FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
06.10.2017

Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt auf dem 13. Petersberger Industriedialog

Einer Einladung der Industrie- und Handelskammern aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz folgend,

Aussteller_Petersberger_Industriedialog

präsentierte die Forschungsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Swetlana Franken am 28. September ihre Forschungsprojekte im Rahmen des 13. Petersberger Industriedialogs in Bonn.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Neue Arbeitswelten in digitalisierten Unternehmen“ hatte ihren Fokus auf die Auswirkungen der Industrie 4.0 auf die Arbeitsorganisation, Qualifizierungsstrategien, Führung und Unternehmenskultur gelegt, was den Kernkompetenzen der Forschungsgruppe, die sich „Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt“ nennt, entspricht. In vier Forschungsprojekten werden im Forschungsteam Studien zu den Kompetenzanforderungen an die Beschäftigten und Führenden, an die Strukturen und Kulturen im Kontext der Digitalisierung durchgeführt.

Ca. 230 Teilnehmer des Petersberger Industriedialogs, überwiegend aus mittelständischen Unternehmen aus NRW und Rheinland-Pfalz, konnten sich über die Forschungsprojekte der Denkfabrik Digitalisierte Arbeitswelt der FH Bielefeld informieren, wobei die Zwischenergebnisse aus den Projekten auf ein großes Interesse gestoßen sind.