FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
29.04.2021

Das 2. ISM Alumni Treffen Fachbereich Wirtschaft der FH Bielefeld - ganz digital

Kerstin Sommer, OStR am Fachbereich Wirtschaft und ihr Orga-Team:
Simone Stach (Absolventin), Anna Weber (Absolventin) und Philip Neufeld (derzeitig ISM Studierender) luden ein

AlumiISM

Haptischer wäre wahrscheinlich ein analoges Treffen gewesen, das war aber wegen der Pandemielage nicht möglich! Aber auch digital kann es sehr herzlich und produktiv zugehen. - Und noch ein positiver Aspekt der digitalen Veranstaltung: Es nahmen auch Studierende und Alumni aus Südkorea, Cagliari, Barcelona und Paris an der Veranstaltung teil. Darunter Ehemalige mit Diplomabschluss aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Insgesamt waren über fünfzig Teilnehmende, darunter als Ehrengast Professor Rudolf Peto, der zu den Mitbegründern des damaligen ESBM Studiengangs vor über 30 Jahren gehört, beim zweiten ISM Alumni Treffen am 24.4. 2021 dabei.

Positiv eingestimmt durch launig nachdenkliche Begrüßungsworte von Professoren aus dem Fachbereich stand zunächst ein „Speed-Dating“ in Breakout-Gruppen auf dem Programm, um Kennenlernen in kleinen Kreisen zu ermöglichen.

Im Anschluss berichteten unter dem Programmpunkt „Real-Life Stories“ sechs Absolventen des ISM bzw. ESM Studiengangs aus ihrem Leben.

Die Themenbereiche waren so unterschiedlich wie die Lebensläufe nach Abschluss des Studiums auch nur sein können: „Mut zum Start-Up“ machten Moritz Mey und Kilian Ekamp, die schon etliche Unternehmen im In-und Ausland gegründet haben. Olga Bosak, aktuell Doktorandin an der Uni Bremen, öffnete den Zuhörenden ein akademisches Fenster für ihre weitere Entwicklung, während Lukas Killich für erfolgreiches Netzwerken warb. Hatidze Alvanidis sprach über ihren spannenden Werdegang mit zahlreichen Höhen und Tiefen bei etlichen Arbeitgebern im Ausland.

Zoom


Den Abschluss machte Christian Clausjürgens, der vor über fünf Jahren nach dem dritten Fehlversuch bei einer Klausur exmatrikuliert wurde und zunächst beruflich und psychisch vor einem Scherbenhaufen stand. Nach zahllosen kurzen Arbeitsverträgen und Schwangerschaftsvertretungen hat er jetzt endlich erfolgreich beruflich Fuß gefasst. - Eine „Real-Life Story“, die die Zuhörerschaft ganz besonders beeindruckte, weil auch Misserfolge zum Leben gehören. Christian Clausjürgens hat anschaulich klargemacht, dass man auch nach erheblichen Fehlschlägen die eigene Wertschätzung immer wieder aufbauen und sich wiederfinden kann.

An digitalen Stehtischen, die die Plattform Wonder ermöglicht, konnten sich die Teilnehmenden zum Abschluss des Treffens bei einem „Brown-Bag Lunch“ noch einmal mit alten oder neuen Freunden zu allen möglichen Themen austauschen.

Und natürlich gibt es auf LinkedIn jetzt eine ISM-Alumni Plattform, auf der dieser Austausch fortgesetzt werden kann: https://www.linkedin.com/groups/9051329/

Fazit: Die große ISM Familie macht Spaß, hilft sich gegenseitig, gibt Impulse und auch mal Ratschläge. Wenn möglich findet die nächste Veranstaltung auf Wunsch vieler Teilnehmender schon im kommenden Jahr statt.