FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Kooperationen

Die Forschergruppe Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt versteht sich als Teil eines interdiszplinären Netzwerks und kooperiert mit folgenden Partnern:

Mensch-KI Kollaboration ermöglichen: Entwicklung von KI-Kompetenzen bei Beschäftigten

Die Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt ist assoziierter Partner des Projekts „Mensch-KI Kollaboration ermöglichen: Entwicklung von KI-Kompetenzen bei Beschäftigten“.

Das Vorhaben hat zum Ziel, eine durch Systematisierung von KI-Kompetenz zu entwickeln und daran anlehnend spezifische Ansätze zur Kompetenzentwicklung, mit Unterstützung durch KI, für die Praxis abzuleiten. Dadurch soll eine an der Beteiligung des Menschen orientierte Verbreitung und Implementierung von KI in Betrieben gefördert werden.

Center for Entrepreneurship (CFE)

Das Center for Entrepreneurship (CFE) ist die zentralen, hochschulweite Anlaufstelle für das Thema Entrepreneurship an der FH Bielefeld.

Als Kooperationspartner der Denkfabrik, hat sich das CFE zur Aufgabe gemacht alle Gründungsinteressierte der FH in jeder Phasen ihres Gründungsvorhabens aktiv zu unterstützen.

Das CFE möchte für die Themen Unternehmertum & Innovation begeistern und bietet dafür ein breites Spektrum an gründungsrelevanten Angeboten: Erstberatung, Ideengenerierung, curriculare Lehrangebote, außercurriculare Workshops, Betreuung von Abschlussarbeiten, ein exklusives Betreuungsprogramm (Inkubator), Networking, Kooperationen und noch vieles mehr.

Egal wo Ihr steht, was Euch interessiert oder wohin Ihr wollt – wir beraten, unterstützen und qualifizieren Euch an jedem Punkt Eurer Geschäftsidee.

Der Weg zum CFE: https://www.fh-bielefeld.de/forschung/cfe

cfe_rgb_black

Founders Foundation

Die Founders Foundation bildet die nächste Generation erfolgreicher Gründer:innen ausu nd baut im Herzen des deutschen Mittelstands ein nachhaltiges B2B Startup Ökosystem.

Als Vorreiter in der Gründer:innen Ausbildung setzt die Founders Foundation auf das methodisch

fundierte Founders Foundation Education Model, das den gesamten Startup Lifecycle systematisch in verschiedenen Programmen abbildet, um Unternehmer:innen von morgen gezielt vorzubereiten.

Als Nährboden für erfolgreiches Unternehmertum und Pilotprojekt für Deutschlandetabliert die Founders Foundation in der Flächenregion Ostwestfalen-Lippe ein B2BStartup Ökosystem, das Gründungen befördert, die erfolgreiche Zusammenführung von „new and old business“ ermöglicht und so die digitale Zukunft vorantreibt.

Die Stärken der Region mit etablierten Weltmarktführern und internationalen Familienunternehmen nutzend, wurde in diesem Kontext die Hinterland of Things als eine der führenden Tech Konferenzen in Deutschland ins Leben gerufen.

Als gemeinnützige Organisation stellt die Founders Foundation die nachhaltige und erfolgreiche Ausbildung der Gründer:innen ins Zentrum ihres Wirkens gemäß dem Motto: No equity - people first.

Weitere Informationen und die verschiedenen Programme finden sich auf der Webseite der Founders Foundation.

foundersfoundation_logo_schwarz

Move2Make - Lernendes Netzwerk der Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt und Miele

Als Vorreiterunternehmen besitzt Miele ein umfassendes Knowhow in den Feldern Industrie 4.0, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz und steht in einem intensiven Austausch mit Wissenschaft und Forschung.

Für eine intensivere Vernetzung zwischen der FH Bielefeld und Miele wurde gemeinsam mit der Denkfabrik als Koordinator im Juni 2019 das Lernende Netzwerk Miele und FH Bielefeld („Move2Make“) ins Leben gerufen.

Über die Entwicklung und Ausgestaltung passender Instrumente und Formate für die Zusammenarbeit innerhalb ausgewählter Themenbereiche soll eine langfristige Verbindung zwischen FH und Miele etabliert werden aus der beide Seiten Vorteile ziehen.

Denkbar sind neben Bachelor- und Masterarbeiten, vertiefende Semesterprojekte und Auftragsarbeiten, auch gemeinsam genutzte Labore, ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch und größere Forschungsprojekte.

Move2make_logo

 

Ansprechpartner

Bei Fragen oder Anregungen zu möglichen Kooperationen wenden Sie sich bitte jederzeit gern an:
FrankenProjektleitung
Prof. Dr. rer. oec. (RUS) Swetlana Franken
Raum C 408
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon +49.521.106-3755
swetlana.franken@fh-bielefeld.de