FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bachelorstudiengang

Maschinenbau (praxisintegriert)

picture
Studienabschluss:
Bachelor
Studienmodell:
praxisintegrierter Studiengang
Zulassungsbeschränkung:
nein
Studiendauer:
7 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Studienort:
Minden
Fachbereich:
Zugangsvoraussetzungen

Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung und Nachweis einer studienbegleitenden Praxistätigkeit in einem Unternehmen. Für das praxisintegrierte Studium ist ein Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bzw. ein Arbeitsverhältnis notwendig. Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Unternehmen ist nachzuweisen.

Alle Zugangsmöglichkeiten (mit Fach-/Abitur, mit ausländischen Zeugnissen, mit beruflicher Qualifikation, Studiengangs-/Hochschulwechsel etc.) finden Sie unter dem Punkt „Bewerbung“ (grüner Button).

Studienziele

Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden die grundlegenden Kenntnisse zu vermitteln, die nahezu allen verschiedenen Ausprägungen des Maschinenbaus gemeinsam sind. Eine besonders starke Ausprägung des anwendungsbezogenen Studiums wird durch den studienbegleitenden Einsatz der Studierenden in den kooperierenden Unternehmen erreicht. Eine fachliche Vertiefung ist für die grundlegenden Richtungen Konstruktion, Fertigung und Kunststofftechnik vorgesehen. Zielergänzend sind die betriebswirtschaftlichen, fremdsprachlichen Kenntnisse sowie die Inhalte des Projekt- und Qualitätsmanagements.

Studienverlauf

Im praxisintegrierten Bachelorstudiengang Maschinenbau wechseln sich Praxisphasen im Unternehmen (elf Wochen) mit Theoriephasen an der Hochschule (zwölf Wochen) ab. Die Studierenden bereiten sich anhand didaktisch aufbereiteter Studienbriefe auch während der Praxisphasen auf die Theoriephasen vor. Auf Basis von allgemeinen Grundqualifikationen des Maschinenbaus können sich die Studierenden entsprechend ihrer individuellen Neigungen verschiedenen Schwerpunkten widmen. Grundlage bilden die klassischen technischen Fächer, wie zum Beispiel Mechanik, Konstruktionselemente, Thermodynamik und Werkstoffkunde, flankiert und ergänzt von mathematischen, elektrotechnischen und betriebswirtschaftlichen Lehrinhalten. Eine fachliche Ausrichtung in die Bereiche Konstruktionstechnik, Fertigungstechnik und Kunststofftechnik runden das Studium ab.

Studieninhalte

1. Semester

  • Einführung in das Berufsfeld
  • Mathematik 1
  • Werkstoffkunde und -prüfung 1
  • Technische Mechanik – Statik
  • Konstruktionselemente / CAD 1

2. Semester

  • Werkstoffkunde und -prüfung 2
  • Mathematik 2
  • Physik
  • Technische Mechanik – Festigkeitslehre
  • Konstruktionselemente /CAD 2

3. Semester

  • Mathematik 3
  • Methoden wissenschaftlichen Arbeitens / Projektmanagement
  • Technische Mechanik – Kinematik und Kinetik
  • Konstruktionselemente / CAD 3
  • Elektrotechnik / Elektronik

4. Semester

  • Praxismodul 1
  • Technische Thermodynamik
  • Industriebetriebslehre
  • Strömungslehre
  • Messtechnik und Sensorik
  • Pflichtmodul aus Fachrichtung 1, 2 oder 3

5. Semester

  • Praxismodul 2
  • Technisches Englisch
  • Regelungstechnik
  • Informatik
  • Pflichtmodul aus Fachrichtung 1, 2 oder 3

6. Semester

  • Praxismodul 3
  • Steuerungs- und Automatisierungstechnik
  • Projekt Angewandte Wissenschaft
  • Pflichtmodul aus Fachrichtung 1, 2 oder 3
  • Wahlpflichtmodul 1

7. Semester

  • Qualitätsmanagement
  • Wahlpflichtmodul 2
  • Bachelorarbeit
  • Kolloquium


Fachrichtung 1: Konstruktion
Fachrichtung 2: Fertigungstechnik
Fachrichtung 3: Kunststofftechnik

Berufsfelder

Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure sind in vielen Branchen gesuchte Fach- und Führungskräfte, beispielsweise in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Bauund Grundstoffindustrie, der Chemie- und Pharmaindustrie, in Consulting-Unternehmen, in Unternehmen der Konsumgüterindustrie, in Konstruktionsbüros, Unternehmen der Elektrotechnik, der Elektroindustrie und des Fahrzeugbaus.

Praxisintegriertes Studium

Im praxisintegrierten Studium sind die Studierenden über die gesamte Studiendauer in einem Unternehmen beschäftigt. Dadurch wachsen sie von Beginn an in das Unternehmen hinein und können die akademische Ausbildung mit der beruflichen Praxis kombinieren. Ziel ist, das in der Theorie erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden und umgekehrt. Die Arbeitsweise in Unternehmen und damit die speziellen Praxisanforderungen sind ihnen vertraut.

Informationen über Praxisplatzangebote und zur Bewerbung bei den Unternehmen erhalten Sie im Unternehmensportal sowie über unsere E-Mail-Verteiler für Studieninteressierte. www.fh-bielefeld.de/praxisintegriertes-studium/studieninteressierte