FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

BiTe-Exkursionen

Unternehmensbesuch bei Phoenix Contact am 31.07.2018

Nachdem wir alle den Weg von Bielefeld nach Blomberg gefunden hatten, wurden wir von der ehemaligen Studentin der FH-Bielefeld, Frau Viktoria Vollmer, sehr herzlich begrüßt.
Bei Kaffee und Tee wurde uns zunächst das Unternehmen Phoenix Contact als Marktführer im Bereich Elektrotechnik vorgestellt. Für uns war es sehr beeindruckend zu erfahren, wie groß der Hauptsitz in Blomberg eigentlich ist und in wie vielen Ländern Phoenix Contact mit Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften vertreten ist. Wir haben viele interessante Informationen über die Entwicklung und die Unternehmensgrundsätze erhalten und dadurch auch einen Einblick in die Unternehmenskultur. So wurde uns ein guter Eindruck von Phoenix Contact als Arbeitgeber vermittelt und wir haben außerdem interessante Informationen über Berufsmöglichkeiten und damit verbundene Vorteile erhalten.

Als nächstes stand eine Werksführung auf dem Programm. Zusammen mit unserem Guide ging es quer über das riesige Gelände und durch einige Gebäude. Wir hatten die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Produktionswerkstätten zu bekommen und konnten uns so ein Bild von der Fertigung machen. Dabei haben wir nicht nur spannende Informationen zu einigen Produktionsabläufen bekommen, sondern konnten auch viele Fragen stellen. Uns hat es besonders gefreut, dass wir in der Produktion einige Konzepte, die wir bereits theoretisch im Studium behandelt haben, nun auch in der Praxis erleben konnten. Außerdem haben wir gesehen, wie viele unterschiedliche Funktionsbereiche, zum Beispiel das Testlabor, die Logistik oder die Messeabteilung, an diesem Standort untergebracht sind.

Nach der Werksführung haben wir uns alle zum Mittagessen zusammen gefunden und hatten neben einer leckeren Mahlzeit und Fingerfood in entspannter Atmosphäre die Mög­lichkeit zum Austausch und Netzwerken. Nach dem Mittagessen hat uns Frau Vollmer weitere spezifische und attraktive Informationen bezüglich Praktika und Abschlussarbeiten präsentiert, die für uns natürlich von besonderem Interesse waren.

Am Nachmittag durften wir zum Abschluss an einem Kurzworkshop zum Thema „Agiles Projektmanagement“ teilnehmen, der nicht nur amüsant, sondern auch sehr aufschlussreich war. Nachdem wir spielerisch in das Thema eingeführt wurden, hat Frau Vollmer vorgestellt, was ein selbstorganisiertes Team und die gemeinsame Projektarbeit erfolgreich macht und wie wichtig vor diesem Hintergrund das gemeinsame Verständnis von agilen Werten ist. Dieser Einblick war sehr lehrreich und wir konnten die Basics der am häufigsten eingesetzten Methode im Rahmen von agilem Projektmanagement, der Scrum-Methode, kennen lernen.

Insgesamt waren wir alle von diesem Unternehmensbesuch sehr beeindruckt und begeistert. Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, dieses BiTE-Partnerunterneh­men genauer kennen zu lernen.

 

Besuch der Dr. Oetker Welt am 15.12.16

Auf Einladung unseres BiTE-Partners Dr. Oetker versammelten sich Studierende, Vertreterinnen anderer BiTE-Partnerunternehmen und Hochschulvertreter erwartungsfroh an diesem vorweihnachtlichen Nachmittag im Foyer der Dr. Oetker Welt. Ausgestattet mit Headsets begann die Führung mit der Vorstellung der Aschoffschen Apotheke, der Keimzelle des heute weltbekannten Hauses Dr. Oetker. Dann ging es aufwärts in die Ausstellung, die zahlreiche, historische Gegenstände, wie antike Kochbücher, einen kompletten Kolonialwarenladen und ebenso perfekt restaurierte Firmenfahrzeuge aus den 1930ern und 1960ern beherbergt. Nach dieser Zeitreise sammelte sich die Gruppe vor der Dr. Oetker Versuchsküche, in der tagtäglich die neuesten Produkte unter Haushalts-Bedingungen zur Probe zubereitet werden. Das hat uns Appetit gemacht! Zum Glück gab es deshalb auch eine kleine Stärkung, bei der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl Pudding aus dem riesigen Puddingwunder als auch Müsli kosten konnten.

