FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

E-Learning Community Server

Team Teaching, interkultureller Austausch, ein größeres Kursangebot... All das und noch mehr bietet der E-Learning Community Server (ECS), der zu Beginn des Wintersemesters 2020/2021 an den Start gegangen ist.

 Lampe mit 8 Strahlern

Photo by Fabio Bracht on Unsplash

 

Was ist der ECS?

Der ECS ist eine einfache technische Lösung für internationale und kollaborative Lehrprojekte. Über die ECS-Schnittstelle können verschiedene Learning Management Systeme (LMS) miteinander verbunden werden. Anstatt Studierende aus dem Ausland an unserer Hochschule einschreiben zu müssen, können die ausländischen Studierenden ganz bequem über ihr eigenes LMS auf ausgewählte ILIAS-Kurse der FH zugreifen. So können die Lehrenden freie Lehr-/Lernmaterialien für alle Studierenden bereitstellen (Lizenzrechte sind zu beachten), und den Studierenden wird innerhalb von ILIAS die Möglichkeit zur Kollaboration eröffnet.

 

Wie kann ich als Lehrende*r Zugriff auf den ECS erhalten?

Der Austauschserver steht aktuell nur Lehrenden aus dem Projekt Digital Mobil @ FH Bielefeld für internationale Lehrprojekte zur Verfügung. Wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen gerne an digitalmobil@fh-bielefeld.de .

 

Wo gibt es vertiefende Informationen?

In der Downloadbox finden Sie das Handout der Präsentation "Linking Learning Management Systems - Interuniversity course sharing at the touch of a button", die im Rahmen der DAAD Moving Target Konferenz 2020 vorgestellt wurde. In der Präsentation finden Sie ebenfalls Links zu Demo-Videos, welche die Funktionsweise des technischen Datenaustauschs veranschaulichen.

 

ECS in Zahlen

Zum Wintersemester 2020/2021 wurden 4 Partnerhochschulen mit dem ECS verbunden: Die TDU Istanbul (Türkei), die Shota Meskhia State Teaching University of Zugdidi (Georgien), die University of Alberta (Kanada) sowie die University of Gothenburg (Schweden). Aktuell greifen ca. 80 Studierende der Partnerhochschulen auf unser ILIAS zu (Stand: Okt. 2020).