FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
27.05.2020

FH Bielefeld kooperiert mit der „FH Campus Wien“

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags per Videokonferenz.

Ein Screenshot einer Videokonferenz mit 15 Personen.

Die FH Campus Wien ist mit rund 7.000 Studierenden die größte Fachhochschule in Österreich. Das Angebot einiger der sieben Departments deckt sich inhaltlich und insbesondere auf der Projektebene mit den Forschungsschwerpunkten der Fachhochschule (FH) Bielefeld. „Beim Besuch der Delegation aus Wien vor einem Jahr zeigte sich sehr schnell, dass die gemeinsamen Interessen insbesondere im Bereich Gesundheit und Technik liegen“, berichtet Professor Dr. Rolf Naumann, Dekan in Vertretung des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM). Zusammen mit Professorin Dr. Annette Nauerth vom Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit sowie Professor Dr. Axel Schneider, Forschungsbeauftragter am Fachbereich IuM, stellte er damals laufende und geplante Forschungsarbeiten vor. Schnell entstand der Wunsch der Zusammenarbeit.

Die Präsidentin der FH Bielefeld, Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, zu dem Vertrag: „Es ist berührend und beeindruckend, zu erleben, dass dank des Engagements eines ehemaligen Bielefelders nachhaltige und wertvolle Kooperationen entstehen. Mit der FH Campus Wien werden unsere Projekte ‚CareTech OWL‘ oder ‚Future Rail‘ weitere Impulse erfahren und wir werden alle von dieser Zusammenarbeit profitieren. Es ist bemerkenswert, dass sich viele Kolleginnen und Kollegen beider Hochschulen interdisziplinär und über verschiedene Themen hinweg einbringen.“

Eine Besonderheit der Partnerschaft ist, dass sie von einem Absolventen der FH Bielefeld initiiert wurde. Professor Dr. Gerhard Schildt lebt und lehrt seit 20 Jahren in Wien. Der gebürtige Bielefelder machte seinen ersten Hochschulabschluss als bester Absolvent im Jahr 1966 im Bereich Elektrotechnik an der damaligen Staatlichen Ingenieurschule für Maschinenwesen, einer Vorgängereinrichtung der FH Bielefeld. „Diese Verbindung hat mich nie losgelassen! Die Ausbildung war eine ideale Grundlage für meinen beruflichen Werdegang. Darüber hinaus hat mich der Besuch der FH auf dem Campus Bielefeld im vergangenen Jahr tief beeindruckt, so dass ich nachhaltig vom Gewinn für meine jetzige Hochschule überzeugt bin.“

Professorin Dr. Barbara Bittner, Rektorin der FH Campus Wien, und Professor Dr. Heimo Sandtner, Vizerektor für Forschung und Entwicklung in Wien, unterzeichneten am 13. Mai 2020 gemeinsam mit Professorin Schramm-Wölk den Kooperationsvertrag per Videokonferenz. Sowohl Professor Naumann als auch Professor Dr. Andreas Posch, Departmentleiter Technik an der FH Campus Wien, betonten, dass es darum gehe, „die Kräfte zu bündeln und in zukunftsträchtigen Themenfeldern inhaltlich loszulegen.“ Aus diesem Grund folgte direkt im Anschluss an die Unterzeichnung ein Austausch unter den mitwirkenden Lehrenden sowie dem International Office der FH Bielefeld, um konkrete Schritte zu planen, wie die Fokussierung auf den Austausch von Studierenden und Lehrenden sowie gemeinsame Forschungstätigkeiten und Publikationen. Des Weiteren sollen Symposien und Fachkonferenzen zu Gesundheit und Technik sowie zur Sicherheitstechnik von autonom fahrenden Schienenfahrzeugen stattfinden.  

Text: Tanja Hage