FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
21.05.2014

Diversity-Projekt mit der Bosch GmbH: mit Fachkompetenz und Kreativität zum Erfolg

Der Abend des 20. Mai war für viele Studentinnen und Studenten des Bereichs Wirtschaft ein Erfolgserlebnis:

Der Abend des 20. Mai war für viele Studentinnen und Studenten des Bereichs Wirtschaft ein Erfolgserlebnis: Nach sieben Monaten intensiver Arbeit mit spannenden Brainstorming-Sitzungen, Literatur- und Internetrecherchen und vielfältigen kreativen Aktivitäten haben sie eine sehr erfolgreiche Abschlusspräsentation für eine fünfköpfige Delegation der Bosch GmbH gehalten.

Bosch-Diversity

Das von Frau Prof. Franken und Frau Prof. Reichart geleitete Praxisprojekt startete mit einer Kick off - Veranstaltung  am 7. Oktober 2013. Die Aufgabe, die von zwei Managerinnen der Bosch GmbH (Abteilungsleiterin Zukunftsprojekte Bettina Rentel und Office for Engineering Vessela Welle) gestellt wurde, erforderte besondere Kompetenzen und viel Kreativität. Es sollte ein Szenario für ein Kurzvideo zum Thema Diversity bei Bosch, insbesondere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, entwickelt werden.

Das Projektteam aus Professorinnen und Studierenden der Fachrichtungen BWL und Wirtschaftspsychologie, aus verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen, mit den Schwerpunkten Personal/Organisation und Marketing hat sich dieser Aufgabe mit Fachwissen, Erfahrungen und viel Elan gewidmet. In den sieben Monaten gab es regelmäßige Treffen mit und ohne Vertreter des Unternehmens, gemeinsame Telefonkonferenzen, Informationsaustausch und Abstimmungen per Internet. Den Höhepunkt des Projektes bildeten die Dreharbeiten im April. Man kann nur staunen, wie viel Kreativität und schauspielerisches Talent unsere Studierenden besitzen! Alles aus einer Hand - Regie, Dreharbeiten, Dialoge, Kostüme, Maske, Bühnengestaltung  - und das Ergebnis lässt sich sehen. Demnächst wird nach unserem Szenario professionell ein Film gedreht, der bei Bosch, auf YouTube und anderen Plattformen gepostet wird.

Die Bosch-Delegation, verstärkt durch die Leiterin der Personalabteilung, einen weiteren Manager und einen Vertreter des Justizministeriums aus Niedersachsen, hat am 20. Mai die hervorragende Leistung des Projektteams gewürdigt und sich mit Geschenken und Angeboten bedankt.  Und es ging nicht nur um Blumen und Champagner, sondern auch um Angebote für Praktika, Abschlussarbeiten und um eine Einladung für das ganze Team, zu dem Diversity-Tag der Bosch GmbH am 24. Juni nach Hildesheim zu kommen, um über das Projekt zu berichten und zusammen mit den Bosch-Beschäftigten zu feiern.