Bite 15.12.16

Nach unserer leckeren Pudding-Pause führte die Leiterin der Führung die Gruppe in einen ersten von sechs Erlebnisräumen, indem die Geschichte der Entwicklung des Backpulvers „Backin“ durch Dr. August Oetker nacherzählt und auch die erste Handels-Verpackungen präsentiert wurde.
Im zweiten Raum ging es dann um das Thema Qualitätssicherung bei Dr. Oetker.
In einem dritten, größeren Raum waren einige Produktions- und Verpackungsmaschinen ausgestellt, die die rasante Entwicklung der Produktionszahlen eindrucksvoll deutlich machten. Des Weiteren wurden dort auch einige Filme über die verschiedenen Produktionsstandorte von Dr. Oetker vorgeführt.
Der vierte Raum diente den Teilnehmern dazu, sich über die Entwicklung der Marke Dr. Oetker zu informieren und zahlreiche Beispiele der Kommunikationshistorie zu erleben. Die Zubereitung eines originalen Dr. Oetker Gugelhupf inklusive des begleitenden Geruchserlebnisses, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im fünften Raum erleben, bevor es im sechsten Raum um die vielseitigen Anlässe des Genusses der gesamten Breite von Dr. Oetker Produkten ging.

Zum Ende der Führung wurden alle BiTE-Gäste noch dazu eingeladen, eine Auswahl an Produkten von Dr. Oetker zu testen. Von einem köstlichen Pizzabuffet, über Bionade, bis hin zu Schokoladenpudding konnten die Teilnehmer die Geschmackswelt von Dr. Oetker erleben. Abschließend gab es die Möglichkeit im hauseigenen Dr. Oetker Shop alle Artikel, die es auf dem deutschen Markt gibt, kostengünstig zu erwerben. Als kleine Überraschung versteckte sich hinter einem der Besucherausweise der Teilnehmer ein roter Punkt, welcher als Gewinn eine Mitgliedschaft im Dr. Oetker Back-Club beinhaltete. Wir gratulieren unserer BiTE-Studentin herzlich dazu!

Nach all diesen Eindrücken folgten wir gestärkt einem Vortrag über die Einstiegsmöglichkeiten bei Dr. Oetker, indem auch auf die zahlreichen Praktikumsangebote und insbesondere auch auf das Trainee-Programm hingewiesen wurde.

Alles in Allem ein toller Nachmittag und eine gute Mischung aus wissenswerten Informationen und erlebter Produkt-, Marken-, und Unternehmenskultur. Wir sagen Danke und kommen gerne wieder!

 

EXKURSION CLAAS 

claas

Janina Ostendorf (Hochschulmanagement CLAAS KGaA), Prof. Dr. Uwe Rössler (Dekan Wirtschaft und Gesundheit FH Bielefeld), Lothar Kriszun (Mitglied der Konzernleitung CLAAS), BiTE Studentinnen Melina Breese,  Jana Meyer, Christina Beckhoff, Lisa Bökenhans, Magdalena Ivesic, Martin Kalis (careercenter FH Bielefeld) und Michael Hyllan (Leiter Personalmanagement CLAAS KGaA)

Bielefelder Talent- und Engagiertenförderung zu Besuch bei CLAAS

Harsewinkel, November 2013.  Eine Werksbesichtigung der größten Produktionsstätte von Mähdreschern und Feldhäckslern in Europa, ein Kennenlernen eines Mitglieds der CLAAS Konzernleitung und ein Karrieregespräch mit dem Leiter Personalmanagement - das war das Programm für den ersten Jahrgang der Bielefelder Talent- und Engagiertenförderung (BiTE) der Fachhochschule Bielefeld beim Agrartechnikhersteller CLAAS in Harsewinkel.

CLAAS, als ein Projektpartner der ersten Stunde, lud die Engagierten zur Exkursion nach Harsewinkel. Begleitet durch Dekan Prof. Dr. Uwe Rössler und Martin Kalis, Leiter des Careercenters Wirtschaft der FH Bielefeld, konnten sich die Studierenden ein umfangreiches Bild über das Partnerunternehmen machen. "Die Produktionsbesichtigung durch einen erfahrenen Claasianer war beeindruckend. Besonders interessant war hier das moderne Logistiksystem", so Christina Beckhoff, Studentin der FH Bielefeld.

Lothar Kriszun, Mitglied der CLAAS Konzernleitung, Mitglied des Hochschulrates der FH Bielefeld und selbst Alumnus, begrüßte die Akteure des BiTE-Projektes und stellte die Bedeutung begabter und engagierter Studierender für CLAAS heraus: "Für uns ist es selbstverständlich, das BiTE Programm als Partner zu begleiten und besonders begabten Studierenden Karriere-Perspektiven aufzuzeigen und anzubieten." Neben der Werksbesichtigung hatten die Studentinnen bei einem Mittagessen Gelegenheit mit Michael Hyllan, Leiter Personalmanagement CLAAS KGaA, Karrierefragen zu klären.

