei der Förderung von Vielfalt auf. Die einzelnen Elemente werden im Rahmen des Vielfalt+ Checks abgebildet und durch Beispiele erläutert. Als weitere Hilfe zur Planung und Umsetzung von Maßnahmen wurde zudem ein Vielfalt+ Leitfaden entwickelt, der Impulse, Good Practice-Beispiele und Erläuterungen zu den einzelnen Handlungsfeldern beinhaltet.

Ein zentraler Aspekt bei der Entwicklung des Vielfalt+ Checks war auch die Verknüpfung der beiden Themen Vielfalt und digitale Transformation. Die Verbindung stellt eine besondere Erweiterung des Checks gegenüber anderen Tools dar, die sich entweder auf das eine oder das andere Thema konzentrieren.

Mit dem Check hoffen die Projektverantwortlichen einen Beitrag dazu zu leisten, dass Unternehmen die beiden Themen Vielfalt und digitale Transformation zukünftig gemeinsam denken und gestalten.

Interessierte können den Vielfalt+ Check unter  www.vielfaltplus-check.de aufrufen.

Der Leitfaden ist unter https://vielfaltplus-check.de/VielfaltPlusCheck_Leitfaden.pdf abrufbar.