Für die erste Gruppe, bestehend aus fünf Studentinnen der Betriebswirtschaftslehre und einer Studentin des Wirtschaftsrechts, rundete der Besuch in Harsewinkel das Bild des Partnerunternehmens ab. Janina Ostendorf, Hochschulmanagement CLAAS KGaA, verwies zudem auf die speziell für begabte Studierende ausgelegten Programme wie das GAP Year oder CLAAS Master Program.

Die Förderung BiTE wurde Anfang des Jahres von der FH Bielefeld ins Leben, um Studierende weiterzuentwickeln, die neben sehr guten Studienleistungen auch außerfachliches Engagement zeigen. Voraussetzung für die Teilnahme am Programm sind, neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der FH Bielefeld, sehr gute Studienleistungen, ein Auslandsaufenthalt und eine Tätigkeit am Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit.

 

Pressebildarchiv auf claas.com

Besuchen Sie unser Pressebildarchiv im Internet. 1.600 Bilder stehen Ihnen kostenfrei für Ihre journalistische Berichterstattung zur Verfügung. www.claas-gruppe.com > Pressebildarchiv

 

Über CLAAS

Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS (www.claas.com) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt CLAAS auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und Grünland-Erntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro.

 

BiTE  goes Berlin!

Die Exkursion des laufenden Wintersemesters führte unseren BiTE-Freundeskreis diesmal in Richtung Hauptstadt. Am Morgen des 07. Septembers machte sich die Gruppe aus engagierten Studenten und Vertretern unserer Praxispartner auf den Weg zur "Internationalen Funkausstellung"nach Berlin.

IFA

Nach einem herzlichen Empfang durch Sven Berg (Deutsche Telekom) betrat die Gruppe das IFA-Gelände. Während einer kurzen Stärkung im Messe-Vorstandsbesprechungsraum des Konzerns, erhielten die Studierenden einen umfassenden Einblick in die Messe- und Produktpräsentation der Telekom AG.

Telekom

Sven Berg (Marketing Telekom) präsentiert das IFA-Thema "MagentaEins"

Im Anschluss an die Besichtigung des gigantischen Messestandes hatte die Gruppe die Gelegenheit Fragen zu stellen, wie auch Informationen über Einstiegsmöglichkeiten bei der Telekom einzuholen.
Bevor später der Weg ins Hostel angetreten wurde, nutzen die Exkursionsteilnehmer die restliche Zeit um die Messe auf "eigene Faust" zu erkunden und sich weitere Aussteller der IFA anzusehen. Am Abend fanden sich alle, in einem an der Spree gelegenen Restaurant wieder, um in gemütlicher Runde den Tag Revue passieren zu lassen und danach auf dem Berlin-Festival die Nacht zum Tag zu machen.

Der folgende Montag begann daraufhin mit einer Besichtigung unseres Fachbereichs´ START UP` "Urlaubspiraten". Der ehemalige BWL-Student Igor Simonow begrüßte alle herzlich und erzählte eindrucksvoll von den Anfängen seines, aus der BIfU-Gründerwerkstatt hervorgegangenen, Unternehmens und wie bemerkenswert die "Urlaubspiraten" seitdem gewachsen sind.

 Urlaubspiraten

Igor Simonow (Geschäftsführer Urlaubspiraten) erläutert weltweite Marktanteile

 Nach dem Mittagessen stand ein Besuch bei der Gründungsunternehmung "365FarmNet" auf dem Programm.  Dieses IT-Start-UP steht in enger Verbindung mit unserem BiTE-Partner "CLAAS". Es gab einen herzlichen Empfang in den charmanten, neubezogenen Büroräumen in denen die Gruppe Informationen rund um das junge Unternehmen erhielt, welches sich mit der  Entwicklung von Softwarelösungen in der Landwirtschaft befasst.

claas

Janina Ostendorf (Hochschulmanagement CLAAS), Elena Glitz (Marketing & Sales 365FarmNet) und
Maria Caridia (Personal Manager 365FarmNet) begrüßen die BiTE-Exkursion

Am Abend traten die BiTE-Mitglieder dann den Weg zurück nach Bielefeld an. Nach dieser gelungenen Exkursion dürfen wir uns herzlich bei unseren BiTE-Partnern Deutsche Telekom, CLAAS, Urlaubspiraten und 365FarmNet bedanken. Ebenfalls ein großes "Danke sehr!"geht an die Lehreinheit Wirtschaft und Dekan Prof. Dr. Rössler für die Ermöglichung unserer Fahrt.

Martin Kalis (Leiter Karriere und Praktikum, Koordinator des BiTE-Programms)